| | Kommentare deaktiviert für Stadtwerke wollen ab 2016 wieder eigenen Strom und Gas anbieten

Stadtwerke wollen ab 2016 wieder eigenen Strom und Gas anbieten

strom
Die Stadtwerke Mainz AG möchte im Laufe des Jahres 2016 die Voraussetzungen dafür schaffen, dass den Bürgern künftig wieder eigener Strom und Gas angeboten werden kann. Aktuell erarbeitet sie zusammen mit externen Beratern ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell für einen kommunalen Strom- und Gasvertrieb.
Wie dieses Modell genau aussehen könnte, wird in den nächsten Wochen und Monaten festgelegt. Klar ist: Die Stadtwerke wollen sich als 100 % kommunales Unternehmen auf das Netzgebiet der Stadtwerke Mainz Netze GmbH konzentrieren. Ein bundesweiter Vertrieb wird nicht angestrebt.

„Die Marke Stadtwerke Mainz ist hier regional verwurzelt, wir sind ein kommunales Unternehmen, das den Bürgerinnen und Bürgern gehört. Sehr viele Bürger haben uns in den letzten Jahren gefragt, wann sie endlich wieder Strom und Gas von ihren Stadtwerken kaufen können und so dazu beitragen können, dass die Wertschöpfung in diesem Geschäftsbereich auch hier in der Stadt bleibt“, erläutern die beiden Stadtwerke-Vorstände Detlev Höhne und Dr. Tobias Brosze die Motivation für den Schritt in den Vertrieb von Strom und Gas. 2010 hatten sich die Stadtwerke von ihren damaligen Anteilen an der Entega getrennt.

Der Start in den Energievertrieb könnte zunächst schlank erfolgen mit übersichtlichen, aber attraktiven Produktangeboten im Strom- und Gasbereich. Später könnte dieses Angebot ausgeweitet werden. Mittel- und langfristig ist für die Stadtwerke Mainz AG auch eine Beteiligung von anderen Unternehmen an der neuen Vertriebsgesellschaft vorstellbar.