| | Kommentieren

Musik & Kunst auf der Flucht – Benefizkonzert am 22. September im Haus der Kulturen

Der Krieg in Syrien hat verheerende Folgen für die Menschen, das Land und auch weltweit und hat Millionen Menschen aus und um Syrien vertrieben.
Dieser Krieg hat Menschen das Leben gekostet und viele Kinder ohne Eltern hinterlassen. Die Kinder wurden ohne ihre Eltern in Flüchtlingslagern untergebracht.
Am Samstag, 22. September um 19:30 Uhr wird der Pianist Aeham Ahmad ein Konzert mit Lesung seines Buches „Und die Vögel werden singen. Ich, der Pianist aus den Trümmern“ im Zentrum für interkulturelle Bildung und Begegnung- Haus der Kulturen in der Wormserstr. 201 in Mainz, geben. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Frankfurter Hof und der Stadt Mainz statt. Aeham Ahmad hat in Yarmouk in den Ruinen bei Flüchtlingslagern für die Kinder täglich Musik gespielt, damit sie für einen Moment alles vergessen können. Er versucht mit seinem Buch auf mehreren Sprachen die Flucht, das Leid und die Schmerzen auszudrücken.
Außerdem wird der Künstler Ghassam Shaab aus dem Projekt „Musik und Kunst auf der Flucht“ seine Werke präsentieren.
Auch die Iranische Sängerin Azadeh Bahrami (RtMiss) wird mit Dennis Merz musikalisch begleiten.
Der Erlös wird in die richtigen Hände für Kinder weitergeleitet von Herrn Azadi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.