| | Kommentieren

Sommerfest der Klassik am 3. September im Landesmuseum

Mit einem großen Sommerfest der Klassik startet die Villa Musica in die kommende Spielzeit. Von 11 bis 18 Uhr präsentieren die Landesstiftung für Musik und der Freundeskreis des Landesmuseums Kurzkonzerte für Groß und Klein, ergänzt um Highlight-Führungen durch die Sammlungen – das alles bei freiem Eintritt. 

Zur Eröffnung um 11 Uhr spielen die jungen Streicher der Villa Musica mit dem Pariser Geigenprofessor Boris Garlitsky das Oktett von Max Bruch – Rheinromantik pur. Berliner Romantik beschließt den Nachmittag um 17 Uhr: das Oktett von Felix Mendelssohn mit Alexander Hülshoff (Foto) am ersten Cello. Ein Hauch von italienischer Oper weht über den Hof, wenn der Klarinettist Thorsten Johanns mit jungen Bläsern Rossini und Mercadante spielt.

Die Brüder Niklas und Niels Liepe glänzen in der Steinhalle mit Virtuosenstücken von Paganini bis Kreisler. Duos von Mozart, Trios von Beethoven und das Klarinettenquintett von Brahms sind weitere Höhepunkte im Programm. Der Komponist Benjamin Scheuer stellt sein neues Werk „Mitläufer“ vor, eine Welt-Uraufführung. Klassik vor Kunstwerken, Brasilianische Musik im Innenhof und ein Kinderkonzert ergänzen das Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.