| | Kommentieren

Anonymes Stadtschreiben: OB Ebling weist Vorwürfe zurück und bloggt zum Gegenangriff

Nein, es ist kein April-Scherz: Vor knapp einer Woche schüttelte ein anonymes Schreiben von vorgeblichen Mitarbeitern der Stadtverwaltung dieselbige durch (wir berichteten). Viele Beschuldigungen gegen Dezernenten und Geschäftsführer von städt. Gesellschaften beinhaltete das Schreiben, das bisher nicht – oder nur in Teilen – veröffentlicht wurde. Alle Beschuldigten weisen die Vorwürfe zurück. Die Staatsanwaltschaft ermittelt / prüft dennoch nach beiden Richtungen. Ein Großteil der Vorwürfe scheint nicht haltbar zu sein. Mehrere Beschuldigte haben Stellung bezogen, heute OB Michael Ebling (SPD). Er weist in einem Statement alle Vorwürfe zurück, stellt Strafanzeige und bloggt nun zum Gegenangriff auf http://michael-ebling-blog.de/. Dort befindet sich auch seine Klarstellung zum Schreiben.
Kurz vor der Kommunalwahl am 26. Mai ist der Ruf dennoch leicht angekratzt. Ein Geschmäckle bleibt hier und da zurück. Teile der Vorwürfe gegen andere Personen werden weiterhin geprüft, auch durch die städt. Gesellschafter selbst und den OB. Doch der Sturm im Wasserglas scheint bisher kleiner als gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.