| | Kommentieren

Theater: „Hexenwahn“ am 29. September & 1. Oktober in Finthen

Das Ensemble „Unszeniert“ bringt das Stück als Uraufführung auf die Bühne. Darin werden die verheerenden Folgen von Vorurteilen und blindem Verdacht in einem im 18. Jahrhundert angesiedelten Gedankenexperiment exemplarisch durchgespielt: Die ältester Tochter der Familie Wentworth wird aufgrund eines Scherzes der Hexerei beschuldigt und dadurch zur Zielscheibe für Hass und Missgunst. Beginn 19:30.
(mehr …)

| | Kommentieren

Mobilität: 50 E-Leihmopeds ab Montag in Mainz

50 E-Mopeds namens „Meenz-e“ stehen ab Montag in Mainz zum Leihen bereit. Damit sorgt die Süwag Energie für eine neue Mobilitätsalternative in der Stadt und verbinden zwei Zukunftstrends: E-Mobilität und Sharing. Zweiradfans können die roten Roller innerhalb von Mainz ausleihen und nach der Fahrt wieder abstellen. Dabei handelt es sich nicht um die sogenannten „Kick-Scooter“, sondern um richtige Mofas zum Hinsetzen, die auch zu zweit gefahren werden können.
Die Dinger sind seit Juni 2019 als „Frank-e“ in Frankfurt und seit zwei Wochen als „Newb-e“ in Neuwied unterwegs. Neben Mainz soll auch Bad Homburg noch ausgestattet werden. Die Konditionen sind bereits auf der der Internetseite der Süwag einsehbar. So beträgt die Anmeldegebühr 14,95 Euro – inklusive 15 Freiminuten. Der Fahrpreis beträgt 23 Cent pro Minute, für Kunden der Süwag 19 Cent. Man kann auch kurz parken, zum Beispiel während des Einkaufs, in der Zeit bleibt er reserviert. Der Parkmodus kostet 10 Cent pro Minute. Nutzbar sind die neuen Roller per App. Jeder Roller ist mit zwei Helmen und Hygienehauben ausgestattet. Um die Roller nutzen zu können, müsse man in der App seinen Führerschein verifizieren lassen. Höchstgeschwindigkeit 45 km/h.

Reklame
| | Kommentieren

Martin Sonneborn am 29. September zu Gast im Schloss

Nach seinen Kurzreportagen für die ZDF-„Heute Show“ trat der Geschäftsführer des größten deutschen Pharma-Verbandes zurück und das chinesische Außenministerium verlangte seine Hinrichtung. Ein Abend mit Martin Sonneborn ist ein ganz unaufgeregtes Multimediaspektakel mit satirischen Filmen und brutaler politischer Agitation zugunsten der PARTEI, die nach eigenen Angaben immer noch versucht, nach der Macht zu greifen.
(mehr …)

| | Kommentieren

Sperrung: tageweiser Stau am Fischtor bis Ende November

Wegen eines privaten Bauvorhabens in der Rheinstraße Richtung Weisenau wird vom 5. Oktober bis 27. November eine Fahrspur stadtauswärts gesperrt. Die Baustelle befindet sich Höhe Fischtor (Haus-Nr. 41 bis Haus-Nr. 45a). Da an dieser Stelle viel Verkehr fließt, der dann auf nur eine Spur umgeleitet werden muss, wird die Sperrung „nur“ an 2-3 Tagen die Woche sein, nämlich jeweils am Montag und Dienstag zwischen 9-15 Uhr sowie freitags am 16.10., 30.10., 13.11. und 27.11. zur gleichen Uhrzeit.
Auch die Sperrungen auf der Großen Bleiche verlängern sich. Seit Montag sind die rechten Abbiegefahrstreifen von der Großen Bleiche in die Umbach sowie der Geh- und Radweg zwischen Schillerstraße / Münsterplatz als auch die beiden Abbiegefahrstreifen von der Schillerstraße in die Große Bleiche / Binger Straße gesperrt. Dauer: bis zum 8. Oktober.

| | Kommentieren

Geldsegen und unbefristete Stellen für die Hochschulen

Im Rahmen der rheinland-pfälzischen Hochschulinitiative werden auch an der Gutenberg Uni ab 2021 fast 150 Stellen dauerhaft entfristet. Eine entsprechende Zielvereinbarung haben Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf und Georg Krausch, Präsident der Uni, unterzeichnet. Zur Finanzierung stellt das Land der Uni mind. 19 Mio. Euro pro Jahr zur Verfügung. „Mit der Hochschulinitiative leitet die Landesregierung die größte Entfristungswelle an rheinland-pfälzischen Hochschulen ein, die es je gab. Die Universität erhält dadurch Planungssicherheit bis 2026“, so Johannes Klomann, hochschulpolitischer Sprecher der Landes-SPD. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

DB Cargo will 500 Arbeitsplätze nach Mainz zurückholen

Die Vorstandsvorsitzende der Bahn-Güterverkehrssparte DB Cargo Sigrid Nikutta kündigt im SWR an, den Standort im Büroturm Alpharotex am Frankfurter Flughafen aufzugeben und nach Mainz zurückzuziehen: „Weil ich der festen Überzeugung bin: Mainz ist das Herz des Güterverkehrs und wir sollten auch alle wieder am Herzen zusammen ziehen.“ Rund 500 Mitarbeiter werden also wieder hierher pendeln. Noch gebe es zwar viel Widerstand, so Nikutta. Doch für das Unternehmen sei es wichtig, an einem Standort zusammen zu sein. In der Vergangenheit gab es angesichts der Verlagerung von Aufgaben weg von Mainz die Befürchtung, dass der Standort nach und nach ausblutet. Jetzt wird geprüft, ob das Gebäude an der Rheinstraße, in dem bisher rund 800 Beschäftigte arbeiten, für bis zu 1.300 Mitarbeiter ausreicht, oder ob noch zusätzliche Bürofläche angemietet werden muss.  (mehr …)

| | Kommentieren

Weltmädchentag 2020 in Mainz & Wiesbaden

Auch zum diesjährigen Weltmädchentag gibt es wieder gemeinsame Angebote des Mädchenarbeitskreis des Amtes für Soziale Arbeit und des Mädchenarbeitskreis der Landeshauptstadt Mainz. Anlässlich der Corona-Pandemie findet der Weltmädchentag in diesem Jahr jedoch in einem neuen Format statt: In vielen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit werden in der Woche vom 28. September bis zum 6. Oktober im Raum Mainz und Wiesbaden unterschiedliche Mitmachaktionen für Mädchen im Alter von 6-18 Jahren angeboten. Neben zahlreichen Kreativ- und Bewegungsangeboten wird es diverse inhaltliche Formate, beispielsweise zum Thema Mädchenrechte, Selbstbehauptung oder digitale Gewalt geben. Unter dem gemeinsamen Hashtag „#WMT2020“ werden alle Aktionen medial gebündelt. Am Freitag, 2. Oktober, wird es dann in der Zeit von 15 bis 18 Uhr auf dem Instagram Kanal „Jugendzentrumreduit“ (des Kinder- und Jugendzentrum AKK) einen Livestream geben, der von den verschiedenen Einrichtungen und den Programmen aus Wiesbaden berichtet. (mehr …)

| | Kommentieren

Konzert: Heinz Rudolf Kunze am 26. September im Messepark

Das neue Soloprogramm „Wie der Name schon sagt“ bildet die Essenz aus 36 Studioalben, zahlreichen Büchern und unzähligen Konzerten. Und es gewährt den Fans einen Blick in das „Arbeitszimmer“ eines der berühmtesten Songschreiber der Landes. Hinter dem neuen Titel verbirgt sich alles, was ihn ausmacht und trotzdem reduziert auf das Wesentliche: Kunze, seine Gitarre, sein Klavier und seine Songs. Alles ergänzt von vielen Geschichten, Anekdoten und Gedichten, im Fokus aber stehen seine Hits, musikalische Raritäten und Lieblinge, die einst Kunze erschuf.  (Foto: Martin Huch)

Reklame
| | Kommentieren

Oktoberfest am Imperial / Lokhalle 25. & 26. September

O´zapft is heisst es am letzten September Wochenende (FR & SA) am / im Imperial. Euch erwarten zur Wiesn Atmosphäre Bierstände, Weinstand und Food Truck mit Weißwurst, Brezel, Fleischkäse sowie anderen gängigen Leckereien. Für Stimmung, Gaudi und Musik sorgen die beiden Brüder, Deejays und Partygaranten Anthony & Sammy. Der Eintritt ist frei. Reservierungen über die Imperial Homepage: imperial-mz.de. Offnungszeiten: FR & SA 19 bis 4 Uhr | ab 18 Jahre.

| | 1 Kommentar

Hofsänger halten Einzug ins Gutenberg-Museum

Die Mainzer kennen sie als närrische Truppe, die besonders während der Fastnacht Hallen mit ihren Gesangsdarbietungen füllt: die Mainzer Hofsänger. Nun haben die Hofsänger einen Auftritt der besonderen Art, und zwar im Gutenberg-Museum. Dort kann ab sofort im ersten Stock eine Druckgrafik bewundert werden. Denn die Hofsänger sind Preisträger des vierten Mainzer Medienpreises, „der sie für ihr nachhaltiges und mediales Wirken für Mainz ehrt“, sagte Prof. Dr. Christian-Friedrich Vahl, Sprecher der Findungskommission.

Gestaltet hat die im Siebdruckverfahren hergestellten Grafiken der Mainzer Grafiker und Maler Siegfried Felder. Das erste Exemplar und der Druckstock gingen wie jedes Jahr an das Gutenberg-Museum, jeweils einen Druck erhielt jedes Mitglied der Hofsänger sowie als Preisstifter die Universitätsmedizin. (mehr …)

| | Kommentieren

Kunsthochschule Jahresausstellung „Neustart“ vom 25. bis 27. September

Anders als üblich präsentiert die Kunsthochschule Mainz die Jahresausstellung ihrer Absolventen in diesem außergewöhnlichen Studienjahr weit nach Semesterschluss inmitten der vorlesungsfreien Zeit: Neustart 2020 von und mit: KRISTIN MARIA BALD – MEIKE BORCHERS – MORITZ BULLA – KARA HONDONG – CHRISTIANE JASPERS – MARCEL KIMBLE – THERESA LAWRENZ – KATRIN NICKLAS – ALINA RÖBKE – LENA SIELAFF.
Kleine Feierlichkeit: (mehr …)