| | 1 Kommentar

Interview: Clubinhaber Michael Vogt (ATG & Good Time) zur Situation derselbigen

Wie steht es um die Club-Szene aktuell?
In Mainz sind wir Clubs fast vergessen worden. Vieles ist immer noch zu. Es kommen oft Vertröstungen und Entschuldigungen. Es gibt kaum Perspektiven. Im März war man noch geschockt bzw. im ersten Moment dachte ich, geil, endlich Urlaub. Aber der Genuss ging schnell vorbei, als man gesehen hat, wie lange das dauert. Es wurde dann viel gestundet an Kosten, es gab Hilfen vom Staat, Kurzarbeitergeld. Ich selbst habe Hartz4 bzw. Grundsicherung beantragt. Und dann konnten die ersten Läden öffnen, also zumindest die Gastronomie etc. Aber in meiner Kneipe „Good Time“ haben wir leider keinen Außenbereich und unser Innenbereich ist auch klein und jetzt fasst er noch weniger Leute wegen Abstandsregeln – und im Sommer kommen auch weniger Leute. Das ist alles sehr kritisch aktuell, alle Rücklagen sind aufgebraucht.
(mehr …)

| | Kommentieren

Franziska Voigt – Die Radfahrbeauftragte im Interview

Du bist seit 5 Jahren Radfahrbeauftragte in Mainz. Eines der aktuellen Projekte ist die Digitalisierung des Radverkehrs. Was wird auf uns zukommen?
Wir haben Fördergelder für Digitalisierungsmaßnahmen bewilligt bekommen. Darunter fällt zum Beispiel ein Projekt für smarte Beleuchtung in Form von Solarlampen auf einer Pilotstrecke. Wenn Räder kommen, werden die Leuchten aktiviert und erlöschen nach dem Vorbeifahren. Das schont Flora und Fauna und ermöglicht auch die Erfassung von Rad-Aktivitäten. Auch eine FahrradApp wird kommen, mit der man besser durch die Stadt navigieren kann. Oder Radboxen an Bus- und Bahnhaltestellen, wo man sein Rad einschließen kann samt Helm & Gepäck, um auf den ÖPNV umzusteigen. Auch Bike-Flashs sind geplant, also ein Warnsystem mit blinkenden LEDs zur Vorbeugung von Unfällen. Die leuchten, sobald sich Radfahrende nähern. Das ist aber noch Zukunftsmusik und wird erst in den nächsten Monaten und Jahren umgesetzt.
(mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Interview mit Oliver Backhaus, Leiter des Mainzer Altenheims

Wie sind Sie Leiter des Mainzer Altenheims geworden?
Ich war vorher Geschäftsführer beim Deutschen Roten Kreuz in Frankfurt und wollte mich beruflich verändern. So kam es vor etwa sieben Jahren zu Kontakten zum Mainzer Sozialdezernat und zu ersten Gesprächen. Zudem gab es einen Sanierungsauftrag der Stadt. Es war sogar im Gespräch das Altersheim zu privatisieren. Ich übernahm also die offene Stelle des Geschäftsführers und Heimleiters in Personalunion, mit dem Auftrag den Sanierungsprozess zu starten.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Das sensor 2×5 Interview mit Julianna Townsend

Das sensor 2×5 Interview mit Julianna Townsend

Wirst du oft gefragt, ob du Model oder Sängerin bist?
Ja, das ist die häufigste Frage. Viele können das nicht verstehen, dass man zwei Sachen macht. Aber es ist super so, und ich kann das gut miteinander verbinden. Manchmal modele ich und singe nach einer Show oder mache für Werbekampagnen beides. Ich habe schon während der Schulzeit gemodelt und Musik gemacht.

Du warst zweite bei Germany‘s Next Topmodel (GNTM) 2018. Wie kam es dazu und was hat sich seitdem geändert?
Das hat sich zufällig ergeben. Ich war beim Urban Fashion Casting in der Römerpassage. Da zeigte plötzlich die Designerin Anja Gockel auf mich und fragte: „Willst du für mich laufen?“ Und dann rollte es an. Andere Agenturen kamen hinzu und nach dem Abi habe ich mich bei GNTM beworben und es hat geklappt. Daraufhin ist alles noch größer geworden. Man kommt an mehr Kontakte, um seine Ziele zu verfolgen, an mehr Erfahrung und mehr Wissen. Aktuell bin ich noch bis Mai bei Heidi Klums Agentur ONEeins fab. Danach sehen wir weiter.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Interview mit Alice Cooper – Konzert am 15. August in Mainz

Interview mit Alice Cooper – Konzert am 15. August in Mainz

Alice Cooper (Mitte), Johnny Depp und Joe Perry rocken am 15. August die Stadt (Foto: ear Music / Ross Halfin)

Im Sommer gehen Sie mit Johnny Depp und Joe Perry von Aerosmith auf Tour. Sind die Hollywood Vampires das Ende der Ego-Kultur?
In unserer Band agieren drei Alpha- Tiere: Johnny Depp, Joe Perry und ich. Aber keiner von uns hat darauf bestanden, es so zu machen, wie er es gewohnt ist. Darüber gab es keine Diskussion. Dass drei Alpha-Tiere ohne Streit zusammenarbeiten, ist schon was Besonderes.

Das Album „Rise“ wurde von Ihnen gemeinschaftlich geschrieben. Warum hat Johnny Depp fast alle Texte verfasst? Weil Johnny ein guter Schreiber ist. Er war ja schon Musiker, bevor er Schauspieler wurde. Er schreibt und spielt die ganze Zeit und spuckt ständig neue Ideen aus. Als wir uns zu den Hollywood Vampires zusammenschlossen, schmissen wir unsere Ideen zusammen. Das ist für mich sehr erfrischend, weil ich eigentlich ganz anders schreibe.
(mehr …)

Reklame
| | Kommentare deaktiviert für Interview: Staatstheater-Intendant Markus Müller über die neue Gastronomie, Kultur und Boote

Interview: Staatstheater-Intendant Markus Müller über die neue Gastronomie, Kultur und Boote

Ihr habt gerade das Haus des deutschen Weines direkt neben dem Theater übernommen. Was erwartet einen dort?
Wir haben das Restaurant vorerst bis Mai übernommen. Der bisherige Betreiber hatte im Oktober aufgehört. Das Haus muss dringend saniert werden, bevor wir evtl. nach dem Sommer voll anfangen können: also in einer neuen Einrichtung und einem eigenen Ambiente, mit Einführungen zu den Stücken, kleineren Veranstaltungen wie Lesungen und Liederabenden in der oberen Etage, der großen Terrasse und vielem mehr. Aktuell kann man dort immerhin wieder speisen. Wir bieten einen Mittagstisch und eine sehr gute Speisekarte sowie ausgezeichnete Weine. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Interview: Verena Campailla-Heinz (Programmchefin Frankfurter Hof) über den Festivalsommer 2020 und mehr

Interview: Verena Campailla-Heinz (Programmchefin Frankfurter Hof) über den Festivalsommer 2020 und mehr

Ihr seid als Frankfurter Hof der größte Veranstalter der Stadt. Wie ist das so und welche Highlights erwarten uns 2020?
Ich bin seit dem 1. September in der jetzigen Funktion und ab 1. Januar geht‘s ganz offiziell los. Ab dann ist der langjährige Leiter Ludwig Jantzer im Ruhestand, wird uns aber noch beratend zur Seite stehen. Wir buchen zum einen das Programm für den Frankfurter Hof, aber auch für andere Locations. Und natürlich für unser Sommerfestival „Summer in the City“, unter anderem auf der Zitadelle und im Volkspark. Da wird 2020 einiges geboten, unter anderem die Pixies, Xavier Naidoo, Sarah Connor, Deep Purple, Dido, Mando Diao, die Hollywood Vampires mit Johnny Depp und Alice Cooper, Chilly Gonzales, Lenny Kravitz und Wincent Weiss.
(mehr …)

| | 1 Kommentar

Das sensor 2×5 Interview mit Postlager & Gutleut-Betreiber Victor Anta Muñoz


Du betreibst mit zwei Kollegen das Gutleut und das Alte Postlager am Hauptbahnhof. Wie kam es dazu und wie sehen eure Zukunftspläne aus?
Genau, das Gutleut Nähe Schillerplatz, und im Frühjahr haben wir das alte Postlager von der Firma Gemünden als Zwischennutzung angeboten bekommen. Das Gebäude wird in einigen Jahren abgerissen und dort etwas Neues gebaut. Mein Kollege Victor Bergmann hatte dann die Idee aus London, aus dem Postlager eine Art „Food Markt“ zu machen. Wir haben also diverse Mainzer Gastronomen ins Boot geholt. Man kann jetzt hier kulinarisch von allem etwas haben. Und da die Immobilie mit 2.000 qm sehr groß ist und der Bedarf nach Events ebenfalls, machen wir mehr Konzerte, Ausstellungen, Conventions und im Dezember etwas Weihnachtliches mit Tannenbäumen, Kinderkarussell usw.
(mehr …)

Reklame
| | 2 Kommentare

Das sensor 2×5 Interview mit: Felicitas Pommerening (Autorin)

Du bist Autorin von Büchern und für eine Computerspielfirma. Was machst du lieber?
Das ist schwer zu sagen. Bei den Computerspielen von „Totally Not Aliens“, da bin ich zuständig für die Story-Elemente und die Entwicklung der Figuren. Das ist spannend, ganz anders als für einen Roman. Gerade machen wir ein Antikriegsspiel. Danach kommt ein Adventure. Also je nachdem um welches Spiel oder Buch es sich handelt, hält sich das mit dem Spaß die Waage. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Der neue unterhaus-Chef Stephan Denzer über das neue unterhaus-Konzept

Der neue unterhaus-Chef Stephan Denzer über das neue unterhaus-Konzept

Sie sind neuer Geschäftsführer und Programmplaner im unterhaus. Was wird sich ändern?
Wir müssen jüngere Generationen zurückgewinnen, vor allem die unter 50-Jährigen, um die Zukunft des Hauses zu sichern. Das unterhaus muss wieder für alle Altersgruppen da sein. Es wird also neue junge Formate geben, junge Künstler und innovative Konzepte. Dazu gehören auch eine neue Homepage, ein neues Logo und mehr Präsenz im Netz. Auch baulich muss renoviert werden. Dazu benötigen wir Fördergelder und Sponsoren. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Das sensor 2×5-Interview mit Jazzprofessor Sebastian Sternal

Das sensor 2×5-Interview mit Jazzprofessor Sebastian Sternal

Wie sind Sie zum Jazz gekommen?

Mit sechs Jahren habe ich mit klassischem Klavier begonnen. Und mit elf Jahren wurde ich an die Jazzmusik herangeführt. Vor allem Herbie Hancock und Miles Davis waren meine Vorbilder. Aber auch Filmkomponisten wie John Williams – der viele Spielberg-Filme vertont hat – und Musiker wie Sting. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Das sensor 2×5-Interview mit Landesarchäologin Dr. Marion Witteyer

Das sensor 2×5-Interview mit Landesarchäologin Dr. Marion Witteyer

Was sind Ihre Aufgaben als Archäologin?

Unsere Hauptaufgabe ist es, Kulturdenkmäler zu schützen und erforschen. Wir forschen dazu vom Beginn der Menschheitsgeschichte bis zum Zweiten Weltkrieg, vor allem zum Leben der Menschen. Es geht uns dabei weniger um einzelne Fundstücke, als darum, zu rekonstruieren, wie Menschen früher gelebt haben. Das ist ein wenig wie Polizeiarbeit. (mehr …)