| | Kommentieren

Gutachten: Mainzelbahn hält Grenzwerte ein

Seit der Eröffnung der Mainzelbahn häufen sich  Beschwerden von Anwohnern in Bretzenheim über Erschütterungen. Ein Gutachten der Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) ergab nun:  Die Straßenbahnen überschreiten bei der Fahrt nicht den gesetzlich erlaubten Wert für Erschütterungen. Demnach wurden an allen neun exemplarisch untersuchten Gebäuden die  Schwellenwerte eingehalten. “Wir sind rechtlich nicht zu dem Gutachten verpflichtet, aber wir wollen eine für die Anwohner erträgliche Situation und einen sinnvollen Betrieb”, so MVG-Geschäftsführer Jochen Erlhof.

(mehr …)

| | Kommentieren

Ausstellung: “Politische Fotografie – Rückblende 2016” vom 20. bis 30. Juni im SWR Foyer

Kurz vor der Bundestagswahl wirft die diesjährige Rückblende ein Schlaglicht auf Ereignisse des vergangenen Jahres, die noch längst nicht ad acta gelegt sind: Gezeigt werden preisgekrönte und viele weitere politische Fotografien und Karikaturen. Die Schwesterparteien CDU und CSU – wer beugt sich wem? Angela Merkel, die es noch einmal wissen will und deren Raute inzwischen zur Berühmtheit gelangt ist, und vieles mehr. Vernissage um 19 Uhr mit einem kabarettistischen Rahmenprogramm von Fatih Cevikkollu. Geöffnet Mo bis Fr 9 bis 17 Uhr.

| | 1 Kommentar

Maue Marke – Das Mainzer Stadtmarketing hat Verbesserungsbedarf

„Mainz ist noch nicht richtig angekommen“, hieß es aus Kreisen der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing auf ihrer Jahrestagung „Deutscher Stadtmarketingtag“ Ende April im Frankfurter Hof. Gemeint waren das Niveau und die Effektivität von vielem, was unter Stadtmarketing in Mainz verstanden, praktiziert und verkauft wird. (mehr …)

| | Kommentieren

“Pulse of Europe” Demo am 4. Juni: Unser Interview mit Aktivistin Marie Kaiser

Wer seid ihr und was macht ihr?

Unsere Bewegung für den Erhalt der EU gibt es seit vergangenem Jahr, etwas nach den Präsidentschaftswahlen in den USA. Wir wollten gewissen populistischen, nationalistischen und antieuropäischen Kräften etwas entgegensetzen. Zwei Rechtsanwälte aus Frankfurt haben das gestartet und wir haben uns daraufhin mit einigen Leuten in Mainz getroffen und mitgemacht. Darunter waren Studenten, Rentner, aber auch Menschen, die voll im Beruf stehen. Unsere erste Kundgebung war am 23. April. Da kamen überraschenderweise 500 bis 1.000 Leute, auch super viele junge. Ich finde es erfreulich, dass man die jetzt auf der Straße sieht, um für die EU zu demonstrieren. (mehr …)

| | Kommentieren

Neues vom Nordhafen – aber auch vom Gebaeude27, PlankeNord, PENG, Fanprojekt & einer (fast) neuen Brauerei

2016 haben die Stadtwerke das Gelände am nördlichen Ende des Zollhafens gekauft. Das Areal heißt nun „die Werft“. Viele der dort ansässigen jungen Agenturen und Unternehmen befürchten Mietsteigerungen und Kündigungen. Auch beim “geschrumpften” PENG am anderen Ende der Stadt fühlt sich mancher von den Stadtwerken übergangen. (mehr …)

| | Kommentieren

Das große Gedrängel – Streit ums Mainzer Marktfrühstück

Eins galt das samstägliche Marktfrühstück als Geheimtipp unter Mainzern. Gemütlich über den Markt schlendern, frühstücken und mit ein oder zwei (oder auch mehr) Wein-Schorlen ins Wochenende starten. Erheitert und mit Einkäufen bepackt wankte man danach Hause oder gleich weiter ins Stadion zu den 05´ern. (mehr …)

| | Kommentieren

“Fakes, Leaks und Desinformation” – Vortrag am 28. März

„Postfaktisch“ wurde zum Wort des Jahres 2016 gekürt. „Alternative Fakten“ hat in diesem Jahr beste Chancen. Wie umgehen mit Lügen, gefühlter Wahrheit und gezielten Desinformationen?
Elmar Theveßen spricht dazu bei den Mainzer Hochschulgesprächen. Er ist seit Juni 2007 stellvertretender Chefredakteur und Leiter der Hauptredaktion “Aktuelles” des ZDF. In seinem Impulsvortrag erzählt er seine Sichtweise. Anschließend gibt es eine moderierte Diskussion und Ausklang bei Wein und Brezeln. Moderator: Prof. Dr. Kurt W. Koeder. Um 17 Uhr 30,  Raum A3.01, Standort Campus.

| | Kommentieren

Empört euch! Die AfD und die Medien

von Florian Barz

Mit gezielten Provokationen strebt die AfD nach Aufmerksamkeit – auch in Mainz. Für die Medien ist das ein Dilemma. Berichten wir darüber und wenn ja wie?
Denn keine Partei ist so fleißig wie die AfD – zumindest im Verfassen von Pressemitteilungen. Seit die selbsternannte „Alternative für Deutschland“ in Landtag und Stadtrat sitzt, schickt sie teilweise mehr Statements an die Presse als alle anderen Fraktionen zusammen. Meist geht es um Leib- und Magenthemen der Partei: Sicherheit, Heimat und Flüchtlinge. Die Sprache ist oft harsch, bisweilen verletzend. (mehr …)

| | Kommentieren

Termine, Finanzierung, Sicherheit – Alles Infos zur 5. Jahreszeit

Nachdem der Rosenmontagszug im letzten Jahr ausgefallen ist – wohlgemerkt wegen schlechten Wetters und nicht wegen Terror-Warnungen, wie manch einer spekulierte – fiebert nun fast ganz Mainz auf die diesjährige Fastnacht und den Rosenmontag am 27. Februar entgegen. Mit einer Aufnahme als UNESCO-Weltkulturerbe ist es zwar leider nichts geworden, trotzdem wird im Lager des Mainzer Carneval Verein (MCV) in Mainz-Mombach wieder fleißig an den diesjährigen Motivwagen gewerkelt: „700 Blocks Styropor haben wir geordert, das ist deutlich mehr als sonst “, sagt Wagenbauer Dieter Wenger. (Fotos: mainzplus) (mehr …)

| | Kommentieren

“Man braucht ein dickes Fell” – Interview mit dem Verkehrsüberwachungsamt

Elke Schmitt (59) leitet das Mainzer Verkehrsüberwachungsamt. In unserem 2×5 Interview spricht sie über Vorurteile, Anfeindungen gegen Kollegen und verrät, wohin sie gern auswandern würde.

Was passiert im Verkehrsüberwachungsamt?

Wir haben hier 122 Mitarbeiter in drei Abteilungen: im Außendienst, also klassische Kontrollen, im Volksmund Blitzer und Knöllchen genannt. Dann gibt es die Bußgeldstelle, also mehr der Innendienst, Sachbearbeitung und Verfahren. Und die dritte ist die Verkehrsabteilung, also Fahrerlaubnisse, Kfz-Zulassungsstelle, Taxen- und Fahrschulangelegenheiten.
(mehr …)