| | Kommentieren

Das sensor 2×5-Interview mit Jazzprofessor Sebastian Sternal

Wie sind Sie zum Jazz gekommen?

Mit sechs Jahren habe ich mit klassischem Klavier begonnen. Und mit elf Jahren wurde ich an die Jazzmusik herangeführt. Vor allem Herbie Hancock und Miles Davis waren meine Vorbilder. Aber auch Filmkomponisten wie John Williams – der viele Spielberg-Filme vertont hat – und Musiker wie Sting. (mehr …)

| | Kommentieren

Zimmer mit Aussicht – Airbnb in Mainz

@Daniel Rettig

Ein gemütliches Zimmer, ein kuscheliges Bett und womöglich sogar Familienanschluss: „Entdecke Privatzimmer und gesamte Unterkünfte, die sich perfekt für jede Art von Reise eignen“, wirbt die Startseite von Airbnb. Die Buchungsplattform, ursprünglich gedacht für private Gastgeber, die ein Zimmer in ihrer Wohnung, ein Appartement oder auch ihr ganzes Haus an zahlende Gäste vermieten möchten, hat sich zu einem Riesen-Business entwickelt. (mehr …)

| | Kommentieren

Kommissbrotbäckerei & Co: Alles neu im Neustadt-Norden!

Mainz wächst und wächst. Vor allem im nördlichen Teil der Neustadt wird mit Hochdruck neuer Wohnraum geschaffen. 123 Wohnungen auf dem Gelände der alten Feuerwache am Barbarossaring sind bereits bezogen. 2020 sind weitere einzugsbereit.

Besonders spannend wird es bei drei Wohnprojekten der Wohnbau: Fast 400 neue Wohnungen entstehen in den nächsten Jahren im Gebiet zwischen Rheinstraße und Sömmerringstraße Nähe Zollhafen. (mehr …)

| | Kommentieren

„Kollektiv Mainz“ startet mit innovativem Konzept – Opening Party am 1. Juni

Wer Taschen, Schmuck, Papeterie oder Mode von jungen Designern liebt, der musste bisher entweder online einkaufen oder sich zur nächsten Stijl-Messe gedulden. Seit Kurzem kann man innovative Produkte von lokalen Kreativen an jedem Tag der Woche entdecken: im neu gegründeten „Kollektiv Mainz“ in der Alten Feuerwache, Neubrunnenstraße 13. (mehr …)

| | Kommentieren

So wohnt Mainz: Wohlfühlen an den Gonsbachterrassen

Larissa Gallandi öffnet die Tür und strahlt. „Homestories“ habe sie immer schon gerne gelesen, sagt sie, und freut sich, dass jetzt auch ihre Wohnung einmal dabei ist. Die offene Garderobe mit Leo-Mantel am Eingang kommt uns bekannt vor: Larissa hat sie auf ihrem Mode- und Lifestyleblog „styleGLOW“ vorgestellt, gesponsert vom Hersteller. (mehr …)

| | Kommentieren

Schmuggel im Niemandsland: Der Freistaat Flaschenhals feiert am 18. Mai Jubiläum

Alles fing mit einem Fauxpas an. Im November 1918 hatte Deutschland den ersten Weltkrieg verloren. Die junge Republik war in einem chaotischen Zustand. Millionen Soldaten waren im Krieg gefallen, andere auf dem Rückweg in eine instabile, junge Republik. Das Friedensabkommen besagte, dass die Siegermächte (Frankreich, Großbritannien und die USA) das linke Rheinufer kontrollieren. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Der große Test: Öffentliche Tischtennisplatten in Mainz

Mit dem Sommer kommt sie wieder, die Lust nach dem Sport unter freiem Himmel. Wer dabei auf große Laufleistungen oder Grasflecken verzichten möchte, kann sich an einer von vielen öffentlichen Tischtennisplatten austoben. Insbesondere die Neustadt hat von diesen einige zu bieten.

Wir haben die Schläger ausgepackt und uns auf den Weg gemacht, Bälle geschmettert, Plattenschiefe getestet und die Einkaufsmöglichkeiten der Umgebung ausgecheckt. (mehr …)

| | Kommentieren

Das sensor 2×5-Interview mit Landesarchäologin Dr. Marion Witteyer

Was sind Ihre Aufgaben als Archäologin?

Unsere Hauptaufgabe ist es, Kulturdenkmäler zu schützen und erforschen. Wir forschen dazu vom Beginn der Menschheitsgeschichte bis zum Zweiten Weltkrieg, vor allem zum Leben der Menschen. Es geht uns dabei weniger um einzelne Fundstücke, als darum, zu rekonstruieren, wie Menschen früher gelebt haben. Das ist ein wenig wie Polizeiarbeit. (mehr …)

| | Kommentieren

Food & Culture: Das alte Postlager öffnet nun endlich am 10. Mai

Als Victor Anta-Muñoz, Mitinhaber des Gutleut auf der Ludwigsstraße, das erste Mal die riesigen Räumlichkeiten im Alten Postlager hinter dem Hauptbahnhof gesehen hatte, war er zunächst erschrocken. Hier gastierte zwar schon die Stijl-Messe, und auch die „Körperwelten“ und die Otto- Ausstellung lockten Tausende in das von außen wenig ansprechende Gebäude. (mehr …)

| | Kommentieren

Vorstellung: Kollektiv „Substanz der Stadt“ (Die Gestalten-Konzert am 8. Mai)

Seit Anfang April wird in der leer stehenden bft-Tankstelle in der Rheinallee 87 wieder getankt – statt Diesel gibt es nun froschgrünen Pfefferminzlikör. „Substanz der Stadt“ nennt sich das Kollektiv um Jonas Müller-Kriz, das in der Tankstelle und der angrenzenden Werkstatt nicht nur Pfefferminzlikör verkauft, sondern Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Vorträge veranstaltet.

(mehr …)

| | 1 Kommentar

Kommunalwahlen: Braucht Mainz eine neue politische Kultur?

Während ein anonymes Schreiben die Stadtverwaltung erschütterte, blickt man mit Spannung auf die Kommunalwahl am 26. Mai. In dem Schreiben von vorgeblichen Mitarbeitern der Stadtverwaltung gab es viele Beschuldigungen gegen Dezernenten und Geschäftsführer von städtischen Gesellschaften. Das Schreiben wurde bisher nicht – oder nur in Teilen – veröffentlicht. Alle Beschuldigten weisen die Vorwürfe zurück.Die Staatsanwaltschaft ermittelt bzw. prüft dennoch nach allen Richtungen. Ein Großteil der Vorwürfe scheint aber nicht haltbar zu sein.

Auch OB Michael Ebling (SPD) stellte Strafanzeige und bloggt nun zum Gegenangriff auf www.michael-ebling-blog.de. Kurz vor der Kommunalwahl ist der Ruf einiger dennoch leicht angekratzt. Ein Geschmäckle bleibt. Wenn mit Dreck geworfen wird, bleibt immer etwas zurück, heißt es. Doch der Sturm im Wasserglas scheint kleiner als gedacht. Der wahre Sturm tobt ganz woanders: (mehr …)