| | Kommentieren

IDAHOBIT am 17. Mai in Mainz

Am 17. Mai 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität von ihrer Liste der psychischen Krankheiten. An diesem Tag findet daher seit 2005 jährlich der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) statt, der auf der ganzen Welt ein Zeichen für Menschenrechte setzt. Auch in Mainz ist der Tag wieder von Aktionen und Märschen begleitet.

Die Organisation Queernet Rheinland-Pfalz setzt sich in den Mainzer Städten für die Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung der Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Identitäten ein. Hier das volle Programm für Mainz:

13. Mai

11-16 Uhr: IDAHOBIT-Infostand auf dem Gutenbergplatz mit Foto-Aktion: Sagt uns mit einem Foto, was Selbstbestimmung für euch bedeutet und wie ihr eure Solidarität mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transidenten und Intersexuellen zeigt!

16. Mai

11-16 Uhr: IDAHOBIT-Kuchen- und Infostand an der Uni Mainz (vor Georg-Forster-Gebäude)

20:15 Uhr: Kino zum IDAHOBIT: Eine fantastische Frau (Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29)

17. Mai

15:30 Uhr: Befüllen der IDAHOBIT-Ballons in der Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29)

17:30 Uhr: Sternmärsche von der Bar jeder Sicht zum Marktplatz

18:00 Uhr: Kundgebung auf dem Marktplatz mit Kiss- & Hug-In

Den Mainzer IDAHOBIT veranstaltet QueerNet in Zusammenarbeit mit AlleFrauenreferat im AStA der Uni Mainz, Amnesty International Mainz, Bar jeder Sicht, Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität, Frauenzentrum Mainz,  Schwulenreferat im AStA der Uni Mainz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.