| | Kommentieren

Urteil: AFD-Bundestagsabgeordneter Münzenmaier soll 16.000 Euro Strafe zahlen

Heute hat die 7. – kleine – Strafkammer des Landgerichts Mainz unter Abänderung des Urteils des Amtsgerichts Mainz vom 18. Oktober 2017 den AFD-Bundestagsabgeordneten Münzenmaier wegen Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 180 € verurteilt und die Berufung des Angeklagten im Übrigen als unbegründet verworfen.
Der Angeklagte gehörte im Jahr 2012 u.a. der Ultraszene des 1. FC Kaiserslautern an. Im März 2012 kam es zu einem geplanten Überfall der Kaiserslauterer Ultras sowie der Hooliganszene zugehörigen Personen auf Mitglieder der dem 1. FSV Mainz 05 angehörenden Ultraszene in Mainz im Bereich des Bruchwegstadions. Dem damals in Mainz studierende Angeklagte oblag mit einem weiteren gesondert verfolgten Mitangeklagten die Aufgabe, die Kaiserslauterer Ultras als Ortskundiger in Mainz in Empfang zu nehmen und zu dem Bruchwegstadion zu geleiten. Da dem Angeklagten in der Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Mainz eine Täterschaft an der Schlägerei nicht nachgewiesen werden konnte, wurde er vom Amtsgericht Mainz im Oktober 2017 wegen Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wurde. Gegen dieses Urteil legten der Angeklagte und die Staatsanwaltschaft Berufung ein.
Der Hauptverhandlung vor der Berufungskammer gingen Verständigungsgespräche zwischen dem Gericht, dem Angeklagten und der Staatsanwaltschaft voraus (§ 257 c StGB). Aus Rechtsgründen war es dem Angeklagten und der Staatsanwaltschaft daher verwehrt, einen Rechtsmittelverzicht zu erklären. Das Urteil ist somit noch nicht rechtskräftig.

| | Kommentieren

Lebkuchen-Backbaumeister 2018 gekürt

Die Lebkuchen-Backbaumeister 2018 stehen fest. Ein Hochhaus, ein Märchenmuseum und ein Schiff standen ganz oben in der Gunst der Experten-Jury und der Besucher. Auch die Lebkuchen-Windmühle der Windmühlenschule schaffte es unter die Preisträger beim 6. Lebkuchen-Bau-Wettbewerb des Zentrums Baukultur Rheinland-Pfalz, der am 13. Dezember im Brückenturm Mainz prämiert wurde. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Konzert: Blumfeld am 21. Dezember im KUZ

Die KUZ-Kulturwoche bringt einen weiteren spannenden Act auf die Bühne: Zweifellos gehören Blumfeld neben Die Sterne oder Tocotronic zu den wichtigsten Vertretern der Hamburger Schule. 1990 gegründet, brachten Blumfeld 1994 das legendäre „L’Etat et Moi“ heraus, aber auch die darauf erschienenen Alben genießen heute immer noch Kultstatus.

(mehr …)

| | Kommentieren

Wirtschafts- und Investitionsplan des Bistums Mainz für 2019 verabschiedet – Erste Schritte zur Konsolidierung

Der Kirchensteuerrat des Bistums Mainz hat den Wirtschaftsplan der Diözese für das Jahr 2019 mit einem Volumen von rund 334,4 Mio. Euro verabschiedet. Gegenüber den vergleichbaren Zahlen 2018 (327,2 Millionen Euro) ergibt sich eine Steigerung von rund 2,1 Prozent. Für 2019 rechnet das Bistum Mainz mit einem strukturellen Fehlbetrag von rund 22,9 Mio.
Euro. 2018 betrug das geplante Defizit rund 26,6 Mio. Euro. (mehr …)

| | Kommentieren

Portrait: Pastorin Maxine Howard – Gott und Gospel

Jedes ihrer Worte kommt mit Kraft. Und allem was sie sagt, verleiht sie mit ganzem Körper Ausdruck. Die Hände für ein Halleluja in der Luft, anschließend drückt sie sie fest auf ihren Brustkorb. Ein Gespräch mit ihr gleicht einem Medley ihrer Gospelsongs. Eben noch himmelhoch jauchzend, im nächsten Moment zu Tode betrübt. Maxine Howard inspiriert – auf ihre eigene Weise. „I am married to Jesus “, sagt die 70-jährige Frau aus San Francisco, als sei es das normalste auf der Welt. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Oldie-Studis: Die ältesten Mainzer Studenten machens vor

Ihr Berufsleben haben sie hinter sich gelassen, aber ihr Lerneifer ist ungebrochen. Und weil sie ihr Wissen nicht nur aus Büchern beziehen wollen, gehen mehr und mehr Senioren an die Universitäten, um dort zu studieren. Entweder, um sich in einem regulären Studiengang zu immatrikulieren, oder um Angebote zu nutzen, die auf „Oldies“ zugeschnitten sind. Fünfzig deutsche Hochschulen verfügen über solche speziellen Bildungsangebote, in Horn-Bad Meinberg gibt es seit 2006 sogar eine „Senioren-Universität“. (mehr …)

| | Kommentieren

Spatenstich für die neue Sporthalle Feldbergschule – Baubeginn im März 2019

Heute Nachmittag erfolgte der feierliche Spatenstich zur neuen Sporthalle der Feldbergschule. Als Ersatz für die alte Turnhalle, welche Anfang 2018 aus baulichen Gründen abgerissen werden musste, soll in den nächsten Monaten ein moderner Neubau für die Schülerinnen und Schüler der Feldbergschule und der Berufsbildenden Schule II entstehen. Die neue Sporthalle wird auch den Mainzer Vereinen zur Verfügung stehen.
| | Kommentieren

Indie-Konzert: The Notwist am 19. Dezember im KUZ

Den meisten werden The Notwist vermutlich nicht so viel sagen, denn Radiohits hatten sie eigentlich nie. Dafür aber wahnsinnig gute Alben & Live-Qualitäten, für die sie von ihren Fans und von ihren Kritikern gleichermaßen vergöttert werden. So passen sie perfekt in das neue KUZ-Programm, das sie mit einem Konzert bereichern werden. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Ivana Matić erhält Preis zur Förderung Mainzer Bildender Künstler und Künstlerinnen

Die Jury hat entschieden: Den mit 5000 Euro dotierten „Preis zur Förderung Mainzer Bildender Künstlerinnen und Künstler“ der Landeshauptstadt Mainz 2018 erhält die Mainzer Künstlerin Ivana Matić. „Ivana Matić, die bei Professorin Andrea Büttner an der Kunsthochschule Mainz studierte, ist eine bemerkenswerte Zeichnerin”, heißt es in der Begründung der Jury. (mehr …)

| | Kommentieren

Oh Tannenbaum – Weihnachtskaspertheater am 16. Dezember in der Villa Musica

Kasper und Gretel stecken mitten in den Vorbereitungen fürs Weihnachtsfest: Plätzchen backen, den Weihnachtsbaum richten und was man sonst noch alles tun muss damit es ein schönes Fest wird. Auch der Räuber bereitet sich auf seine Weihnachtsfeier vor und so verschwinden Kasper und Gretels Weihnachtsgeschenke im Räubersack und wandern huckepack Richtung Räuberhöhle. Wie am Ende doch noch alles gut wird und alle drei mit einer großen Portion Kartoffelknödel Weihnachten feiern, zeigt das lustige und besinnliche Weihnachtskaspertheater „O Tannenbaum“ in der Villa Musica. (mehr …)

| | Kommentieren

Mutmaßlicher Straßburg-Täter hielt sich auch in Mainz auf – Sicherheit auf Weihnachtsmärkten erhöht

Aus der Allgemeinen Zeitung von Markus Lachmann und Nicholas Matthias Steinberg

Der mutmaßliche Täter von Straßburg, Chérif C., hielt sich zwischenzeitlich auch in Mainz auf. Dies erfuhr unsere Zeitung am Mittwoch in Berliner Sicherheitskreisen. Unterdessen ordnete der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) an, die Präsenz der Polizei auf den großen Weihnachtsmärkten in Rheinland-Pfalz zu erhöhen. (mehr …)