Direkt zum Inhalt wechseln
|

Stormy Heather ist Gründerin der ersten Mainzer Burlesque-Schule

„Um ein Kleidungsstück möglichst elegant auszuziehen, eignen sich Häkchen oder Druckknöpfe. Was gar nicht geht: Klettverschluss – der ist zu laut und kann am restlichen Kostüm hängen bleiben.“ Es ist ein kühler Märzmorgen. Mir gegenüber sitzt die Burlesque-Performerin Stormy Heather, die mit Hingabe von ihrer Kunst erzählt. Eine Viertelstunde zuvor hat die elegant gekleidete Frau […]

|

Stormy Heather ist Gründerin der ersten Mainzer Burlesque-Schule

„Um ein Kleidungsstück möglichst elegant auszuziehen, eignen sich Häkchen oder Druckknöpfe. Was gar nicht geht: Klettverschluss – der ist zu laut und kann am restlichen Kostüm hängen bleiben.“ Es ist ein kühler Märzmorgen. Mir gegenüber sitzt die Burlesque-Performerin Stormy Heather, die mit Hingabe von ihrer Kunst erzählt. Eine Viertelstunde zuvor hat die elegant gekleidete Frau […]


|

Rap als Wiedergutmachung: Der Mainzer Rapper Nasjo verbindet Musik und Soziales

Authentisch, direkt und realitätsnah. Mit mehr als 5.000 monatlichen Hörern auf Spotify gehört Nasjo aktuell zu den meistgestreamten Musikern der Stadt. Das erste Mal kam der gebürtige Mainzer im Alter von sechs Jahren mit Musik in Kontakt, als er sich CDs von amerikanischen Rappern wie Eminem oder Jay-Z kaufte. Im Jahr 2015 begann er, an […]

|

Rap als Wiedergutmachung: Der Mainzer Rapper Nasjo verbindet Musik und Soziales

Authentisch, direkt und realitätsnah. Mit mehr als 5.000 monatlichen Hörern auf Spotify gehört Nasjo aktuell zu den meistgestreamten Musikern der Stadt. Das erste Mal kam der gebürtige Mainzer im Alter von sechs Jahren mit Musik in Kontakt, als er sich CDs von amerikanischen Rappern wie Eminem oder Jay-Z kaufte. Im Jahr 2015 begann er, an […]


|

Portrait: Die Tee-Meisterin aus der Klarastraße

Es duftet nach Kräutern und Tee. Hunderte Aromen wehen dem Besucher entgegen und umschmeicheln die Nase, sobald man den kleinen Teeladen „Gu Tee Haus“ in der Klarastraße betritt. Sofort wird man von der freundlichen Chinesin Xiu Yun Zeng begrüßt, die den Laden seit zwölf Jahren führt. Innen scheint es, als würde die Zeit langsamer vergehen. […]

|

Portrait: Die Tee-Meisterin aus der Klarastraße

Es duftet nach Kräutern und Tee. Hunderte Aromen wehen dem Besucher entgegen und umschmeicheln die Nase, sobald man den kleinen Teeladen „Gu Tee Haus“ in der Klarastraße betritt. Sofort wird man von der freundlichen Chinesin Xiu Yun Zeng begrüßt, die den Laden seit zwölf Jahren führt. Innen scheint es, als würde die Zeit langsamer vergehen. […]


|

Alles im Rhythmus: Ameth Seck und die Freude am Trommeln

Seck, das klingt fast ein bisschen deutsch, doch es ist tatsächlich ein häufiger Name im Senegal. Das erklärt mir Ameth Seck, hauptberuflicher Trommler, dessen Kurse und Auftritte in Mainz und Wiesbaden keine Geheimtipps mehr sind. Seit über zehn Jahren lebt der Senegalese – geboren in Thiès, der zweitgrößten Stadt des Landes – in Deutschland. Er […]

|

Alles im Rhythmus: Ameth Seck und die Freude am Trommeln

Seck, das klingt fast ein bisschen deutsch, doch es ist tatsächlich ein häufiger Name im Senegal. Das erklärt mir Ameth Seck, hauptberuflicher Trommler, dessen Kurse und Auftritte in Mainz und Wiesbaden keine Geheimtipps mehr sind. Seit über zehn Jahren lebt der Senegalese – geboren in Thiès, der zweitgrößten Stadt des Landes – in Deutschland. Er […]


| 1

Mit Vollgas in die Freiheit: Der Vespa-Club Mainz feiert 70-jähriges Jubiläum

Der Ursprung des Namens „Vespa“ ist ein Rätsel. Die berühmteste Version besagt, dass der Name auf einen Ausruf von Enrico Piaggio zurückgeht, der beim Anblick des Prototyps sagte: „Er sieht aus wie eine Wespe (ital. Vespa)“ und zwar wegen des Motorengeräuschs und der Form der Karosserie, die von oben gesehen an ein Insekt erinnert. Die […]

| 1

Mit Vollgas in die Freiheit: Der Vespa-Club Mainz feiert 70-jähriges Jubiläum

Der Ursprung des Namens „Vespa“ ist ein Rätsel. Die berühmteste Version besagt, dass der Name auf einen Ausruf von Enrico Piaggio zurückgeht, der beim Anblick des Prototyps sagte: „Er sieht aus wie eine Wespe (ital. Vespa)“ und zwar wegen des Motorengeräuschs und der Form der Karosserie, die von oben gesehen an ein Insekt erinnert. Die […]


|

Portrait: Der Karikaturist Klaus Wilinski

Klaus Wilinski darf getrost als „der“ Mainzer Karikaturist bezeichnet werden. Seine Zeichnungen begleiten seit mehr als vier Jahrzehnten die Mainzer Politik – und nicht wenige der in der Lokalpolitik Aktiven gelten als „geadelt“, sobald sie sich in einer der kritisch-humorvollen Szenerien dargestellt sehen. Als „freischaffender Diplom-Grafik-Designer“ sagt er über sich selbst: „Ich male kleine bunte […]

|

Portrait: Der Karikaturist Klaus Wilinski

Klaus Wilinski darf getrost als „der“ Mainzer Karikaturist bezeichnet werden. Seine Zeichnungen begleiten seit mehr als vier Jahrzehnten die Mainzer Politik – und nicht wenige der in der Lokalpolitik Aktiven gelten als „geadelt“, sobald sie sich in einer der kritisch-humorvollen Szenerien dargestellt sehen. Als „freischaffender Diplom-Grafik-Designer“ sagt er über sich selbst: „Ich male kleine bunte […]


|

Zeitenwechsel: Tanzraum Mainz gibt Chef(innen)-Posten (so langsam) ab

Sie ist der Kopf des Mainzer Tanzraums und das seit mittlerweile über 40 Jahren. Christiane Reitz leitet seit 1981 die Tanzschule für Jazz-, Modern-, Hip-Hop-, zeitgenössischen Tanz und Tanzerziehung – und das aus voller Überzeugung und wie am ersten Tag: „Mein Beruf ist für mich nicht nur ein Job, es ist eine Berufung.“ Doch nun […]

|

Zeitenwechsel: Tanzraum Mainz gibt Chef(innen)-Posten (so langsam) ab

Sie ist der Kopf des Mainzer Tanzraums und das seit mittlerweile über 40 Jahren. Christiane Reitz leitet seit 1981 die Tanzschule für Jazz-, Modern-, Hip-Hop-, zeitgenössischen Tanz und Tanzerziehung – und das aus voller Überzeugung und wie am ersten Tag: „Mein Beruf ist für mich nicht nur ein Job, es ist eine Berufung.“ Doch nun […]


|

Stadtschreiberin Dörte Hansen am 13. Juli auf der Zitadelle

Weil die traditionelle Antrittslesung Corona-bedingt nicht zeitnah zur Amtseinführung möglich war, kommt Dörte Hansen am Mittwoch, 13. Juli zu ihrer offiziellen Antrittslesung erneut nach Mainz und liest im Open-Air-Ambiente der Kultur-verbindet-Bühne aus ihren Romanen „Altes Land und Mittagsstunde“. Sie erzählt von Herkunft und Heimat, von der romantischen Sehnsucht der Stadtmenschen nach dem Land und der […]

|

Stadtschreiberin Dörte Hansen am 13. Juli auf der Zitadelle

Weil die traditionelle Antrittslesung Corona-bedingt nicht zeitnah zur Amtseinführung möglich war, kommt Dörte Hansen am Mittwoch, 13. Juli zu ihrer offiziellen Antrittslesung erneut nach Mainz und liest im Open-Air-Ambiente der Kultur-verbindet-Bühne aus ihren Romanen „Altes Land und Mittagsstunde“. Sie erzählt von Herkunft und Heimat, von der romantischen Sehnsucht der Stadtmenschen nach dem Land und der […]


| 1

So fährt Mainz: Ein Klassiker mit Familiengeschichte (Porsche 911 Targa)

Dezember 1970. Der Stuttgarter Künstler Alfred Tme will sich entscheiden: Entweder wir kaufen ein Grundstück oder ein Auto, das Spaß macht. Ein „Alltagsauto“ hatte die Familie schon. Es wurde ein „Zuffenhausener“: Der Porsche 911 Targa mit der Fahrgestellnummer 9111111111114.

| 1

So fährt Mainz: Ein Klassiker mit Familiengeschichte (Porsche 911 Targa)

Dezember 1970. Der Stuttgarter Künstler Alfred Tme will sich entscheiden: Entweder wir kaufen ein Grundstück oder ein Auto, das Spaß macht. Ein „Alltagsauto“ hatte die Familie schon. Es wurde ein „Zuffenhausener“: Der Porsche 911 Targa mit der Fahrgestellnummer 9111111111114.


|

Vom Komiker zum Mainzer Pubertäts-Experten: Matthias Jung

Matthias Jung ruft mich von unterwegs aus an – Wind rauscht in der Leitung. Er sei auf dem Weg nach Hoyerswerda. Gestern war er in Leipzig, morgen fährt er nach Frankfurt. Am Flughafen wird er kurz seine Familie sehen – seine Frau und seine zwei Kinder – dann fliegt er nach Rom, um ein Kreuzfahrtschiff […]

|

Vom Komiker zum Mainzer Pubertäts-Experten: Matthias Jung

Matthias Jung ruft mich von unterwegs aus an – Wind rauscht in der Leitung. Er sei auf dem Weg nach Hoyerswerda. Gestern war er in Leipzig, morgen fährt er nach Frankfurt. Am Flughafen wird er kurz seine Familie sehen – seine Frau und seine zwei Kinder – dann fliegt er nach Rom, um ein Kreuzfahrtschiff […]