| | Kommentieren

Holzschnitte: “Von Tieren, die träumen” noch bis 25. März im Gutenberg-Museum

Die laufende Einzelausstellung der amtierenden Stadtdruckerin Franca Batholomäi präsentiert präzise Werke in der klassischen Technik des Holzschnitts. Sie bedienen sich einer ausdrucksvollen Bildsprache mit zeitgenössischem Bezug: Die eigenwilligen, schwarz-weiß reduzierten Darstellungen lassen komplexe Traumwelten der Fantasie entstehen. (mehr …)

| | Kommentieren

“Alice im Wunderland” mit der Jungen Bühne Mainz am 28. Februar & 8. März

Nach dem großen Weihnachtserfolg ihrer hauseigenen Neuproduktion zeigt die Junge Bühne Mainz erneut Lewis Carrolls Klassiker “Alice im Wunderland” am 28. Februar und 8. März. Wer bis zum 20. Februar online bucht, bekommt das Ticket sogar zum reduzierten Sonderpreis von lediglich 5 Euro. Vorstellungen sind jeweils um 18 Uhr auf der M8-Bühne im Haus der Jugend. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Ausstellung zum Deutschen Bauherrenpreis ab 27. Februar im Zentrum Baukultur

| | Kommentieren

“handgemacht” Messe Wiesbaden am 25. Februar

Kreative Köpfe. Kulinarische Köstlichkeiten. Auf der “handgemacht” im Kurhaus führen manche sogar ihr Handwerk vor. Finden Sie Dekorationsartikel um Ihr Heim zu verschönern. Kleiden Sie sich ganz individuell ein und vervollständigen Sie Outfits mit Accessoires oder beschenken Sie Ihre Liebsten! Die Aussteller bieten passende Ideen. Mehr unter http://www.markt-der-schoenen-dinge.de/?F%26uuml%3Br_Besucher

| | Kommentieren

Abdelkarim – “Staatsfreund Nr. 1” am 25. Februar im Frankfurter Hof

Abdelkarim hat sich oft gefragt, was er eigentlich ist: ein deutscher Marokkaner oder ein marokkanischer Deutscher? Mittlerweile weiß er es: Er ist ein Deutscher gefangen im Körper eines Grabschers. Mit dieser Erkenntnis hat er sich um den Gesellschaftsteilnahmeschein bemüht und es geschafft: Er ist nun der wichtigste Mann in Deutschland, er ist der „Staatsfreund Nr. 1“! Sein Solo-Programm präsentiert der gefeierte TV-Comedian nun im Frankfurter Hof.

Von der Jugendkultur, über das Leben in der Bielefelder Bronx bis hin zu tagesaktuellen und gesellschaftspolitischen Themen (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

“Mädchenklamotte” – Flohmarkt in der Lokhalle am 24. Februar

| | Kommentieren

Jazz: Miguel Zenón Quartet auf der M8-Bühne am 24. Februar

Als einer der einflussreichsten Saxofonisten seiner Generation beschäftigt sich der  mehrfach für den Grammy nominierte und mit Guggenheim- und MacArthur-Preis ausgezeichnete Miguel Zenón mit der Symbiose von lateinamerikanischer Folklore und Jazz. Der gebürtige Puerto Ricaner, jetzt mit der Jazzinitiative Mainz (JIM) auf der M8-Bühne im Haus der Jugend, findet immer neue Inspiration in den Spielweisen und Charakteren seiner Mitmusiker:
Gemeinsam mit dem Miguel Zenón Quartet meistert er die Gratwanderung zwischen Innovation und Tradition. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Konzert: “Orion String Quartet” aus New York am 24. Februar im Landesmuseum

Sie gelten als eines der renommiertesten Streichquartette der USA: Das Orion String Quartet kommt ins Mainzer Landesmuseum. 1987 gegründet, spielen die Brüder Daniel und Todd Phillips mit dem Bratschisten Steven Tenenbom und dem Cellisten Timothy Eddy seither in allen großen Konzertsälen Amerikas und genießen das Lob der US-Kritik. Auf Einladung der Villa Musica geben sie nun eines ihrer seltenen Gastspiele in Deutschland mit einem Beethoven-Schubert-Programm.

(mehr …)

| | Kommentieren

Konzert: Käpt’n Rummelsnuff & Maat Asbach im schon schön am 23. Februar

Rummelsnuff, der Kapitän unter den Pumpern, ehemaliger Berghain-Türsteher, Vater der elektronischen Arbeitermusik, wirft die Maschinen an. Auf seinem neuen Album hievt er nicht nur seinen langjährigen Mitstreiter, Maat Asbach, auf die Titelseite, sondern liefert auch sein bis dato vielschichtigstes Werk ab. Es bleibt zu hoffen, dass die kleine Bühne des schon schön den beiden Kraftbolzen standhalten kann. Aus der Reihe “KUZ unterwegs”. (mehr …)

| | Kommentieren

HipHop: Phatcat meets Kool DJ GQ im Red Cat am 22. Februar

I said a hip hop, hippie to the hippie, the hip, hip a hop and you don’t stop, a rock it out Bubba to the bang bang boogie, boobie to the boogie to the rhythm of the boogie the beat – Die Fastnachtstage sind überstanden, Normalität kehrt wieder ein in und unter der Stadt. Das bedeutet – im Red Cat ist am Donnerstag nun wieder regulär Phat Cat Tag! (mehr …)

| | Kommentieren

Guddi macht Druck – Bibelturm Posse am 22. Februar im Gutenberg-Museum

Das Gutenberg-Museum braucht viele Freunde – gerade während der Diskussion um den geplanten Bibelturm, die derzeit die Gemüter spaltet. Ein besonders heißblütiger Fan des Mainzer Stadtpaten und seines Erbes ist Hans-Peter Betz alias Guddi Gutenberg. In seiner seit November letzten Jahres wiederkehrenden Vortragsreihe “Guddi macht Druck” positioniert er sich in seiner aus dem Gonsenheimer Carneval-Verein (GVC) bekannten Kunstfigur klar für den Erweiterungsbau des Druckmuseums. (mehr …)