| | Kommentieren

Verlängerung der Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse „Ludwigsstraße“ bis 30. Juni

Die Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge zur Ludwigsstraße in den Schaufenstern des Vorbaus der Deutschen Bank (Ludwigsstraße 8-10) wurde nun bis zum 30. Juni verlängert.
Ergänzend sind dort seit Mittwoch dieser Woche die von der Ausloberin bereitgestellten Modelle zu besichtigen. Auch die Veröffentlichung des Protokolls der Preisgerichtssitzung soll ab Montag kommender Woche ebenfalls in den Schaufenstern sowie online einsehbar sein.
Alle Informationen zu den Wettbewerbsarbeiten sind auf der Projektwebsite www.lu.mainz.de (Wettbewerb) eingestellt. Hier können auch der Auslobungstext sowie weitere Informationen zum Projekt eingesehen werden. www.lu-erleben.de .

| | Kommentieren

OPEN OHR sucht Helfer für das nächste Festival 2021

Das OPEN OHR Festival sucht Querdenkende, Anpacker und Bauchfühler*innen. Die Freie Projektgruppe ist auf der Suche nach engagierten, politisch und kulturell interessierten Menschen für die Saison 2020/21, um das Festival auf die Beine zu stellen. Die Arbeit ist verbunden mit viel Anstrengung, Herausforderungen und jeder Menge Spaß – mit einem einzigartigen Ergebnis. Vier Festivaltage mit einem umfassenden Programm bestehend aus Podiumsdiskussionen, Musik, Theater, Kabarett, Film, Workshops und Aktionen sollen geplant, diskutiert, erstritten und verhandelt werden. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

28. Mainzer Kindertheaterfestival vom 5. September bis 4. Oktober

Das Mainzer Kindertheaterfestival findet alljährlich zwischen den Sommer- und Herbstferien statt. Auch im Jahr 2020 wollen seine Veranstalter beweisen, dass man anspruchsvolle wie altersgerechte Stücke mit Erfolg präsentieren kann. Es zieht mittlerweile zwischen 3.000 und 4.000 Besucher in die Veranstaltungsstätten. Das Amt für Jugend und Familie koordiniert die Veranstaltungsreihe und trifft gemeinsam mit den Kammerspielen die Auswahl der Stücke, die auch vorrangig in den Kammerspielen gezeigt werden. Die anderen Veranstalter wählen ihre Theatergruppen und Themen in gegenseitiger Abstimmung selbst aus. Das Programm richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von ein bis 14 Jahren sowie deren Eltern. Zu sehen sind auch 2020 unterschiedlichste Formen von Kinder- und Jugendtheater wie Menschentheater, Puppentheater, Tanz- oder Musiktheater. Zum ‚Prinzip‘ des altersgerechten Angebotes gehört es, dass die Veranstalter aus Rücksicht auf die übrigen Zuschauer auf die Einhaltung der Altersgrenzen achten. Jüngere Besucher sind also in den Aufführungen für Ältere nicht zugelassen. (mehr …)

| | Kommentieren

Mainzer Sporthallen jetzt für gymnastikähnliche Sportarten „buchbar“

Von den 60 städtischen Sporthallen in Mainz (darunter 56 Schulturnhallen) sind aktuell 31 Schulturnhallen für den Sportbetrieb nicht nutzbar, da diese Hallen für den Schulunterricht benötigt werden. Die Tendenz in diesem Sektor ist weiterhin steigend, da noch nicht alle Kinder wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. Die noch nicht für den Schulunterricht genutzten Sporthallen öffnen nun solange für ausgewählte Sportarten, wie Gymnastik, Mutter/Kind-Turnen, Pilates, Yoga, Zumba, Rope-Skipping etc. – aber auch Kampfsportarten wie Karate, Jiu-Jitsu, Taekwondo u. ä. – auch Tischtennis.
Trainingseinheiten mit Mannschaftsspiel-Charakter in städtischen Sporthallen sind noch nicht erlaubt, also Handball, Volleyball, Basketball, Badminton u. ä. in Sporthallen. Allerdings lässt die Sportverwaltung in Abstimmung mit dem Verwaltungsstab die genannten Ballsportarten mit ähnlichen Trainings-, Hygiene- und Abstandsregeln wie beim Fußballsport auf den Freisportanlagen wieder zu. Alle Vereine, die von der Möglichkeit des Trainings Gebrauch machen wollen, müssen bei der Sportverwaltung unter www.sportabteilung@stadt.mainz.de einen formlosen Antrag stellen, einen Hygienebeauftragten benennen und die Einhaltung der Hygieneregeln und des Kontaktverbotes bestätigen. Im Anschluss erhalten sie zeitnah eine Trainingserlaubnis. Umkleide- und Duschbereiche bleiben in den Sporthallen weiterhin geschlossen. Die Sportler müssen daher in Sportkleidung erscheinen, lediglich das Schuhwerk kann gewechselt werden.

| | Kommentieren

Bürgerinitiative Ludwigstraße fordert Verschiebung der Entscheidung „Lu“

Die BI Ludwigsstraße ist wie erwartet nicht zufrieden mit dem Architekturentwurf zur Ludwigsstraße und fordert eine Verschiebung der Stadtrats-Entscheidung. Sie stellt zudem die Regelkonformität des Wettbewerbs infrage. Weder der Stadtrat noch die Mainzer Bevölkerung seien in der Lage, sich allein aufgrund der ausgehängten Poster ein auch nur annähernd realistisches Bild von den Wettbewerbsergebnissen und ihrer möglichen Auswirkungen für die Innenstadt zu machen. Auch die von der Stadt Mainz ins Internet gestellten Unterlagen seien nur begrenzt hilfreich, da sie die Modelle und Protokolle nicht ersetzen können und ohnehin nur solchen Mainzern zugänglich sind, die von dieser Möglichkeit Kenntnis haben und die über einen Internetzugang verfügen. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Die neue Plattform „Community Mainz“ will digital lokale Angebote stärken

Der Gutenberg Digital Hub und die Videoproduktion PACO MEDIA starten ihr neustes Projekt: die Plattform community-mainz.de, auf der Start-ups und Freelancer ihre Arbeit vorstellen und ihr (digitales) Angebot präsentieren. Hier stehen regionalen Start-ups und Freelancer während, aber auch nach der Krise regionalen Unternehmen zur Seite, um deren digitales Angebot aufzusetzen und zu erweitern.
„Große Unternehmen sowie den Mittelstand mit den digitalen Lösungen von Start-ups zusammenzubringen gehört zu unserer Kernzielsetzung“, sagt Dr. Tobias Brosze, Vorstandsvorsitzender des Gutenberg Digital Hub e. V. und ergänzt: „Da dies zurzeit nicht im klassischen Matchmaking-Format möglich ist, haben wir eine schnelle digitale Alternative auf den Weg gebracht.“ (mehr …)

| | Kommentieren

Gutenberg-Shop öffnet am Markt mit „Mainz-Corner“

Am Markt 17 öffnet heute der Gutenberg-Shop. Mit über 1.000 Geschenkideen aus der Gutenberg-Stadt. Zu Gutenberg-Bibel-Seiten, Kalligrafie- und Papeterie-Produkten kommen Mainz-Artikel jeder Art: von der Grillzange über Weingläser, Stoffbeutel, T-Shirts und Wärmflaschen bis hin zu Kugelschreiber, Bleistift und Notizbuch.
Möglich wird die Eröffnung durch die Unterstützung der Gutenberg Stiftung durch die VRM, die zu ihren Förderern und Partnern gehört. Die Gutenberg Stiftung ist eine Förderorganisation für das Gutenberg-Museum. Sie sammelt Spenden durch die Gewinnung von Sponsoren und Mäzenen sowie durch das Betreiben des Shops.
(mehr …)

| | Kommentieren

Ritter, Bauer, Edeldame – Familien Mitmachausstellung ab dem 5. Juni im Landesmuseum

Eine toll konzipierte Ausstellung im Landesmuseum startet am Wochenende. Die faszinierende Welt des Mittelalters begegnet in Filmen, Spielen und in der Fantasy Literatur. Ritter, Edelfrauen und mutige Bauern sind Helden spannender Geschichten.  Aber lebten im Mittelalter nur Ritter und Prinzessinen – und wie sah ihr/sein Alltag aus?
In der Mitmach-Ausstellung kann man spielerisch die Geschichten von sieben Menschen aus dem Mittelalter entdecken: Ritter und die Edeldame, Händlerin, Spielmann, Handwerker, Mönch oder Bauern. An 32 Stationen können Familien die Welt des Mittelalters digital entdecken. Etwa ein Turnier reiten und ein Schwert schmieden, wie eine Edeldame kleiden, eine mittelalterliche Stadt entdecken, einen höfischen Tanz erlernen oder mittelalterliche Musik komponieren. Zahlreiche originale Objekte, vom Schwert bis zum kostbaren Schmuckstück, erzählen weitere Geschichten aus dieser Zeit.

Reklame
| | Kommentieren

Staatstheater bespielt Altes Postlager und Landesmuseum

Aufgrund des begrenzten Platzangebots wegen der Abstandsregeln hat das Staatstheater zwei neue externe Locations gebucht: Die skurrile romantische Komödie „Eine Sommernacht“ wird am 20. Juni zur Johannisnacht im lauschigen Innenhof des Landesmuseums aufgeführt und die spartenübergreifende Musiktheaterproduktion „Das Tal der Ahnen“ kommt in das Alte Postlager am Bahnhof. Infos zu den Stücken auf der Website des Staatstheater Mainz.

Das Philharmonische Staatsorchester spielt übrigens bis zur Sommerpause noch drei Sonntagsmatineen im Foyer des Großen Hauses – am 7. und 14. Juni sowie am 5. Juli. Die
Anzahl der Plätze ist auch hier reduziert. Auch nicht alle Musiker sind dabei.

| | Kommentieren

Sperrungen auf der Großen Bleiche und Kleinen Langgasse vom 8. Juni bis 21. Juli

In der Großen Bleiche kommt es ab Montag, 8. Juni für rund sechs Wochen bis zum 21. Juli zu Beeinträchtigungen der Verkehrsführung. Stadtaus- und einwärts wird je eine Richtung gesperrt sein. Beide Richtungen bleiben aber einspurig befahrbar. Die Sperrung erfolgt in Höhe Hausnummer 15 bis Ecke Bahnhofstraße im Zuge des Bauvorhabens „Umgestaltung Münsterplatz“.
Zudem erfolgt die Einrichtung einer Einbahnführung in der Gärtnergasse ab Ecke Mittlere Bleiche in Fahrtrichtung Große Bleiche. Zusätzlich ist die Sperrung des Geh- und Radweges in der Großen Bleiche (Höhe Hausummern 5 bis 15) notwendig.
Auch in der Kleinen Langgasse kommt es ab Montag, 8. Juni für rund sechs Wochen bis zum 21.7. zur  Vollsperrung zwischen Kreisverkehr Große Langgasse und Schillerstraße im Zuge des Bauvorhabens. Eine Umleitung für die Zufahrt zum Parkhaus Schillerstraße ist ausgeschildert.

| | Kommentieren

Ausstellung: „Art Ashram – Partitur“ ab dem 6. Juni (Walpodenakademie)

Die Ausstellung: „Der liebste Traum, den ich je hatte, ist der, über’s Land zu segeln“ sollte zur Mainzer Museumsnacht am 6. Juni mit einer Aktion eröffnet werden. Da diese Veranstaltung nun leider ausfällt, läuft stattdessen diese Installation aus individuellen und gemeinsamen Partituren im Schaufenster der Walpodenkademie. Die Ausstellung arbeitet die Ergebnisse eines kollektiven Arbeitsaufenthalts der Walpodler auf dem KünstlerGut Loitz vom Sommer 2019 auf.
Art Ashram, 2015 von Klara Adam und Florian Dietrich in Berlin gegründet, bezeichnet einen Ort der gemeinsamen künstlerischen Arbeit. Es entstand ein durchlässiges Kollektiv mit festem Kern und wechselnden Teilnehmer*innen. Allen gemein ist das Interesse, Wissen, Fähigkeiten und Ideen als wirtschaftliche Produktionsmittel innerhalb der Gruppe gegenseitig zur Verfügung zu stellen und so ein eigenständiges Werk zu gestalten, das über die Grenzen des Individuellen hinausgeht. https://www.artashram.net/

Eine Veranstaltung des Mainzer Kunstvereins Walpodenstraße 21 e.V. in Zusammenarbeit mit Art Ashram Berlin vom 6. Juni bis Ende August. Geöffnet 0-24 Uhr. Walpodenakademie Mainz, Neubrunnenstraße 8, 5 walpodenakademie.de / www.facebook.com/pages/Walpodenakademie

| | Kommentieren

„Deine Zauber binden wieder“ – der Europa-Talk am 6. Juni im Staatstheater

Am 6. Juni um 11 Uhr spricht ZDF-Chefredakteur Peter Frey in der Reihe „Deine Zauber binden wieder“ mit der französischen Botschafterin Anne-Marie Descôtes und Europapolitiker Manfred Weber.
Der Zauber Europas hat, wie so vieles, mächtige Schrammen bekommen in der Coronakrise. Der pandemischen Gefahr wurde und wird nationalstaatlich begegnet, der Streit um europäische Gerechtigkeit ist voll entbrannt, Autokraten nutzen die gefährliche Gunst der Stunde.
„Seid umschlungen Millionen“: nach den Hygiene-regeln ist das ein gefährlicher Ansatz. Aber könnte es nicht die richtige Zeit sein, um den Satz wieder und nun erst recht metaphorisch mit Sinn zu füllen? Fragen und Gründe genug, zur Gesprächsreihe über Europa im Kleinen Haus einzuladen. (mehr …)