| | Kommentieren

Gonsberg Lounge & Esszimmer: Neue Location für Kultur, Events und kulinarische Erlebnisse

„das Esszimmer“ – Café & Lunch Restaurant am Gonsberg (Foto: Kristina Schäfer)

„Feiern – tagen – genießen“ – so lautet das Motto der „Gonsberg Lounge“, die oberhalb der Koblenzer Straße am Ortseingang Gonsenheim „Im Niedergarten“ ihren Platz hat. Hier können sich nicht nur die Menschen, die auf dem umliegenden Campus arbeiten, kulinarisch versorgen und die Einrichtung als Restaurant nutzen. Angedacht ist weit mehr: Bis zu 400 Personen können bei Veranstaltungen wie Konzerten oder Food-Tastings, Ausstellungen, Lesungen, Konferenzen, Firmenevents und privaten Feiern Platz finden.

 

Oliver Habig (li.) – gastronomischer Leiter bei „essen fur uns“ & Chef Manuel Kubitza (Foto: Michael Krug)

Gesundes und frisches Essen
Mit an der Projektplanung beteiligt war Manuel Kubitza (30 Jahre). Der Koch wurde im Atrium Hotel ausgebildet und hat sich während seines BWL-Studiums mit Street Food selbstständig gemacht. Er gründete dann das Catering-Unternehmen „Essen für uns“ und betreibt nun parallel in der Lounge das Restaurant „Esszimmer“. Geöffnet ist es montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr. Man findet dort eine kleine Auswahl an frischen Dingen zum Frühstücken, es gibt drei Mittagsgerichte zu Preisen von 6,50 bis 12 Euro aus regionalen Zutaten und nachmittags gibt es hausgemachten Kuchen. Sitzplätze befinden sich sowohl im Innen- als auch im geräumigen Außenbereich. Neben dem Restaurantbetrieb ist das Team von „Essen für uns“ auch verantwortlich für das Catering bei Veranstaltungen in der Lounge. Diese werden von Saskia Föhrenbach und Satu Bode vermarktet, die die „Lounge“ betreiben.

Der nächste Schritt
Für Kubitza ist die eigene Location der nächste große Schritt seiner Laufbahn: „Wir haben hier die perfekte Infrastruktur, um den Gonsberg sowie weitere Partner- Locations, wie z.B. die Insel Nonnenau, zu betreuen. Unsere Bemühungen während der Corona-Zeit mit dem Pop-up im „me and all“- Hotel, der Mainzer Foodie Box etc. haben sich gelohnt. Wir wollten in dieser schwierigen Zeit so nahe am Gast bleiben wie nur möglich. Das zahlt sich nun aus. Unser Catering-Kalender ist voll und wir können kaum alle Anfragen stemmen.“ Das Team von „Essen für uns“ betreut nun auch wieder das Pop-up „Ramen Kitchen“ im „me and all“-Hotel. Küchenchef im Esszimmer Max Schwertfeger freut sich auf die neuen Herausforderungen: „Wir haben tollen Zuwachs aus ganz Deutschland bekommen und werden die neuen Projekte jetzt gemeinsam angehen.“ Auch neu an Bord ist der nun gastronomische Leiter der Gonsberg Lounge Oliver Habig, der lange Zeit die kulinarischen Fäden im Atrium Hotel gezogen hat: „Wir freuen uns riesig über das tolle Feedback während unseres Soft Openings. Das Gesamtkonzept aus Architektur, Campus-Gedanken und moderner Gastronomie scheint anzukommen.“

Koch Max Schwertfeger ist Küchenchef im „Esszimmer“ (Foto: Kristina Schäfer)

Modernes Arbeiten, Kultur und Events
Die Gonsberg Lounge wurde initiiert von Lars Kützing, Geschäftsführer der IBC Ingenieurbau-Consult GmbH. Dazu gehört auch der Gonsberg Campus, das Gonsberg Loft sowie das Gonsberg Studio, in dem man sich fürs Arbeiten oder auch Konferenzen flexibel einmieten kann. „Wir wollen einen Ort der Kommunikation, des Arbeitens, aber auch des Feierns schaffen“, erklärt Kützing die „Campus“-Idee. Die Lounge bildet den zentralen Treffpunkt auf dem ehemaligen Werkstattgelände, erläutern Architektin Rahel Rollshausen und Innenarchitektin Leoni Arnold vom Büro FORMAAT Architektur + Innenarchitektur, welches die Gebäude des Gonsberg Campus entwerfen durfte und dabei selbst ansässig wurde.

Gemeinschaftsprojekt für Veranstaltungsformate
Saskia Föhrenbach und Satu Bode, die die „Gonsberg Lounge“ betreiben, wollen mit ihrer Community in Mainz spannende Veranstaltungsformate auf die Beine stellen. Von Montag bis Freitag sollen in der Lounge Tagungen mit bis zu 100 Personen stattfinden, während „Essen für uns“ für die kulinarische Verpflegung sorgt. Über einem schon bestehenden „Rundum- Sorglos-Paket“ in Zusammenarbeit mit dem „me and all“-Hotel können die Gäste dort übernachten, am Campus tagen und werden mit einem Bus-Shuttle entspannt von A nach B gebracht. An Wochenenden steht die Lounge für Firmenjubiläen, Hochzeiten und Kulturveranstaltungen zur Verfügung. „Unser Ziel ist es, mit der Gonsberg Lounge einen Ort der unkomplizierten Begegnung zu schaffen – ohne Schlips und Kragen, aber mit einer gehobenen Atmosphäre und Dienstleistung“, so Saskia Föhrenbach.

www.lounge.gonsberg.de
www.esszimmer-mainz.de
www.essenfueruns.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.