| | 1 Kommentar

Upper Bleistein: Kunst am Weihnachtsbaum im Landesmuseum am 18.12.


Seit dem 5. Dezember arbeiten die drei Künstlerinnen von Upper Bleistein (Judith Leinen, Laura Eschweiler und Lisa Vogel) an ihrer Weihnachtsbaum-Installation im Foyer des Landesmuseums Mainz. Am 18. Dezember ab 18 Uhr präsentieren sie das Ergebnis ihrer Arbeit: Eine sechs Meter hohe Tanne wird zum Objekt der künstlerischen Auseinandersetzung.

„Generell geht es ein bisschen um Forschung und um Space“ sagt Judith Leinen, „wir erheben Daten, werten sie aus und setzen die Erkenntnisse künstlerisch um. Wir sind selbst auf das Ergebnis gespannt.“ Und Laura ergänzt: „Es geht nicht um das klassische Schmücken einer Weihnachtstanne, vielmehr wollen wir den Baum beobachten, ihn hinterfragen und ergründen“. Eine kuriose Installation also rund um den W-Baum. Die Idee dazu hatte die Direktorin des Landesmuseums, Dr. Andrea Stockhammer: „Es ist ein hochinteressantes Experiment auf das wir uns hier einlassen und es bringt uns erfrischende, junge Künstlerinnen ins Landesmuseum.“ Das Kunstwerk wird bis zum 2. Februar im Landemuseum zu besichtigen sein. „Upper Bleistein“ steht zudem im Januar für zwei Sondertermine interessierten Jugendlichen und Erwachsenen im Landesmuseum zur Verfügung. Am 15. Januar wird es um 18 Uhr ein „BlindDate“-Spezial geben, bei dem die drei Künstlerinnen mit Jugendlichen über Kunst diskutieren. Außerdem findet am 22. Januar von 10 bis 12 Uhr ein Workshop unter dem Motto „Forschermodus“ statt. Das ungewöhnliche Projekt ist die künstlerische Begleitmusik zur Sonderausstellung „Ein Kind ist uns geboren – Romantische Weihnacht“ im Mainzer Landesmuseum, die als festlicher Nachklang der Ausstellung „Die Nazarener – Vom Tiber an den Rhein“ Werke romantischer Kunst präsentiert, die sich mit Weihnachten befassen. Die Sonderausstellung läuft bis zum 2. Februar 2013. Bis dahin wird auch der Baum zu besichtigen sein.

Ein Kommentar “Upper Bleistein: Kunst am Weihnachtsbaum im Landesmuseum am 18.12.

Comments are closed.