| | Kommentieren

Großübung: Tunnel Mainz-Hechtsheim am 17. Juli gesperrt

Um die Sicherheit und Verkehrstauglichkeit von Straßentunneln zu gewährleisten, führt die Autobahn GmbH in Zusammenarbeit mit Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei regelmäßige Notfallübungen durch. So auch im Autobahntunnel Mainz-Hechtsheim. Hier findet am Sonntag, den 17. Juli in Kooperation mit den Feuerwehren, der Führungszentrale des Polizeipräsidiums Mainz, der Polizeiautobahnstation Heidesheim, der Rettungsleitstelle, dem THW, der Straßenverkehrsbehörde und dem Stadtplanungsamt der Stadt Mainz, eine Großübung statt. Rund 230 Personen sind beteiligt. Der Tunnel für die Dauer der Übung gesperrt. Zwischen 3 Uhr nachts und 12 Uhr am Mittag wird der Verkehr auf der A60 bei Mainz eingeschränkt sein. Die großräumige Umleitung wird von Mainz aus über die A63, A61, A6, das Autobahndreieck Viernheim, die A67 in Richtung Mainz / Wiesbaden bzw. A5 in Richtung Frankfurt geführt. Die Umleitung in der Gegenrichtung erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

(Foto: s. Kopp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.