| | Kommentieren

Nächster Bürgerentscheid steht an: Rathaus sanieren oder Umzug an die große Bleiche?

Nach dem Gutenberg-Museum könnte es nun auch einen Bürgerentscheid zum Rathaus geben: Es befindet sich seit Jahren in einem sanierungsbedürftigen Zustand und soll jetzt saniert werden. Allerdings laufen die Kosten nun doch aus dem Ruder und werden mindestens 60 Mio. betragen, also 10 Mio. mehr als geplant. Das und mehr stellte heute OB Michael Ebling gemeinsam mit dem Rathausbeauftragten Ferdinand Graffé und Dr. Stefan Nixdorf von agn Niederberghaus & Partner GmbH vor, die Erfahrung mit problematischen Projekten haben, betreuen sie seit neuestem doch auch den Berliner Flughafen…  (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Voll ins Schwarze: Die Mainzer Spaß-Dartliga-Szene

„Du wirfst einfach und triffst. Zack fertig“, erklärt Ewa mit einer schnellen Handbewegung. „Eine richtige Technik gibt‘s nicht.“ Heute hat es leider trotzdem nicht gereicht. Ihre Dart-Mannschaft, Oculus Tauri (Lateinisch für Bull’s Eye), hat gerade gegen das Bretzenheimer Team „Zum Scharfen Eck“ verloren. „Ärgerlich“, findet Mannschaftskapitänin Ewa. (mehr …)

| | Kommentieren

Groß in Mode: Lizz Smith in der Neustadt (ein Portrait)

Eigentlich heißt sie Elisabeth Schmidt. Aber Lizz Smith passt viel besser. Es ist ihr Künstlername, der so klingt, wie sie auftritt: flott und schick, mit ihrem Markenzeichen, einem leuchtenden Rotschopf. Die gebürtige Mainzerin ist eine auffällige Persönlichkeit und untrennbar verbunden mit ihrer „Modetic“ am Gartenfeldplatz. Die wird dieses Jahr zehn Jahre alt und ist wie die Inhaberin wandelbar geblieben. (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Luther Reformationstag (Sonderfeiertag) am 31. Oktober : Außer Thesen viele Events

Nach der Überlieferung hämmerte am 31. Oktober 1517 ein Mönch namens Martin Luther 95 Thesen an die Pforte seiner Kirche in Wittenberg. Dieser Tag gilt als Ursprung der Reformation und Ausgangspunkt für das Entstehen der evangelischen Kirche, der Sammlungsbewegung der „Protestanten“. 500 Jahre später ist ein großes Lutherjahr ausgerufen, das im Oktober auf seinen Höhepunkt zustrebt. Dienstag, der 31. Oktober 2017, ist sogar für alle frei. Der Jubiläums-Reformationstag ist ausnahmsweise bundesweit einheitlicher Feiertag. Mit Allerheiligen am Mittwoch also zwei hervorragende Brückentage! (mehr …)

| | Kommentieren

2×5 Fragen an Zehnkämpfer Niklas Kaul (Juniorsportler des Jahres, 19 Jahre)

Du wurdest gerade zum Juniorsportler des Jahres gewählt. Was ist das für ein Gefühl?

Das ist schon sehr spannend. Weil der Preis die bedeutendste Auszeichnung für Jugendsportler in Deutschland ist. Und in diesem Jahr war es erstmals eine Publikumswahl, das heißt, wir wussten überhaupt nicht, wer vorne liegen könnte. Du sitzt da also auf heißen Kohlen und hoffst, dass du gewinnst. Obwohl es alle anderen genauso verdient hätten, die genauso bekloppt sind wie man selbst. Das muss man sein für Leistungssport.

Was gehört zum Zehnkampf dazu? (mehr …)

Reklame
| | Kommentieren

Gastro-Tipp: Marlene Weinbar (Gaustraße 47)

Vera Kohl steckt nach wie vor voller Ideen. Ihr Einstieg in die Gastroszene vor fünf Jahren mit dem Café „Dicke Lilli, gutes Kind“ war nicht nur für die Gaustraße eine Erfrischungskur. Inzwischen siedeln sich viele Szenetreffs entlang der steilsten Meile von Mainz an und auch für die dynamische Seiteneinsteigerin, die ihre Café- Leidenschaft in London entwickelt hat, macht der Erfolg Lust auf mehr: „Wir haben in den letzten fünf Jahren so viele Erfahrungen gesammelt, dass ich unser Konzept auf den Abend ausweiten wollte. Aber in der Lilli, mit der verspielten Kaffee-Atmosphäre und dem ganzen Porzellan, hat es einfach nicht funktioniert.“ Da musste schon der Zufall helfen. Im Nachbarhaus kam es zu einem Besitzerwechsel. Für den einstigen Dönerladen Ali Baba bedeutete es das Aus und für Vera Kohl die Chance, etwas Neues auszuprobieren. (mehr …)

| | Kommentieren

Interview mit Silke Philipps-Deters (Designforum RheinlandPfalz)

Du bist seit März Projektleiterin des Designforums RheinlandPfalz. Wozu ist das gut?

Wir wollen die Kultur- und Kreativwirtschaft als Wirtschaftsfaktor sichtbar machen und Unternehmen zeigen, dass Design für sie eine Relevanz hat. Zur Branche gehören zum Beispiel die Software- und Gamesindustrie, der Architekturmarkt, der Buchmarkt, aber auch Film und Medien. Rund 27.000 Menschen sind in Rheinland-Pfalz in diesem Wirtschaftszweig beschäftigt, viele Freiberufler oder Ein- bis Zweimannbetriebe, was es schwer macht, wahrgenommen zu werden.

Was macht ihr für mehr Wahrnehmung?
(mehr …)

| | Kommentieren

Die besten Mainzer Sushi Läden

Die Kombi von Algen, Reis und rohem Fisch ist keine Erfindung der Moderne. Noch bevor Sushi im 8. Jahrhundert in japanischen Dokumenten erwähnt wurde, diente Reis als Konservierer von Süßwasserfisch am Mekong. Das verfeinerte Sushi, wie wir es heute kennen, kam erst tausend Jahre später. Sushi besticht durch Leichtigkeit und bietet auch jenseits von Asien eine Geschmacksvielfalt, die ihresgleichen sucht. Auch in Mainz sind durchaus ein paar Highlights zu finden.  (mehr …)

| | Kommentieren

Der Neustadt-Schamane – Thomas Herbold kämpft für gute Energien

Wer die Wallaustraße, Ecke Kurfürstenstraße entlanggeht, dem fällt vielleicht ein schräger Katzensteg auf, der aus einem Fenster im Erdgeschoss auf die Straße führt. Früher hätte man Gismo darauf entlangspazieren sehen können. Heute ist der Kater mit seinen 17 Jahren nicht mehr ganz so unternehmungslustig. Auch sein Herrchen ist nicht mehr so viel unterwegs wie früher: Thomas Herbold, 55, Frührentner, alleinlebend. Erster Eindruck: Die Wohnung in diesem schlichten Nachkriegsbau ist eigentlich viel zu klein für ihn, seine Kunstobjekte, Werkzeuge und seine Sammelleidenschaft. (mehr …)