| | Kommentieren

Straßenbahnen fahren wieder – Gleisarbeiten der Mainzer Mobilität sind abgeschlossen

Ab Montag läuft’s wieder: Die Mainzer Mobilität hatte die verkehrsarme Zeit der Osterferien für Sanierungsarbeiten an den Straßenbahngleisen genutzt. Diese sind nun abgeschlossen – mit Ausnahme der Goethestraße. Hier werden noch bis voraussichtlich 14. April neue Gleise verlegt.

Zusätzlich zu den Gleisarbeiten wurde die Netzspannung von 600 auf 750 V erhöht. Das hat den Vorteil, dass die Spannung auch bei starken Belastungen und einem wachsenden Straßenbahnbetrieb gehalten werden kann. Der Straßenbahnbetrieb kann also auch bei einer hohen Anzahl an Fahrzeugen, die sich auf einer Strecke befinden, zuverlässiger gestaltet werden. Hinzu kommt hier die Einsparung von Energiekosten.

Gleise wurden unter anderem am Herzstück der Weiche auf der Mainzelbahnstrecke im Bereich am Bretzenheimer Südring ausgetauscht, da ein Konstruktionsfehler vorlag. Im Bereich des Alicenplatzes oberhalb des Mainzer Hauptbahnhofes musste ein kleines Gleisstück geschweißt werden. Die über 35 Jahre alten Gleise im Bereich der Überfahrt B40/Fichteplatz und im Kreuzungsbereich Kaiser-Wilhelm-Ring/Goethestraße wurden ebenfalls ausgetauscht. Letztere haben Umleitungen oder Haltestellenverlegungen für den Bus- und Individualverkehr noch bis Samstag, 14. April, 20 Uhr, zur Folge. Von der Goetheunterführung kommend kann zudem bis zum 14. April nur nach rechts in den Kaiser-Wilhelm-Ring abgebogen werden. Fahrzeuge in Fahrtrichtung Goethestraße oder Barbarossaring werden nach rechts über Kaiser-Wilhelm-Ring – Josefsstraße – Boppstraße und zurück über den Kaiser-Wilhelm-Ring umgeleitet. Von dort aus kann geradeaus in den Barbarossaring oder nach rechts in die Goethestraße gefahren werden. Von der Goethestraße kommend kann nur nach rechts in den Barbarossaring abgebogen werden. Fahrzeuge in Fahrtrichtung Goetheunterführung oder Kaiser-Wilhelm-Ring werden nach rechts über den Barbarossaring und Wendefahrt an der Kreuzung Barbarossaring / Hattenbergstraße zurück Richtung Goetheunterführung / Kaiser-Wilhelm-Ring umgeleitet. Vom Barbarossaring aus kann nach rechts in die Goetheunterführung oder geradeaus in den Kaiser-Wilhelm-Ring gefahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.