| | Kommentieren

„Das Feld“: Am 8. & 9. Februar an den Kammerspielen

Foto: Mainzer Kammerspiele

Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? „Das Feld“ handelt von den letzten Dingen, eine Geschichte der Menschenleben, jedes ganz anders, jedes mit anderen verbunden. Sie fügen sich zum Portrait einer kleinen Stadt, erzählt im leisen Ton der Melancholie der Vergänglichkeit. Nach dem Roman von Robert Seethaler.

| | Kommentieren

Konzert: Blizz Club am 6. Februar im Schick

Klein aber Schick: Die Gruppe tanzt mit Kreativität und Energie auf dem Boden des traditionellen Rock ‚N’ Roll. Vier komplett verschiedene zwanzig- bis zweiundzwanzigjährige Jungs, die auf der Bühne eine mitreißende Masse ergeben. Keine Grenzen in Sachen Einfluss, Ausdruck und Lautstärke. Eintritt frei.

| | 1 Kommentar

Gesellschaft „biomindz“ zur Entwicklung des Biotechnologiestandortes Mainz nimmt Fahrt auf

Die biomindz Standortentwicklungsgesellschaft Mainz mbH ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH (ZBM). Die ZBM-Chefs Günter Beck und Daniel Gahr könnten so alles um das Thema in eine Organisation packen. Ziel ist es, Mainz zu einem international sichtbaren Biotechnologiestandort weiterzuentwickeln. Die Geschäftsführung übernimmt Felix Wälder. Unter www.biomindz.com gibt es Informationsangebote und Kontaktmöglichkeiten.

(mehr …)

| | Kommentieren

Naturhistorisches Museum ermäßigt Eintritt während Umbaumaßnahmen

Das Naturhistorische Museum bereitet den Einzug des Gutenberg-Museums vor, während dieses neu gebaut wird Geplant ist, dass das Gutenberg-Museum in den „Wilden Welten“ ein vorübergehendes Zuhause findet: „Ein solches Projekt braucht starke Nerven, aber auch starke Besucher. Wir wissen, dass jetzt einige Ausstellungsflächen wegfallen – dafür haben wir eine Lösung gefunden. Wir bieten also ab sofort reduzierte Flächen für einen reduzierten Preis“, so Museumsdirektor Dr. Bernd Herkner. Der Eintrittspreis wurde von 5 auf 3 Euro gesenkt.

(mehr …)

| | Kommentieren

Wohnbau Mainz plant 1.000 neue Wohnungen

In Mainz arbeitet die Wohnbau gegen den Trend und baut weiter vergleichsweise günstigen Wohnraum. Trotz stark gestiegener Baupreise und Finanzierungskosten will die städtische Gesellschaft ihre geplanten Projekte umsetzen und ihren Bestand von 11.000 auf 12.000 Wohnungen erhöhen bei Investitionen von rund 300 Mio. € in den nächsten fünf Jahren.

(mehr …)

| | Kommentieren

Sebastian 23 am 5. Februar im Unterhaus

Foto: Oliver Look/unterhaus

In seiner neuen Soloshow „Maskenball“ wirft Sebastian 23 einen satirischen und schrägen Blick hinter all die Masken, die Menschen im Alltag so tragen und entdeckt dabei teilweise, was dahinter liegt: Gesichter. Das Programm ist voll mit Texten, Liedern, Stand-up und Impro. Dabei ist es mal politisch, mal albern, manchmal beides, immer links, meistens vorne, aber vor allem: weit oben.

| | Kommentieren

Zum grünen Kakadu: Familienlesung am 5. Februar

Grafik: Staatstheater Mainz

Seit dem Mainzer Vorlesetag läuft unter dem Motto „Freundschaft und Zusammenhalt“ die Lesungsreihe für Familien mit Kindern zwischen sechs und zehn Jahren. Mitglieder des Schauspielensembles lesen unterschiedliche Texte. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum gemeinsamen Ausklang bei Kakao, Kaffee und Muffins.

| | 3 Kommentare

Klimakleber kleben sich bei Merz-Besuch in Mainz an Pult fest

Zu einem Zwischenfall auf einer politischen Veranstaltung kam es am Donnerstagnachmittag in einem Veranstaltungssaal im Erbacher Hof in der Mainzer Altstadt. Zwei weibliche Klimaaktivisten hatten gegen 15:30 Uhr die Veranstaltung gestört und sich vor dem Rednerpult am Boden festgeklebt. Von Personen der Veranstaltung wurden die Aktivistinnen unter Zuhilfenahme von Olivenöl, noch vor Eintreffen der Polizei vom Boden gelöst und aus dem Saal geführt. Hiernach flüchteten sie und lösten in den Räumlichkeiten des Erbacher Hofes noch einen Feueralarm aus. Die alarmierten Funkstreifen des Altstadtreviers konnten die beiden Frauen nicht mehr antreffen. Mittlerweile sind zwei der drei Personen identifiziert. Hierbei handelt es sich um eine 49-jährige Frau aus Frankfurt und eine 39-jährige Frau aus Mainz. Die Polizei Mainz führt derzeit ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs, der Sachbeschädigung und aufgrund des Auslösens eines Feueralarms auch wegen Missbrauch von Notrufen. (Foto: Nicholas Matthias Steinberg)

| | Kommentieren

Wechselseitige Straßen- und Gehwegsperrung der Osteinunterführung

Die Deutsche Bahn AG führt ab Montag, 06.02. bis zum Freitag, 10.02.2023 eine Baugrunduntersuchung und Brückenprüfung an der Eisenbahnbrücke Osteinunterführung durch. Die Maßnahmen werden in vier Bauabschnitten durchgeführt, wobei immer eine Fahrspur in Fahrtrichtung Mombacher Straße erhalten bleibt. In den Bauphasen, in denen der Gehweg gesperrt werden muss, werden die Fußgänger mittels Notweg an der Baustelle vorbeigeführt. Der Radverkehr wird auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung mitgeführt, in der Gegenrichtung wird der Gehweg mit dem Zusatzzeichen „Rad frei“ ausgeschildert. Die Umleitung in Fahrtrichtung Kaiser-Wilhelm-Ring, erfolgt über die Mombacher Straße, Goethestraße und Kaiser-Wilhelm-Ring.

| | Kommentieren

Neue Stadtführung ermöglicht Einblicke in die Geschichte des Alten Doms St. Johannis

Nach kurzer Winterpause finden im Alten Dom St. Johannis seit Januar wieder spannende Führungen statt. Hier erfahren Interessierte viele Informationen und Einblicke – von Hinweisen zu einem möglichen römischen Tempel bis hin zu mittelalterlichen Königskrönungen. Die Führungen erfolgen durch die Gästeführer des Gästeführerverbands Mainz e.V.

(mehr …)