| | 2 Kommentare

Mainz hat gewählt – Die Ergebnisse


Das Mainzer Ergebnis ist fast genauso wie das Bundesergebnis. Mit dem Unterscheid, dass die Grünen bei uns 15 % haben und die AfD mit 7 % auf Platz 6 landen.
Das Direktmandat (s.u.) geht an Ursula Groden-Kranich (CDU). Der SPD-Herausforderer Carsten Kühl kommt auf 28 % und kann damit den Wahlkreis nicht holen. Er wird es womöglich noch nicht mal über die Landesliste in den Bundestag schaffen, anders als Tabea Rößner (Grüne) und AfD-Mann Sebastian Münzenmaier. Der lag bei den Direktmandaten sogar noch hinter David Dietz (FDP) und Martin Malcharek (Linke), aber so ist eben das System.
Bei den Direktkandidaten der Parteien, die nicht im Bundestag vertreten sind, erzielt Bernd Föhr von der „Die Partei“ mit 1,5 Prozent das beste Ergebnis. Es folgen Wilhelm Schild (ÖDP) mit 1,2 Prozent, Gerhard Wenderoth (Freie Wähler) mit 1,1 Prozent, René Pickhardt (Piraten) mit 0,7 Prozent, Bernhard Heck (Bürgerkandidat) mit 0,2 Prozent und Jim Preuß (Neue Liberale) mit 0,1 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei satten 81,3 %, – 5 % mehr als vor vier Jahren.

| | Kommentieren

Ingo Appelt am 27. September an der Frankfurter Hof

Ingo Appelt ist der selbsternannte „Konkursverwalter der Männlichkeit“. Getreu seinem Motto „Ganz ohne Sauereien geht’s nicht“, fasst Appelt ungehemmt Themen an, die Andere beschämt links liegen lassen.  Vulgärer Humor, der keine Pointen liegen lässt. Nicht für jeden bestimmt, aber mit großer Fanbasis. 20 Uhr, Tickets kosten im Vorverkauf 18 bis 24 Euro.

| | Kommentieren

Aufbauarbeiten zum Tag der Deutschen Einheit beginnen

Läuft man durch die Stadt, kommt man nicht drumherum. Überall Bauzäune, Putzkolonnen und Bühnenteile. Es geht los. Denn am 2. und 3. Oktober richtet Rheinland-Pfalz in seiner Hauptstadt Mainz die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus. Die Kaiserstraße hat es zuerst erfasst. Am Wochenende folgt das Rheinufer, ab Montag die Ludwigsstraße und der Gutenberg-Platz. Mittwoch ist die Große Langgasse dran und sowie die restliche Innenstadt. Einen Aufbauplan vom Festgelände mit den einzelnen Aufbauzeiten finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit unter http://www.tag-der-deutschen-einheit.de/verkehr. Zudem werden ab Sonntag Buslinien im Innenstadtbereich umgeleitet. Hierzu informiert die Mainzer Verkehrsgesellschaft  unter http://www.mvg-mainz.de/einheit (mehr …)

| | Kommentieren

Literaturschiff „Ange Gabriel“ legt am 26. September in Mainz an

Am Dienstag, 26. September, um 19 Uhr wird Rathaus eine prominent besetzte Autorenlesung geben: Unter dem Motto „Passerelles d’Europe – Brücken für Europa“ lesen die Autoren Mathias Enard, Olivier Rolin und Ilija Trojanow, Mainzer Stadtschreiber des Jahres 2007.
Mit dem Hausboot „Ange Gabriel“ fahren die Literaten stromaufwärts zu ihrem Ziel, der Frankfurter Buchmesse, wo in diesem Jahr das Land Frankreich und die französische Sprache im Fokus stehen. Auf ihrem Weg legen sie für Lesungen und literarische Gespräche in ausgewählten Städten an. (mehr …)

| | Kommentieren

Weltkindertagsfest am Freitag 22. September – Goetheplatz / Neustadt

Unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben“ wird zum Weltkindertagsfest auf dem Goetheplatz an über 20 Ständen für Kinder aller Altersklassen viel geboten sein: Hüpfburgwelt, Basteln, Spiel, Kreatives, Klettern, Inlinerkurs, Trommeln, Kinderschminken, Inklusions-Sportangebote, Essensstände, Kinderrechtezelt zum Dialog mit Politikern und ein Bühnenprogramm mit Oliver Mager, der zum Mittanzen begeistern und für gute Stimmung sorgen wird. Einfach vorbeikommen und dabei sein – der Eintritt ist frei. 15 bis 17:30 Uhr auf dem Goetheplatz / Neustadt.

| | Kommentieren

Zukünftig „Helmut-Kohl-Platz“ in Mainz?

Die Diskussion reißt nicht ab: Oberbürgermeister Michael Ebling und der Ältestenrat des Stadtrats haben heute über die Umbenennung eines Platzes beraten. Am 29. November soll dem Stadtrat eine Beschlussvorlage vorgelegt werden, in dem die Umbenennung eines Teils des Ernst-Ludwig-Platzes (direkt hinter dem Schloss(biergarten) zu Ehren Helmut Kohls vorgeschlagen wird. Begründung des OBs: „Kohl war Ehrenbürger Europas, Bundeskanzler der BRD und Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz. Er war ein herausragender Staatsmann und überzeugter Europäer. Deshalb ist es für die Landeshauptstadt Mainz selbstverständlich, dass wir ihm zu Ehren im Zentrum der Mainzer Innenstadt mit dem Helmut-Kohl-Platz ein würdiges Andenken setzen.“ Gibt es noch andere Meinungen?

| | Kommentieren

Klavier Konzert am 23. September in der Villa Musica

Klavierabend in der Villa Musica: Er selbst bezeichnet sich als Spätzünder, denn erst mit 14 Jahren begann Matthias Kirschnereit mit dem Klavierspiel. Heute ist er Professor in Rostock, kümmert sich mit Hingabe um den Nachwuchs und ist Echo-Klassik Preisträger. Mit vier jungen Streichern der Landesstiftung spielt er Mozarts B-Dur-Trio, KV 502, Schumanns Es-Dur-Quartett Opus 47 und das g-Moll-Quintett Opus 57 von Dimitri Schostakowitsch. Tickets kosten 25 Euro.

| | Kommentieren

Messe: fairgoods & veggienale am 23 und 24. September in der Halle 45

Vegan essen, gesund leben:  Zum zweiten Mal findet in der Halle 45 die Veggienale zusammen mit der Nachhaltigkeitsmesse FairGoods statt. In der alten  “Waggonfabrik” gibt´s auf 5.000 m² alles rund um grüne Produkte, Ideen, Trends, Nachhaltigkeit, Öko-Mode, ethische Finanzen, Upcycling und und und … Außerdem ein Knaller Rahmenprogramm: Kochshows, Workshops, Mitmachaktionen. Fleischesser sind natürlich auch willkommen. Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Kinder bis 14 Jahre frei.

| | Kommentieren

Theaterfestival „Grenzenlos Kultur“ vom 21. bis 30. September im Staatstheater

„Grenzenlos Kultur“ ist Deutschlands ältestes Festival mit behinderten und nicht behinderten Künstlern aus aller Welt. Zu Gast sind die unterschiedlichsten Kunstformen – Theater und Performances, Tanz und Musik . Diesmal fragt das Festival nach “Epochen und Episoden”, angelehnt an das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz.

| | Kommentieren

So wohnt Mainz – Leben im Kulturquartier Alte Patrone

“So wie es ist, ist es gut“, sagt Christine Rosenthal, die nach Mainz zurückgefunden hat, nach Jahrzehnten abenteuerlicher Wanderschaft, begleitet von Kunst, Politik und Film – und natürlich von ihrem Mann Kurt. 26 Jahre lebte das Paar in Peru, davor in Hamburg und Kassel. Aufgewachsen ist sie jedoch in der Mainzer Rheinallee, in den 60er Jahren. Die Lebensgeschichte dieses ungewöhnlichen Paares zu erzählen, dafür reicht der Platz kaum aus:
(mehr …)

| | Kommentieren

Offene Ateliers Rheinland-Pfalz am 16./17. und 23./24 September

Professionelle Künstler öffnen wieder in ganz Rheinland-Pfalz ihre Ateliers am 3. und 4. Wochenende im September. Die Aktion bietet Interessierten an diesen Tagen die Möglichkeit, sich von der Vielfalt des künstlerischen Schaffens in Rheinland-Pfalz zu überzeugen. Von Grafik, Malerei, Skulptur und Plastik über Fotografie, Objekt- und Videokunst bis zu Installationen und der Arbeit mit Neuen Medien reicht dabei die Bandbreite der Ausdrucksformen. Die Künstler stehen außerdem für erläuternde Gespräche über ihre Arbeiten und künstlerischen Positionen zur Verfügung. Eine Teilnehmer-Liste gibt es hier.