| | Kommentieren

Nachrüstung aller Busse der Mainzer Mobilität dauert noch an

Die Mainzer Mobilität möchte ihre überwiegend aus Dieselbussen bestehende Fahrzeugflotte möglichst rasch auf Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge umstellen. Doch es fehlen zum einen geeignete und zuverlässige Fahrzeuge auf Herstellerseite, zum anderen läuft die staatliche Förderung nicht in allen Fällen wie erhofft. Deshalb geht die Mainzer Mobilität davon aus, dass es noch einige Jahre dauern wird, bis die Dieselflotte komplett auf umwelt- und klimafreundliche Antriebsarten umgestellt werden kann.

(mehr …)

| | Kommentieren

Interview: Die Zukunft von Capitol & Palatin (Paneldiskussion am 29. Januar)

Jochen Seehuber (links) und Eduard Zeiler vor den Trümmern ihrer Existenz?

Die Mainzer Palatin Programmkinos wurden an den Immobilieninvestor Fischer+Co verkauft. Die Betreiber Jochen Seehuber und Eduard Zeiler wissen nicht mehr, wie es weitergehen soll. Aber es gibt Hoffnung.

(mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Konzert: Latin Jazz mit Floreciendo am 29. Januar im Atelier Schauder

Übersetzt bedeutet der Name des Trios  „Blühen“. Die Musiker Rosa Gómez (Saxofon), Parijat Moumon (Gitarre) und Steffen Worch (Bass) verbinden in ihrer Musik Flamenco und Jazz zu einem charismatischen Klang. Sie fingen 2015 an und spielten seitdem auf zahlreichen Bühnen und Festivals. Die Gitarre bedient traditionelle Harmonien und Rhythmen des Flamencos, während Saxofon und Bass moderne Jazzelemente einbringen, dabei immer zwischen Swing und Latin Grooves schwebend. Beginn ist um 20 Uhr: www.christiane-schauder.de

| | Kommentieren

Kunsthochschule: Jahresausstellung NEUSTART vom 28. bis 30. Januar

Die Kunsthochschule Mainz lädt zur Jahresausstellung der Abschlussarbeiten NEUSTART 2022. Zum Ende des Wintersemesters wieder die Abschlussarbeiten der aktuellen Absolventen. Diesmal sind 11 Teilnehmende aus den verschiedenen künstlerischen Klassen vertreten. Gezeigt werden in jeweils einzelnen räumlichen Situationen die Werke von denjenigen, die kürzlich ihre Diplom-, Master- oder Meisterschülerprüfungen abgelegt haben.
Die Präsentationen finden in den Ateliers des Hauptgebäudes Am Taubertsberg statt. Cornonabedingt muss diesmal auf eine Eröffnung verzichtet werden.

(mehr …)

| | Kommentieren

Hochschule: Werkschau-Stream „Connection Lost“ am 28. Januar

In der Werkschau des Studiengangs Zeitbasierte Medien werden Projekte aus dem letzten Semester vorgestellt. Neben der Präsentation von Kurz- und Animationsfilmen stehen u.a. auf dem Programm: Informationen zur Medienförderung in Rheinland-Pfalz, ein Beitrag über die Verantwortung von Medienschaffenden in der Klimakrise sowie ein Praxissemester-Talk und eine Fragerunde mit Expertinnen und Experten aus der Medienbranche.
Wann: 28. Januar 2022, 10-22.30 Uhr
Wo: https://werkschau-zbm.de
Instagram: hsm.zbm.werkschau

 

 

Reklame
| | Kommentieren

Die neuen Corona-Regeln für Schulen & Kitas in RLP

Der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Hoch kündigte heute an, dass die Gesundheitsämter ab dem 31. Januar auf eine generelle Kontaktnachverfolgung verzichten. „Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Schutz vulnerabler Gruppen wie beispielsweise in Krankenhäusern und Alten- und Pflegeeinrichtungen. Hier werden auch weiter Kontakte erfasst. Ganz klar ist: Nachweislich infizierte Personen müssen sich weiterhin absondern“, so der Minister.
Auch für Kitas und Schulen werden die Regelungen hinsichtlich nichtinfizierter Kinder und Jugendlicher sowie Erwachsener angepasst, so Bildungsministerin Hubig und der Gesundheitsminister:

(mehr …)

| | Kommentieren

Tobias Mann am 28. & 29. Januar im Frankfurter Hof

Foto: Tobias Mann

Die härtesten Diskussionen führt der Kabarettist mittlerweile nicht mehr im Internet, sondern in seinem tiefsten Inneren und dabei zeigt sich: Selbst bei Facebook und Twitter geht es gesitteter zu. Jedes Selbstgespräch eskaliert und mündet in wüsten Beschimpfungen und Hasskommentaren, ohne Chance darauf, dass der User gesperrt wird. Schlimm für ihn, aber gut für sein Publikum, das nun an diesem kabarettistischen Kampf „Mann gegen Mann“ teilhaben darf. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

| | Kommentieren

Schließung des Imperial – Baldiges Ende der Kontaktnachverfolgung?

Viel Lärm um das Imperial am Wochenende. Wegen Verstößen gegen die Kontakterfassungspflicht wurde der weitere Betrieb der Gaststätte am letzten Wochenende vom Ordnungsamt untersagt und die Angelegenheit zur weiteren Bearbeitung an die Gaststättenbehörde übergeben. Auch der Comodo Bar am Südbahnhof ging es ähnlich, dabei ist ein sog. „Barbetrieb“ grundsätzlich erlaubt, es darf nur nicht getanzt werden, es gilt 2G-Plus, Hygienekonzept, Maskenpflicht (außer am Platz) usw.
Doch gerade der Hauptschließungsgrund – die Kontakterfassungspflicht – macht aktuell keinen Sinn mehr. Die meisten Gesundheitsämter sind schon ab einer Inzidenz von 50 überfordert Kontakte nachzuverfolgen. Bei einer Inzidenz von über 1.000 ist die Verfolgung nicht mehr zu leisten. „Die meisten Kontaktpersonen sind heute geimpft oder geboostert und viel besser geschützt. Deswegen werden die Gesundheitsministerinnen und Gesundheitsminister auch hier entsprechende Vorschläge machen, um eine Konzentration der Kontaktnachverfolgung auf die Gruppen sicherzustellen, die davon besonders profitieren und so die dringend gebrauchten Ressourcen der Gesundheitsämter zu schonen.“ Es mache keinen Sinn, die Daten zu sammeln, wenn niemand sie mehr zur Eindämmung der Pandemie nutze, sagt Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach der letzten Bund-Länder Schalte.

(mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

ZMO: Lesung zum Thema Flucht mit Andreas Kossert am 28. Januar

Der Experte zum Thema Flucht und Vertreibung im 20. Jahrhundert, stellt in seinem neuen Buch die Flüchtlingsbewegung des frühen 21. Jahrhunderts in einen großen geschichtlichen Zusammenhang. Immer nah an den Einzelschicksalen und auf bewegende Weise zeigt er, welche existenziellen Erfahrungen von Entwurzelung und Anfeindung mit dem Verlust der Heimat einhergehen. Beginn ist um 19 Uhr.
https://zmo-mainz.de/Ereignisse/2022-kossert/

| | Kommentieren

Figurentheater: Rabe Socke & Pettersson und Findus vom 27. Januar bis 13. Februar an der Reduit

Romano Maatz kommt wieder mit seinen Puppen in die Stadt. Das Theaterzelt steht in Mainz-Kastel an der Reduit. Ab Donnerstag den  27. Januar bis Sonntag den 13. Februar läuft zwei Wochen lang der kleine Rabe Socke & Pettersson und Findus. Die Veranstaltungen sind Donnerstags, Freitags und Samstags immer um 15 Uhr – Sonntags um 11 und 15 Uhr  Uhr.
Wir verlosen 10 Freikarten unter losi@sensor-magazin.de.

(mehr …)

| | Kommentieren

Ausstellung (G[LÜCK)E] ab dem 24. Januar im Haus Burgund

Das Haus Burgund auf der Großen Bleiche in neuer Optik und mit brandneuem und -gefährlichen Programm: 2022 startet mit einer Artist-in-Residence: Wolf Cuyvers wurde 1989 in Gent/Belgien geboren und im Rahmen seines Diploms an der Kunsthochschule
ENSA in Dijon für den Künstleraustausch zwischen Burgund-Franche-Comté und Rheinland-Pfalz ausgewählt. Die auf Schloss Balmoral entstandenen Werke zeigt er nun in Mainz.

AUSSTELLUNG: 24. JANUAR BIS 28. FEBRUAR

(mehr …)

| | Kommentieren

Capitol: Doku „Hinter den Schlagzeilen“ am 24. Januar – danach Journalist Frederik Obermaier im Gespräch

Zwei Jahre nach der Enthüllung der Panama Papers stehen die Redakteure der Süddeutschen Zeitung Frederik Obermaier und Bastian Obermayer vor neuen Herausforderungen. Mitten in ihren Recherchen zum Mord an der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galicia wird ihnen im Frühling 2019 ein Video zugespielt. Dessen Inhalt: der österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache bei Verhandlungen mit einer angeblichen russischen Oligarchen-Nichte. (mehr …)