| | Kommentare deaktiviert für “Mainz lebt auf seinen Plätzen 2014” vom 8. Juli bis 14. August

“Mainz lebt auf seinen Plätzen 2014” vom 8. Juli bis 14. August

01072014 Foto Mainz lebt Jay Schreiber
Die Veranstaltungsreihe „Mainz lebt auf seinen Plätzen” findet auch 2014 ihre Fortsetzung. Das Programm reicht von Musikdarbietungen, einem facettenreichen Kinderprogramm bis zu choralen Klängen unter Beteiligung von Mainzer Schulen, Spiele-Nachmittagen und vielem mehr. Die Hälfte der Veranstaltungsreihe wird vor den Schulferien (Beginn 28.7.) platziert, um verstärkt Kinder und Jugendliche einzubinden. Von Dienstag, den 8. Juli bis zum „Finale“ am Donnerstag, den 14.  August 2014 bietet das Programm viele Höhepunkte – „umsonst und draußen“ auf dem Bischofsplatz und dem Marktplatz.

Dienstag, 8. Juli 2014
Start in die Reihe „Mainz lebt…“ ist am 8. Juli um 16 Uhr (Bühne Bischofsplatz) mit der Präsentation eines Musicals mit der Flötengruppe der Feldbergschule unter der Leitung von Judith Schmal.

Um 17 und 18.30 Uhr gehört die Bühne dann vollends dem Flamenco.

Um 19 Uhr steht dann Jay Schreiber mit seiner Akustikgitarre auf der Bühne, der mit Coversongs das Publikum in seinen Bann ziehen wird. Schreiber hat eine fulminante Bühnenpräsenz, glänzt mit gekonntem Gitarrenspiel, einer variationsreichen stilsicheren Stimme – und hat in Mainz ein treues Publikum erobert, das zum Auftritt „in seinem Mainzer Wohnzimmer“ pilgert.

Mittwoch, 9. Juli 2014
Am 9. Juli um 16 Uhr (Bühne Markt) bietet Clown Filou erneut seine abenteuerlichen Geschichten für die Kleinsten im Publikum. Filou entführt die jungen Gäste auf dem Hochrad spielerisch in fremde Kulturen – und erzählt dabei haarsträubende Geschichten aus fremden Ländern, lässt Diabolos fliegen und taucht mit den Kids ein in unsere kunterbunte Welt.

Um 19 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Michael Ebling die Reihe „Mainz lebt… 2014“ offiziell in einer kurzen Ansprache von der Bühne Marktplatz.

Direkt im Anschluss spielt die Band „EAB1“ der Werkstätten für behinderte Menschen. Die WFB gründete die integrative „Etwas Andere Band“ bereits vor mehr als 10 Jahren. Sie deckt ein breites musikalisches Spektrum ab – von Italo-Pop bis Rock.

Donnerstag, 10. Juli 2014
Am 10. Juli um 16 Uhr, heißt es für die Kleinen „Zinnobro-Zauberei“ auf dem Bischofsplatz.
Im direkten Anschluss folgt das Gymnasium Oberstadt mit seinem Jugendorchester. Das noch junge Gymnasium stellt sich an diesem Abend musikalisch mit den Bläserklassen der 5. und 6. Jahrgangsstufen vor.
Ab 20 Uhr spielen dann „Mango Grooves“ (präsentiert vom Weltladen) – die Bühne gehört dann den afro-brasilianischen Trommelrhythmen.