| | 1 Kommentar

Der große Test: Kinder-Schwimmschulen in Mainz

Die meisten Kinder sind Wasserratten. Sobald es die Temperaturen zulassen, findet man sie im kühlen Nass, und dort halten sie es meist länger aus als Erwachsene. Der richtige Zeitpunkt, Schwimmen zu lernen, ist mit etwa fünf Jahren. Dann ist das Gehirn bereit, die Bewegungen richtig umzusetzen. Nur: Wo werden in Mainz Kinderschwimmkurse angeboten, und wo gibt es in Zeiten der Pandemie auch wieder freie Plätze für den Schwimmkurs? Wir haben uns umgeschaut.

Spaceswim
Leonie Schauer und Matthias Makowski haben vor wenigen Monaten die Schwimmschule „Spaceswim“ eröffnet und gehen seit Oktober mit den ersten Schwimmkursen im Schwimmbad im Zahlbachtal an den Start. Schauer ist selbst als Trainerin aktiv: „Wir legen bei unseren Kursen einen großen Wert auf einen guten Betreuungsschlüssel. Es geht uns darum, den Kindern nach vielen Monaten Pandemie wieder ein Stück Normalität zurückzugeben und auf ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen.“ Angeboten werden Eltern-Baby-Kurse, Wasserratten- Kurse oder auch Aquafitness. Die Eltern- Kind-Schwimmkurse finden im Marienkrankenhaus statt – die restlichen in einem privaten Schwimmbad in Bretzenheim. Der Kinderschwimmkurs kostet 240 Euro, es schwimmen 15 Kinder zusammen mit drei Lehrern an 12 Terminen. Für alle mit eigenem Pool bietet Spaceswim Schwimmunterreicht auch Zuhause an.
www.spaceswim.de

Aqua Mobilé
Die Schwimmkurse bei Aqua Mobilé finden in einem Privatbecken in Marienborn statt. In acht auf dreieinhalb Metern bietet der Verein Kurse in Gruppen bis zu sieben Kindern an. Ein Kurs geht über 6 Monate und kostet 61 Euro pro Monat. Nach Ende des Kurses sind die Kinder nicht automatisch abgemeldet. „Bei uns bleiben die Familien nach Ablauf der sechs Monate weiterhin angemeldet. Es gilt ab dann eine Kündigungsfrist von sechs Wochen“, sagt Annika Stein. Dies gehöre zum Konzept des Vereins: „Lernt ein Kind im Herbst schwimmen, so sollte es auch im Anschluss regelmäßig Berührung mit dem Wasser haben. Denn das Gelernte muss langfristig immer wieder im Kopf aufgerufen werden, um im nächsten Sommer noch präsent zu sein.“ Dies habe man auch in Zeiten von Corona nicht verändert. „Natürlich sind unsere Wartelisten lang und wir nehmen aktuell auch erst im Frühjahr 2022 wieder Neukunden auf – aber uns ist unser Konzept in dieser Form wichtig.“
www.aquamobile-mainz.de

Taubertsbergbad
Im städtischen Taubertsbergbad kostet der Schwimmunterricht 99 Euro. Aufgeteilt ist dieser in zehn Einheiten á 45 Minuten und diese werden in der Regel in dreieinhalb Wochen absolviert. Pro Woche haben die Kinder also etwa dreimal Schwimmunterricht. In den Ferien bietet das Bad außerdem einen Crashkurs an – so haben die Kinder in zwei Ferienwochen zehn Schwimmstunden. Aktuelle Termine finden sich immer wieder auf der Homepage. Achtung: schnell ausgebucht! Aufgrund von Corona und den wechselnden Hygienemaßnahmen werden die Kurse derzeit spontan angeboten. Neben dem Seepferdchen können die Kursteilnehmer auch Bronze-, Silber- oder ihr Goldabzeichen machen.
www.mainzer-taubertsbergbad.de

Mombacher Schwimmbad
Im Mombacher Schwimmbad gibt es erst ab Mitte 2022 wieder Einstiegsmöglichkeiten. Dies sowohl für die Wassergewöhnung- und Wasserbewältigungs- Kurse als auch für den klassischen Seepferdchen-Kurs. In Mombach ist das Schwimmenlernen in acht Einheiten à 45 Minuten über eine Dauer von acht Wochen unterteilt. Der Kurs kostet 85 Euro – Crashkurse in den Ferien. Entsprechende Termine sind auf der Homepage ausgeschrieben.
www.schwimmbad-mainz.de

Schwimmschule Flipper
Bei der Schwimmschule Flipper in Gonsenheim gibt es zwei Formen des Schwimmkurses: Nemo und der Intensiv-Schwimmkurs. Der Nemo- Kurs ist für Kinder zwischen 4 und 5,25 Jahren gedacht, die noch nicht tauchen können und noch wenig Erfahrungen im Wasser gesammelt haben. Aber auch ältere Kinder, die noch Scheu haben vor Wasser, sind hier an der richtigen Stelle. Beim Intensiv-Schwimmkurs werden Kinder ab fünf Jahren aufgenommen, die bereits Erfahrungen gesammelt haben und sich trauen, den Kopf unter Wasser zu stecken. Ziel des Kurses ist das Seepferdchen. Die Wartelisten sind lang. Dennoch gibt es immer wieder Eintrittstermine, die am besten online abrufbar sind. Ein Intensiv-Schwimmkurs bei Flipper teilt sich auf in zwölf Einheiten, kostet 198 Euro pro Kind und findet zweimal die Woche statt.
www.schwimmschule-flipper.de

Universitäts Sportclub Mainz (USC)
Auch die Warteliste bei Heike Buchmeier, der Abteilungsleiterin des Mainzer USC, ist lang. Dennoch mit Lichtblick: „Wir haben mittlerweile alle Kurse bis Juni dieses Jahres rückwirkend abgearbeitet“, sagt sie. „Dem Frühjahr sehe ich positiv entgegen.“ Beim USC wird in Gruppen bis zu zehn Kindern in der Gleisbergschule in Gonsenheim und in der Theodor- Heuss-Schule in Hechtsheim Schwimmen gelernt. Die Kurse à 60 Minuten gehen über zehn Wochen und kosten 100 Euro. Erreicht ein Kind nach den zehn Einheiten sein Seepferdchen nicht, ist das kein Grund zur Sorge. „Bei uns lernt jeder schwimmen. Und wenn es nicht die zehn Einheiten sind, dann bleiben die Kinder so lange, bis sie es geschafft haben.“ Für alle mit Abzeichen empfiehlt Buchmeier im Anschluss einen Anfängerkurs. „Es ist wichtig, danach dranzubleiben. Unsere Anfängerkurse sind vierteljährig kündbar.“
www.usc-mainz.de/abteilungen/schwimmen

Vita Delphin
Bei Vita Delphin wird das Schwimmen im Bad der Mundus-Seniorenresidenz in der Großen Bleiche gelernt. Neue Kurse gibt es ab Januar 2022 – wie viele Kinder dann genau pro Kurs teilnehmen und wie lange ein Kurs geht, steht und fällt mit den aktuellen Verordnungen. Diese und weitere Informationen kommuniziert Vita Delphin auf seiner Homepage. In der Regel sind es acht Wochen, in denen die Kinder zweimal pro Woche zum Schwimmunterricht gehen. Kursgebühren liegen bei rund 175 Euro. Wassertemperatur 32 Grad.
www.vitadelphin.de

KiSchwiSchu und DLRG
Die Kurse der Schwimmschule KiSchwiSchu von Meike und Maike finden in den Bädern des Marienhaus Klinikums und des DRK-Schmerz- Zentrums statt. Aufgrund der langen Warteliste nimmt der Verein keine Neuanmeldungen für 2022 auf. Diese sind erst wieder für Januar 2023 möglich. Ebenso sieht es derzeit beim DLRG, der Ortsgruppe Mainz e.V., aus. Auch hier bittet man, von Kursanfragen abzusehen: „Wir versuchen derzeit unter den durch Corona eingeschränkten Bedingungen, die zu Beginn der Pandemie abgebrochenen Schwimmkurse zu Ende zu bringen. So lange starten bei uns noch keine neuen Schwimmkurse, und wir führen aktuell auch noch keine Wartelisten! Wann es wieder Schwimmkurse geben kann, wissen wir auch nicht; wir bitten auch, von allen Anfragen in dieser Richtung abzusehen.“
https://kischwischu.de https://mainz.dlrg.de

Schwimmschule Marlin
Bei der Schwimmschule Marlin gibt es die Möglichkeit, sich einen Schwimmkurs an unterschiedlichen Schwimmstätten „in den Einkaufskorb“ zu legen. Die Schwimmstätten gehen von Mainz über Wiesbaden, Dieburg, bis nach Friedberg oder sogar Bad Nauheim, sogar nach Hamburg. Wer also nicht an Mainz gebunden ist, kann hier auf die Suche nach einem passenden Schwimmkurs gehen. Es gibt unterschiedliche Kursarten, darunter Anfänger 1, Anfänger 2, Freischwimmer, diverse Abzeichen. Ein Kurs geht über acht Stunden à 45 Minuten und kostet rund 220 Euro. Die Kurse für Mainz sind derzeit allerdings ausgebucht.
www.schwimmschulemarlin.de

Turnverein Hechtsheim
Aufgeteilt ist der Schwimmkurs für Anfänger in Hechtsheim in 16 Stunden à 45 Minuten mit zwölf Teilnehmern für einen Kostenbeitrag von 40 Euro. Auch in Hechtsheim gibt es viele weitere Schwimmklassen, darunter Kraul- und Rückenschwimmkurse sowie Kurse für die Fortgeschrittenen. Die Anmeldung zum Schwimmkurs erfolgt in der TV-Halle durch Eintragen in die Anmeldeliste. Für die Anmeldung aller weiteren Kurse werden Listen im Schwimmbad ausgelegt. Aktuell gibt es keine Möglichkeit für Neuanmeldungen. Diese werden, sobald möglich, über die Homepage bekannt gegeben. www.tv-hechtsheim.de

Text Alexandra Rohde
Fotos Adobe Stock

Ein Kommentar “Der große Test: Kinder-Schwimmschulen in Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.