| | Kommentieren

Gutenberg-Museum: Ausstellung „Hoher Besuch in Rheinland Pfalz“ ab 30. November

In den 75 Jahren seines Bestehens hat das Land Rheinland-Pfalz zahlreiche nationale und internationale Persönlichkeiten als Gäste begrüßen dürfen, die sich auch in das Goldene Buch der Stadt eingetragen haben. Viele der prominenten Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft haben dabei auch die Gelegenheit wahrgenommen, das Gutenberg-Museum zu besuchen, das als eines der ältesten Buch- und Druckmuseen der Welt am Geburtsort von Johannes Gutenberg einen besonderen Stellenwert genießt. Neben der berühmten Gutenberg-Bibel konnten sie anhand zahlreicher Objekte aus den Bereichen Buchdruck, Geschichte der Schrift, Druckkunst und Medienentwicklung verschiedener Kulturen – von Europa über Asien bis hin zum islamischen Raum – einen Einblick in die umfassende und einmalige Sammlung des Gutenberg-Museums erlangen.„Hotspot Gutenberg-Museum – Hoher Besuch in Rheinland-Pfalz“ wird am 29. November um 18 Uhr im Vortragssaal des Gutenberg-Museums eröffnet. Die Ausstellung ist bis zum 4. Juni 2023 zu sehen.

(mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Lesung mit Jan Hegenberg am 30. November im Capitol

Foto: Simon Hegenberg

Wie wird die Welt im Jahr 2040 in Bezug auf fossile Brennstoffe, Mobilität und Ernährung aussehen? In seinem Buch „Weltuntergang fällt aus“ zeigt der Autor mögliche Wege auf und erklärt, welche anderen Möglichkeiten der regenerativen Stromerzeugung es neben Wind- und Solarkraft gibt.
Wir verlosen 2×2 Tickets unter losi@sensor-magazin.de, Betreff: Jan.

| | Kommentieren

Nächste (öffentliche) Stadtratssitzung am Mittwoch 30. November – MainzZero plant Versammlung vorab

Spannend wird es wieder auf der nächsten Sitzung des Mainzer Stadtrates am kommenden Mittwoch. Alle an der Stadtpolitik interessierten Bürger können die Tagesordnung und Dokumente der nächsten Sitzung im Internet unter www.mainz.de/ratsinformation abrufen und die Sitzung ab 15 Uhr im Schloss besuchen. Sie wird als Livestream auf der Homepage der Stadt übertragen: www.mainz.de/stadtrat-live. Eine Aufzeichnung der Sitzung wird ebenfalls auf der Seite zur Verfügung gestellt.
Besprochen werden u. a. folgende Themen: Die Wahl des neuen Oberbürgermeisters und des Ortsvorstehers für Mainz-Hechtsheim, die Kontrolle von Carsharing-Parkplätzen, der Sachstand zur Eissporthalle, Baumängel und Mietergefährdung im Heiligkreuz-Areal, der Doppelhaushalt 2023/2024, die Erweiterung des Straßenbahnnetzes – Lückenschluss Binger Straße zwischen Alicenplatz und Münsterplatz, die Gründung einer Kommunalen Abfallwirtschaft der Stadt Mainz und des Landkreises Mainz-Bingen sowie natürlich der geplante Biotech-Ausbau.
Dazu möchten Umweltgruppen resp. die Bürgerinitiative MainzZero ab 14:30 Uhr eine Versammlung vor dem Schloss abhalten, um auf die Dringlichkeit der Klimakrise und die Schlüsselpunkte für die Abstimmungen aufmerksam zu machen. Dazu eine Pressemitteilung von MainzZero:
(mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Kunstpreis Eistenturm – jetzt bewerben

Der Kunstpreis Eisenturm zählt seit dreißig Jahren zur lokalen Kunstszene Mainz mit deutschlandweiter Ausstrahlung. Es ist der einzige Kunstpreis, der von einem ehrenamtlich geführten Kunstverein ausgeschrieben wird – gesponsert durch die Mainzer Volksbank mit gesamt 10.000 € Preisgeldern.
Technik: Druckgrafik und Malerei – Die Wettbewerbsbeiträge sollten nicht älter als
zwei Jahre sein.

(mehr …)

| | Kommentieren

Haus gesucht: (Gemeinschaftliche) Wohnprojekte haben es schwer

Die snuggies, das selbstverwaltete
Wohnprojekt für (junge) Menschen
und Familien in Mainz, auf der Suche

Angesichts eines überhitzten Immobilienmarktes und für Normalverdiener bald nicht mehr bezahlbaren Preisen scheint die Suche nach einem großen, leerstehenden Mehrfamilienhaus in Mainz beinahe hoffnungslos. Die 15 Mitglieder des Wohnprojekts snug e.V. suchen dennoch seit sechs Jahren eine Immobilie, in der sie ihre Vorstellung vom Wohnen und Leben realisieren können. Doch die Hürden sind groß. Der Verein will nicht einfach nur Eigentum erwerben, sondern einen dauerhaft bezahlbaren Lebensraum schaffen für sich und andere, den die Bewohner gemeinschaftlich, solidarisch und selbstbestimmt gestalten können: ob Singlehaushalt, WG oder Familien aller Art, von jung bis alt, und alles unter einem Dach. (mehr …)

| | Kommentieren

Kulturamt plant Kunstankauf für „Rheinufergalerie“

Fotomontage

Der Kulturausschuss und der Ortsbeirat Mainz-Altstadt empfehlen dem Stadtrat eine Großplastik der Künstlerin Bettina Pousttchi anzukaufen und in der „Rheinufergalerie“ am Stresemann-Ufer aufzustellen.
Im Juni wurden im städtischen Haushalt 55.000 Euro für die künstlerische Erweiterung der „Rheinufergalerie“ zur Verfügung gestellt. Sie erstreckt sich am Stresemann-Ufer vom Fischtorplatz bis zum Templertor und umfasst derzeit neun Kunstwerke.
Der Stadtrat tagt am 30. November (öffentlich) im Schloss.

(mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Bauarbeiten in der Rheinallee kommen langsam voran

Die Bauarbeiten in der Rheinallee kommen langsam voran. Ab der Frauenlobstraße stadtauswärts ist die Rheinallee wieder vierspurig befahrbar. Und auch stadteinwärts sind bis zur Frauenlobstraße beide Spuren frei.
Zwischen Kaisertor und Frauenlobstraße besteht dagegen weiterhin ein Engpass mit nur einer Fahrspur in jede Richtung. Die Einfahrt in die Frauenlobstraße ist noch gesperrt, die Ausfahrt aus der Frauenlobstraße in die Rheinallee ist geöffnet. Die Arbeiten in diesem Abschnitt werden noch bis Weinachten dauern. Dann wird die Baustelle über die Winterpause abgebaut – ab dem 9. Januar geht es dann jedoch auf dem Abschnitt Frauenlobstraße bis Kaiserstraße weiter.

| | Kommentieren

Konzert: Blaqrock am 28. November im Schick

In Anlehnung an den Text von Childish Gambino „Black rock like a fuckin‘ LOST episode“ verkörpert die Band aus Chicago die Tatsache, dass Rockmusik ursprünglich von schwarzen und ethnischen Künstlern gemacht wurde. Von Rage Against The Machine, Linkin Park, N.E.R.D und Brockhampton bis zu Guns N‘ Roses, Thundercat, The Mars Volta und J Dilla spiegeln die Einflüsse von Blaqrock wider, dass sie sich nie davor gescheut haben, über das Erwartete hinauszugehen. Beginn ist um 20 Uhr. Eintritt frei.

| | Kommentieren

Gesundheitsamt zieht 2023 hoch an den „Innovationspark Kisselberg“

Projektgesellschaft Kisselberg (Gebäude im Vordergrund)

Der Landkreis Mainz-Bingen hat im Innovationspark Kisselberg in Mainz, in direkter Nähe zum Europakreisel, für rund 20 Mio. Euro ein Gebäude für das neue Gesundheitsamt erworben. Damit zieht das Gesundheitsamt 2023 dort ein in 4.100 qm Bürofläche, 63 Büroräume und 10 Besprechungsräume. In der Langgasse bleibt zunächst noch das Veterinäramt mit der Fachbereich Landwirtschaft beheimatet, ehe 24 Kollegen im Sommer ins neue Dienstgebäude der Kreisverwaltung in Ingelheim umziehen.
Der Innovationspark Kisselberg ist Teil des Büroparks Kisselberg, den die J. Molitor Immobilien GmbH seit über zwei Jahrzehnten mit der Mainzer Aufbaugesellschaft mbH (MAG) weiterentwickelt.

(mehr …)

| | Kommentieren

„Summer in the City 2023“ in Mainz: Philipp Poisel am 30. Juli

Foto: Christoph Köstlin

Nach sechs Jahren kommt der deutsche Popinterpret Philipp Poisel mit seiner Band am 30. Juli wieder nach Mainz auf die Zitadelle. Im Gepäck eine Mischung aus energiegeladenen Pop-Hymnen und filigranen, poetischen Balladen, die selbst eine Smartphone-Generation dazu bringt, wieder Feuerzeuge mit aufs Konzert zu nehmen. Der Vorverkauf startet am 25.11.22 um 10 Uhr. Tickets gibt es ab 45,-€ zzgl. Gebühren auf der Website von Summer in the City, sowie bei allen offiziellen Vorverkaufsstellen wie dem mainz Store (Markt 17, Domplatz, Mainz).

(mehr …)