| | Kommentare deaktiviert für Das D´Arc Family Dinner mit DJ Oliver Hafenbauer

Das D´Arc Family Dinner mit DJ Oliver Hafenbauer

Text: Fritz Müller
Fotos: Ramon Haindl

Seitdem Norbert Schön in der Großen Bleiche den Kulturclub schon schön eröffnet hat, veranstalten Till Martini, Ramon Haindl und Florian Gaudchau dort die D´Arc-Partys, die vorher unregelmäßig in verschiedenen Locations zu Gast waren. Die Nächte, die einmal im Monat stattfinden, stehen für anspruchsvolle House-Musik und einen vollen Club. „Die DJ´s kommen oft nur für eine Nacht nach Mainz“, erklärt Ramon, „um sie willkommen zu heißen und damit sie den D´Arc-Freundeskreis kennen lernen können, haben wir das Family Dinner kreiert.“ Hier lernen sich Veranstalter und DJ´s kennen und stärken sich im gemütlichen Umfeld für die Nacht. Ort des Geschehens ist das Studio 36, eine Bürogemeinschaft im Bleichenviertel. Hier arbeiten Fotografen, Kommunikationsdesigner und weitere Kreative. Auch Ramon hat hier sein Fotostudio, welches mit Bierbänken und großen Kerzen in einen Speisesaal verwandelt wird. Die schwarze Tafel im Hintergrund verkündet das Menü, auf das sich der heutige Gast, DJ Oliver Hafenbauer (Robert Johnson, Offenbach) freuen kann: Es gibt Antipasti, Spargelrisotto mit Petersilienpesto und Blanc Manger mit Rhabarberkompott zum Dessert. Auf dem ersten Blick wundert man sich, wie in der vollgestellten Zwei-Quadratmeter Küche der Bürogemeinschaft irgendetwas außer Kaffee gekocht werden soll, vor allem aber kein mehrgängi ges Menü für über 15 Leute. Aber der Koch Felix Monsees, der sein Handwerk in der Mainzer Hotellerie erlernt hat, ist sehr gelassen: „Wir haben schon alles in der Küche des schon schön vorbereitet und bereiten hier nur das Risotto frisch zu.“ Da der Platz für Sonderwünsche zu klein ist, wird fast nur vegetarisch gekocht. Oliver Hafenbauer bedient sich derweil an den Vorspeisen: gegrillten Paprika, Auberginenröllchen, mariniertem Fenchel und weiteren Kleinigkeiten und diskutiert über die diversen Clubs und Restaurants, die ein DJ sonst noch so in Europa kennen lernt: „Wenn ich in anderen Städten auflege, werde ich oft in Restaurants eingeladen. In London kann ich zum Beispiel sehr das St. Johns empfehlen.“ Die Tür klingelt und weitere Gäste kommen herein, die direkt beim Hauptgang einsteigen müssen, welcher gerade dampfend serviert wird. Nach dem Dessert wird mit einem Klaren noch schnell der Magen aufgeräumt, dann geht es weiter ins schon schön; zum Auflegen und Tanzen. Bisher können nur geladene Gäste am D´Arc Family Dinner teilnehmen, das könnte sich in naher Zukunft aber bereits ändern.

Rezept

Risotto mit gegrillten Spargel

Zutaten: 250 g Spargel grün/weiß, Salz, Pfeffer, Zucker, Lorbeerblätter, 200 g Arborio-Reis, Olivenöl, Saft von 1 Zitrone, 1 Schalotte (fein gerieben), 1 El Butter, Trockener Weißwein, 30 g Parmesan, gerieben

Weißen Spargel schälen und am unteren Ende fingerdick abschneiden, Grünen Spargel nur am unteren Drittel schälen und ebenfalls fingerdick das untere Ende abschneiden. Die Abschnitte mit ein paar Pfefferkörnern, 1 großzügigen Prise Salz, einer Prise Zucker und 2-3 Lorbeerblättern in 800 ml aufkochen und min. eine halbe Stunde köcheln lassen. Danach passieren und den Fonds heiß bereithalten. Den Backofen auf 200° C Umluft oder Grill vorheizen. Die Spargelstangen der Länge nach dritteln und mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und Olivenöl marinieren. Im Ofen grillen bis der Spargel gar ist (ca. 10 Minuten). In einem Topf die Butter warm werden lassen und die Schalotte farblos andünsten, den Reis dazugeben und kurz mitschwitzen. Mit einem guten Schuss Wein ablöschen. Nach und nach den Fond hinzugeben. Jeweils nur so viel, dass der Reis nicht anbrennt. So lange rühren und nachkippen bis der Reis gar ist, er soll noch ein wenig Biss haben. Jetzt den Parmesan und den Spargel unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort mit etwas Petersilienpesto servieren.

Wir verlosen ein Gästeessen für 2 Personen beim nächsten D’Àrc Family Dinner am 25. Juni. Bitte eine Mail mit Betreff “darc” an losi@sensor-magazin.de.