| | Kommentieren

Konzert: “Yvonne Mwale & Band” in der Neuen Golden-Ross-Kaserne am 20. Januar

Yvonne Mwale bringt afrikanische Wärme in die historischen Mauern der Golden-Ross-Kaserne. Irgendwo zwischen Soul, Ethno-Jazz, Blues und Pop erzählt sie mit ihren Liedern Geschichten aus ihrer bewegten Jugend, die sie teilweise als Straßenkind in Sambia verbringen musste. Allerdings: immer ohne Wehleidigkeit und mit einem positiven Blick nach vorne. (mehr …)

| | Kommentieren

Kostümverkauf im Staatstheater am 20. Januar ab 11:11 Uhr

Am Samstag, den 20. Januar von 11:11 Uhr bis 15 Uhr findet der beliebte alljährliche Kostümverkauf im Kleinen Haus statt. Die Kostümabteilung sucht zu diesem Anlass wieder witzige, schräge, bunte Kreationen aus dem reichhaltigen Fundus zusammen, die nicht mehr auf der Bühne benötigt werden. Es warten über 10 Kostümständer mit fast 1.000 Teilen auf Käufer. Die Kostüme können direkt in Umkleidekabinen anprobiert werden. Von Klein-Accessoires ab 50 Cent bis zu besonderen Einzelstücken für bis zu 50 Euro ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Viele Teile sind auch für Kinder geeignet. Ein Highlight ist sicherlich der Schwarze Ritter aus Monty Python’s Spamalot und das Osterei aus Peterchens Mondfahrt. Da der Andrang erfahrungsgemäß so groß ist, dass nicht alle Besucher gleichzeitig eingelassen werden können, bieten die Theaterfreunde für alle Wartenden ab 10 Uhr Kaffee und Kuchen im Foyer des Kleinen Hauses an.

| | Kommentieren

Party: “Hold The Line” mit David Delane am 19. Januar im Red Cat

Frei nach dem Motto “Was nicht passt, wird passend gemacht” macht David Delane Haftbefehl tanzbar und vereint Tyga mit Limp Bizkit. Sein musikalisches Upcycling, das er auf höchstem Niveau betreibt, brachte ihm übrigens 2015 als jüngster Finalist aller Zeiten den zweiten Platz beim Red Bull 3style Contest ein.

Wer sich selbst überzeugen will: Im Januar kommt der talentierte Boy ins Red Cat zu Hold The Line mit viel HipHop und Trap im Gepäck.

 

| | Kommentieren

Neon Nature – Ausstellung im Pengland ab 19. Januar

Ein Wald aus Abfall, ein Projekt im Zeichen des Umweltschutzes: Um auf die steigende Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen, hat Nina Weilbächer aus mehreren Kubikmetern Plastikmüll einen lebensgroßen begehbaren Wald gezaubert, der auf Interaktionen des Besuchers mit Licht und Geräuschen reagiert. Mit der Hilfe von Kommilitonen und weiteren Unterstützern ist der Studentin dieses aufwendige Projekt als Abschluss ihres Mediendesign-Bachelors an der Hochschule Mainz gelungen. Es kann ab 19. Januar eine Woche lang im Häuschen des Peng auf dem Gelände des Alten Rohrlagers begangen werden. Eröffnung am 19. Januar um 20 Uhr.
Musikalisch wird die Vernissage von Eddy Hernandez & Jonas Hühne vom Mach-Mal-Langsam Kollektiv durch die Nacht begleitet. Als Finissage wird am 26. Januar von 10 bis 14 Uhr ein Booze Party Brunch stattfinden. Geöffnet ist die Ausstellung ansonsten am Dienstag und Donnerstag jeweils von 17 bis 22 Uhr.

| | Kommentieren

Konzert: Bonita & The Blues Shacks am 18. Januar im SWR Foyer

Blues und Soul, eine faszinierende Bühnenpräsenz und High Energy-Konzerte:

B.B. & The Blues Shacks sind seit 25 Jahren auf der Bühne und führen durch alle Gefühlswelten. Die Grammy-Gewinner um die Brüder Andreas und Michael Arlt gehören zur Champions League des Blues. Rhythm ‚n‘ Groove verschmilzt mit Ohrwürmern a la B.B. King. Mit der südafrikanischen Sängerin Bonita kommt eine zusätzliche Facette ins Spiel: Blues & Soul vom Feinsten – von den glorreichen Anfängen bis heute. Beginn um 19 Uhr, Eintritt kostenlos.

| | Kommentieren

“Go Go Berlin” Konzert im Kulturclub schon schön am 18. Januar

Viel ist passiert, seit Dänemarks Vorzeige-Rocker Go Go Berlin vor fast zwei Jahren ihr Debütalbum veröffentlichten. Die Jungs spielten Konzerte quer durch Europa, China, Indien und den USA. Sogar ein Auftritt im “Germany’s Next Topmodel”-Finale war dabei! Als bekannt wurde, dass ein neues Album vor der Türe steht, war sofort klar, dass sie unbedingt auch wieder ins schon schön kommen müssen. (mehr …)

| | Kommentieren

Impro-Theater mit den Schlaraffen und Coucou am 17. Januar im P1 (Uni)

Jetzt zünd endlich den Knaller! Die Schlaraffen sind spät dran mit ihrem Neujahrsfeuerwerk. Doch das soll dem Explosionspotential keinen Abbruch tun, im Gegenteil: Mit “Coucou” haben sie sich improvisierte Unterstützung ins Boot geholt. Gebrochene Vorsätze, der Silvesteranruf vom Ex oder ein Glückskeks ohne Zettel sind Themen des geladenen Abends im P1 auf dem Unicampus.

Beginn ist um 10 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Eintritt 7 Euro/ 5 Euro ermäßigt oder im VVK.

 

| | Kommentieren

Kampfmittelsondierung Große Langgasse am 15. Januar

Nach der Fastnachtszeit 2018 beginnen die vorbereitenden Tief- und Straßenbauarbeiten in der Großen Langgasse. Die Stadt wird dazu vom 15.-28. Januar eine Kampfmittelsondierung in diesem Gebiet durchführen. Diese Untersuchung ist erforderlich, um eventuell nicht detonierte oder zurückgelassene Kampfmittel im Boden aufzufinden. Es dürfen daher keine Fahrzeuge im jeweiligen Untersuchungsabschnitt abgestellt werden. Dies betrifft die Straßenzüge

– Umbach,
– Große Langgasse,
– Kleine Langgasse,
– Spritzengasse,
– Kötherhofstraße,
– Inselstraße,
– Vordere Präsenzgasse,
– Emmeransstraße,
– Welschnonnengasse sowie
– Teilabschnitte der Steingasse, Gymnasiumstraße und Dominikanerstraße.

Die Arbeiten werden abschnittsweise durchgeführt und dauern ca. 14 Tage. Über diesen Zeitraum werden Halteverbotsschilder aufgestellt, die tageweise wechselnd begrenzt sind. Die Arbeiten werden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt. Es kann zu Behinderungen kommen.

| | Kommentieren

Tanzmainz Festival “UPDATE #2” vom 2. – 10. März

Vom 2. bis 10. März zeigt das Staatstheater zum zweiten Mal zwischen den „großen“ tanzmainz festivals ein UPDATE.
Spätestens durch die Auszeichnung mit dem höchsten deutschen Theaterpreis DER FAUST Anfang November an Guy Nader und Maria Campos für “Fall Seven Times” ist der Tanz am Staatstheater ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Eröffnet wird UPDATE von dem Berliner Verein LUCKY TRIMMER – ein Best of der Formate der letzten Jahre, die den drei goldenen LUCKY-Regeln folgen: originell, mutig und alles in zehn Minuten! Mit La Briqueterie folgt den Berlinern ein französisches Produktionshaus, das sich in einem alten Ziegelwerk am Rande von Paris um den tänzerischen Nachwuchs verdient macht. Zu Gast in Mainz sind außerdem TROIS C-L aus Luxemburg mit einem dreiteiligen Abend. Tanz und Tanztheater, Breakdance, Performance, Live-Installation. Es wird poetisch, wild, akrobatisch, meditativ, klassisch und zeitgenössisch …  Karten sind ab Samstag, 13.1. im Vorverkauf.

| | Kommentieren

Kandidaten für den Vereinsvorsitz vom 1. FSV Mainz 05 stellen sich am 14. Januar vor

Die Kandidaten für die Wahl zum Vereins- und Vorstandsvorsitz des 1. FSV Mainz 05 stehen fest. Sie werden sich am Sonntag, 14. Januar (11 Uhr, OPEL ARENA) den Vereinsmitgliedern vorstellen. Auch Nicht-Mitglieder sind eingeladen!
Fünf Männer und Frauen sind noch im Rennen, um dann auch eine weitere Woche später auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonntag, 21. Januar zur Wahl für die Nachfolge des gerade zurückgetretenen Vorsitzenden Johannes Kaluza anzutreten:
Silvio Aita (Leiter Buchhaltung Kokinetics GmbH)
Jürgen Doetz (Journalist und Unternehmensberater)
Eva-Maria Federhenn (Juristin, R+V Versicherung)
Stefan Hofmann (Diplom-Verwaltungswirt und Fußball-Lehrer)
Günter Neuser (CEO optikik, IT-Projektmanager) (mehr …)

| | Kommentieren

Konzert: NOORVIK im Pengland am 13. Januar

NOORVIK sind eine junge Kölner Band die sich der Verschmelzung von unterschiedlichsten Einflüssen aus Prog, Doom, Sludge und klassischer Rockmusik zu instrumentalen Song-Gebilden verschrieben hat. Dabei schätzen sie post-rockiges Songwriting und eine Sound-Bandbreite. Fans von Russian Circles, Pelican, Toundra und Co werden auf ihre Kosten kommen, wenn sie im Rahmen ihrer Album Release-Tour auch das Pengland bespielen.

Um 20 Uhr wird losgegrowlt.

 

| | Kommentieren

Weihnachtsbaum-Abholung erfolgt am 13. Januar !

Die Bürgerinnen und Bürger von Mainz werden gebeten, ihre vollständig abgeschmückten, -geschmackten und unverpackten Bäume frühestens am Vorabend (12.01.2018) ab Punkt 18.00 Uhr, spätestens aber am Abholtag bis 06.00 Uhr früh (!) an der unbedingt anfahrbaren Grundstücksgrenze (nicht am Mülltonnenstandplatz!) abzustellen. Sehr enge und/oder von PKWs zugeparkte Straßen, können von den LKWs des Entsorgungsbetriebes nicht durchfahren werden! Um die Weihnachtsbaumsammlung zügig und reibungslos durchführen zu können, bittet der Entsorgungsbetrieb die Anwohner/innen, ihre Weihnachtsbäume im Bereich der nächstgelegenen Straßenkreuzung an einem geeigneten Platz abzulegen, ohne dass jemand behindert wird !!! (mehr …)