Direkt zum Inhalt wechseln
| 1

Weihnachtsbäume werden am 8. und 20. Januar abgeholt

Ausnahmsweise wird die Abholung der Bäume auf zwei Termine gelegt: Am 8. Januar fährt der Entsorgungsbetrieb zunächst durch Alt- und Neustadt, ehe am 20. Januar alle weiteren Stadtteile folgen. Die zeitliche Aufteilung gehe auf die Lage der Feiertage zurück, gibt die Stadt an. So habe die Lenkzeitverordnung einen weiteren Samstagsdienst des Fahrpersonals der Sammelfahrzeuge verhindert.

Zu den beiden Terminen sind die Weihnachtsbäume frühestens am Vorabend und spätestens bis 6 Uhr morgens an den nächsten anfahrbaren Straßenrand zu stellen. In Sackgassen und engen Straßen, die nicht befahren werden können, bittet die Stadt, die Weihnachtsbäume an der nächsten Kreuzung an einem geeigneten Platz abzustellen, ohne dass jemand behindert wird.

Sollte der Abfuhrtermin verpasst oder die Bäume länger behalten werden, können die Tannen zu den bekannten Öffnungszeiten auf dem nächstgelegenen Wertstoffhof (bis 8 cm Stamm-Durchmesser), also im Entsorgungszentrum Süd (Emy-Roeder-Straße 15, Mainz-Hechtsheim) oder im Entsorgungszentrum Nord (Schwarzenbergweg 1, Budenheim) abgegeben werden. Wer eine Biotonne hat, kann darin zudem Äste bis zu einem Durchmesser von vier Zentimetern entsorgen.

Weitere Infos auf der Internetseite des Entsorgungsbetriebes www.eb-mainz.de, oder bei der Abfallberatung 06131/12 34 56.

1 response to “Weihnachtsbäume werden am 8. und 20. Januar abgeholt

  1. Das die Weihnachtsbäume dieses Jahr später geholt werden finden wir gut. Der frühe Termin direkt nach Weihnachten war für die Kinder oft zu traurig. So haben wir mehr vom Baum. Mitte Januar wäre auf Dauer ein guter Zeitpunkt : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert