| | Kommentieren

Interkulturelle Kunstausstellung „Recontre“ vom 29. September bis 2. Oktober

Foto: New Afro-Team

„Rencontre“ (frz. „Begegnung“) ist der Name dieser Ausstellung, die gleich vieles aufeinandertreffen lässt: Künstler, Kulturen und nicht zuletzt Farben – denn bunt geht es an den 4 Ausstellungstagen zu, zu denen New Afro die Künstler Benjamin Abana und Francel Dagbeto eingeladen hat.

(mehr …)

| | Kommentieren

Mainzer Haushalt: Wohin mit dem Geld? Linke sammeln Bürger-Vorschläge

Der Haushaltsentwurf zum Doppelhaushalt 23/24 der Stadt Mainz liegt vor. Es ist der erste Doppelhaushalt, der mit den großen Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer, besonders aus dem Bereich der Biotechnologie gewonnen, geplant wird. Bürgermeister Beck stellte den Entwurf auf der Stadtratssitzung vom 21. September vor, seitdem ist er auch online einsehbar (https://www.mainz.de/verwaltung-und-politik/ob-dezernate/haushalt.php). Auf der nächsten Stadtratssitzung am 30. November sollen die Fraktionen ihre Investitions-Vorschläge einbringen.
Die Linken weisen nun darauf hin: Die Bürger der Stadt haben laut Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz das Recht, ihre Vorschläge für den Haushalt bis zum 7. Oktober bei der Stadt einzubringen und haben dazu die Website die Website www.mainzer-milliarde.de ins Leben gerufen.

(mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

meinRad-Flotte um 18 Transporträder mit Motorenunterstützung erweitert

Das Fahrradvermietsystem meinRad erweitert seine Flotte in Mainz um 18 Lastenräder. Diese sind an verschiedenen meinRad-Stationen hauptsächlich in der Altstadt, Neustadt und Oberstadt zu finden. Die Stellplätze sind jeweils durch eine gelbe Fläche auf dem Boden markiert. Eine Ausweitung auf andere Standorte ist in der Zukunft geplant. Die neuen Lastenräder haben mit elektrischer Motorenunterstützung eine Reichweite von 80 Kilometern (je nach Fahrweise, Beladung und Strecke) und bieten mit einer Transportbox vorne die Möglichkeit mit dem Rad Einkäufe zu transportieren, aber auch bis zu zwei Kinder mit Anschnallgurt mitzunehmen.

(mehr …)

| | Kommentieren

Kunst & Kultur-Bummel durch Mainz: Nächste PART am 29. September

Jeden letzten Donnerstag im Monat öffnen Locations von 18 bis 22 Uhr ihre Türen. Zur Orientierung gibt es eine Karte (PART MAP) mit den teilnehmenden Standorten. So können alle Gäste ihre eigenen, individuellen Route gehen. Der Eintritt ist frei. Genauere Infos zu Locations werden vorher unter www.partpartpart.de veröffentlicht.

| | Kommentieren

„Stadt, Land, Slam“ am 29. September im Zentrum Baukultur

Foto: Seweryn Żelazny

Um Visionen und Konzepte, wie der öffentlicher Raum für mehr Lebensqualität umsetzbar, effizient und möglichst langfristig genutzt werden kann, geht es diesmal. Slams kommen von Alexander Kiefer, Francke + Knittel GmbH, Heilige Makeele, Björn Asmussen, Senior Architekt / Director Ocean 3DELUXE sowie Paulina Knodel und Myriam Künzel von der TU München. Veranstaltet wird die Reihe von der Heinrich Böll Stiftung und der Kammergruppe Mainz-Bingen der Architektenkammer Rheinland-Pfalz.

Reklame
| | Kommentieren

Endlich: Das Römisch-Germanische Zentralmuseum zieht ins neue Leibniz-Zentrum für Archäologie

Seit 2017 laufen die Vorbereitungen, jetzt zieht das Römisch-Germanische Zentralmuseum in das Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie (RGZM) – Nähe Cinestar – um. Bisher beheimatet im Kurfürstlichen Schloss wird es im Oktober ein neues Kapitel in seiner Geschichte aufschlagen: In unmittelbarer Nähe zum Ausgrabungsort Römisches Theater und zum Museum für Antike Schifffahrt entsteht das Leibniz-Zentrum für Archäologie mit einem neuen Museum, dessen Eröffnung 2024 geplant ist. Insgesamt werden ca. 220.000 Objekte aus der archäologischen Sammlung den Ort wechseln, darunter winzig kleine und fragile, aber auch tonnenschwere Mosaiken, Skulpturen und Sarkophage.

(mehr …)

| | Kommentieren

Entlaufener Königspython vor Mehrfamilienhaus in Mainz-Hartenberg / Münchfeld

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte eine Funkstreife der Polizeiinspektion Mainz 2 am letzten Freitag. Gegen 14:30 Uhr meldete ein Anwohner, dass er im Bereich der Sophie-Cahn-Straße eine Schlange gefunden habe. Tatsächlich schlängelte sich vor dem Eingang zu einem Mehrfamilienhaus eine ca. 1 Meter lange Schlange, bei der es sich nach erster Einschätzung auch nicht um eine Blindschleiche handelte. Nach Rücksprache mit dem Mainzer Tierheim konnte die Schlange als junger Königspython identifiziert werden. Da von den Polizeibeamten vor Ort kein Eigentümer ermittelt werden konnte, wurde das Tier von den Polizeikräften unter Anleitung fachgerecht ins Mainzer Tierheim gebracht.
Der Königspython (Afrika) ernährt sich normalerweise von Vögeln und kleinen Säugetieren, wie zum Beispiel Mäusen oder Ratten. Wie alle Mitglieder der Familie ist sie eine ungiftige Würgeschlange. Er ist mit einer maximalen Gesamtlänge von etwa 2 m die kleinste Art in der Gattung der Eigentlichen Pythons (Python).

| | Kommentieren

Lesung: Moritz Hürtgen am 29. September – fällt leider aus!

Foto: Tom Hintner

Er hat es eigentlich längst nicht mehr nötig, aber Titanic-Chefredakteur Moritz Hürtgen präsentiert auf internationaler Lesetour seinen Debütroman „Der Boulevard des Schreckens“. Hören Sie die Geschichte eines jungen Journalisten, der ein Interview mit einem toten Künstler fälscht und infolge vor den Toren Münchens in einen irrwitzigen Strudel aus Tod und Verderben gerät. Ein Abend mit der Komik eines Spitzensatirikers und der Spannung eines Thrillers.

Leider fällt die Lesung mit Moritz Hürtgen aus. Bereits gekaufte Tickets werden rückerstattet. Der Autor wird versuchen, sein Buch im Frühjahr in Mainz präsentieren zu können. Folgt ihm bei Instagram und Facebook, um auf dem Laufenden zu bleiben.
Reklame
| | Kommentieren

Lesung mit Bastian Sick am 29. September im KUZ – verschoben auf den 9. März 2023

Foto: Till Gläser

Knifflige Fragen und verblüffende Antworten aus dem Irrgarten der deutschen Sprache, präsentiert vom Autor des Bestsellers „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“. Heißt es „im Sommer dieses Jahres“ oder „im Sommer diesen Jahres“? Was bedeutet das Wort „unverwandt“? Wie lautet der Konjunktiv II von „verschwinden“? In seinem dritten Band der Reihe „Wie gut ist Ihr Deutsch?“ stellt Bastian Sick wieder viele Fragen.

Die für den 29.09. geplante Lesung muss leider ins Frühjahr, auf den 9.3.2023, verschoben werden

| | Kommentieren

Zwei Mainzer Kino erhalten gleich drei Preise

Zum 31. Mal verleiht das Land Rheinland-Pfalz am 30. September den Kinoprogrammpreis, welcher in diesem Jahr mit 100.000 Euro dotiert ist. Mit der Auszeichnung werden besonders ambitionierte Kinos für ihr anspruchsvolles Programm geehrt, mit dem sie 2021 ihre Zuschauer begeisterten. Vergeben wird der Kinoprogrammpreis in den Sparten Allgemeines Filmprogramm, Kinder- und Jugendfilm und Kurzfilm. In Mainz gewinnt das CAPITOL & PALATIN sowie das CinéMayence Stadtkino.
Außerdem wurde am 23. September der Kinopreis des Kinematheksverbundes vergeben, der jährlich bundesweit Kommunale Kinos für herausragenden Programme und ihr kontinuierliches Engagement für eine anspruchsvolle und vielfältige Kinokultur in Deutschland würdigt. Auch hier erhielt das CinéMayence – als einziges Kino in Rheinland-Pfalz – einen zweiten Preis. Der Preis ist mit 2.000 € dotiert.

(mehr …)

| | Kommentieren

Sängerin Ida Sand am 28. September im Frankfurter Hof

Foto: ACT / Josefine Bäckström

Erdig-markant, Soul durchtränkt: Das ist die Stimme von Ida Sand. Schon früh kam sie mit der heimischen Kirchenmusik und der klassischen Musik ihrer Eltern, die Mutter Kirchenmusikerin und der Vater Opernsänger, in Kontakt und verfiel den unwiderstehlichen Stimmen von Blues- und Soulgrößen. In ihren bisherigen fünf Alben flossen gleichermaßen auch Jazz-, aktuelle Pop- und Folk-Einflüsse ein.