| | Kommentieren

Sommerausstellung Mainz: Leon Löwentrauts #Art4GlobalGoals trifft auf Hundertwasser, Rizzi und Gerstein

Der Sommer wird bunt: mainzplus eröffnet im Juli zwei parallel laufende Kunstausstellungen in der Altstadt. Während die Werke der Großmeister Friedensreich Hundertwasser, James Rizzi und des israelischen Künstlers David Gerstein ab dem 13. Juli das Foyer und die Galerie des Frankfurter Hofs in ein buntes Farbenmeer verwandeln, zeigt der junge und international bekannte Ausnahmekünstler Leon Löwentraut bereits ab dem 5. Juli exklusive Werke im Mainzer Kulturhaus. Beide Ausstellungen laufen bis zum 25. August.
#Art4GlobalGoals: Leon Löwentraut, 05.07. – 25.08.2019
Bereits am 5. Juli startet im Frankfurter Hof Mainz eine ganz besondere Kunst-ausstellung: #Art4GlobalGoals by Leon Löwentraut. Leon Löwentraut wurde als weltweit einziger Künstler dazu auserwählt, die nachhaltigen Entwicklungszie-le der Weltgemeinschaft und der Vereinten Nationen, die sogenannten „SDGs“, künstlerisch zu interpretieren. Er erarbeitete für die Kampagne #Art4GlobalGoals – mit der Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und der Geuer & Geuer Art – insgesamt 17 Unikate, die bis 2030 weltweit für die Bekanntmachung und Visualisierung der Ziele eingesetzt werden. Die Ausstellung macht Station in Mainz, nachdem sie bereits in verschiedenen Museen (u.a. in St. Petersburg) zuDie Grafikeditionen, die auf die Motive der Unikate zurückgreifen, erscheinen jeweils in einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren. Ein Teilerlös aus dem Verkauf der Grafiken geht als Spende an die UNESCO und die YOU Stiftung Düsseldorf, die damit das Slumgebiet Baraka in Dakar/Senegal neu aufbauen und den Menschen dort ein würdiges Leben ermöglichen. Die durch die Spen-den ermöglichte Schule wird bereits in diesem Jahr eröffnet.

1998 in Kaiserslautern geboren, zählt Leon Löwentraut zu den jüngsten und wohl bekanntesten Nachwuchskünstlern der Gegenwart und stellt seine Werke auf der ganzen Welt erfolgreich aus. Ob in New York, London, Singapur, Basel oder Ber-lin – überall sorgen seine Ausstellungen für Aufmerksamkeit und sein unver-wechselbarer Malstil für internationales Interesse. Von Picasso, Matisse und Basquiat inspiriert, sucht Löwentraut in seiner Malerei nach Freiheit, kombiniert Farben und Formen gestisch wild, malt oftmals mit der Tube statt mit dem Pinsel. Seine Sujets sind vielseitig, beschäftigen sich mit Menschen und Zwischen-menschlichem, oszillieren zwischen Optimismus und Kritik, zeigen oftmals auch den isolierten Menschen hinter der sozialen Fassade. Löwentraut, der seit sei-nem siebten Lebensjahr malt, lebt und arbeitet in Düsseldorf.

„Die Kraft der Farben“: Hundertwasser / Rizzi / Gerstein, 13.07. – 25.08.2019
Auch die Ausstellung „Kraft der Farben“, die vom 13. Juli bis zum 25. August im Frankfurter Hof zu sehen sein wird, kündigt eine Weltpremiere an. In Kooperation mit dem artstar Verlag zeigt die farbenfrohe Ausstellung insgesamt über 800 Werke dreier weltbekannter Künstler: Vereint sind Friedensreich Hundertwasser, James Rizzi und David Gerstein. Weltweit erstmalig werden Arbeiten der drei Künstler zusammen ausgestellt und in einen bunten Dialog gebracht. „Die Kraft der Farben“ zeigt Kunst voller Strahlkraft und lädt die Besucher ein, in die faszi-nierenden Welten dreier Künstler einzutauchen, die sich die Farbvielfalt zu eigen gemacht haben und darüber ihre ganz persönlichen Geschichten erzählen. Jeder der drei Künstler steht für bunte Farben und fröhliche Kunst.

Friedensreich Hundertwasser, der bereits in den 70er Jahren erste Drucke seiner Werke mit phosphoreszierenden oder fluoreszierenden Farben erstellte, nutzte diese immer als intuitives Mittel und verband sie selten mit bestimmten Zeichen. Die von ihm selbst angemischten Farben ließen seine Werke zu Trägern einer unglaublichen Strahlkraft werden. Hundertwasser schaffte es immer, die Men-schen zu begeistern. Auch in seine architektonischen Ideen ließ der Künstler die Farbgewalt mit einfließen – seine Bauwerke können noch heute in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Japan, USA, Israel und Neuseeland bestaunt werden.Ebenso farbenprächtig – und noch dazu in 3D-Optik – kommen die Werke des amerikanischen Künstlers James Rizzi daher. In seinen bunt-fröhlichen Pop-Art-Serigrafien verarbeitete der Künstler das alltägliche Leben in New York auf seine ganz eigene Art. Die Figuren seiner Arbeiten haben einen hohen Wiedererken-nungswert und begeistern seit jeher die Betrachter bei Ausstellungen überall auf der Welt. Auch in Mainz war Rizzi immer ein gern gesehener Gast: Im Jahr 2014 zeigte mainzplus CITYMARKETING seine Arbeiten im Zuge einer großen Retro-spektive im Frankfurter Hof. Dieses Jahr sollen neue Werke ausgestellt werden.

Gerne gesellt sich in diesem Jahr der israelische Künstler David Gerstein dazu. Der 1944 in Jerusalem geborene Pop-Artist zählt zu den bekanntesten Skulpteu-ren weltweit und hat mit seiner Kunst eine ganz eigene Sprache erschaffen. Sei-ne mehrschichtigen Werke aus Stahl lassen die Grenzen zwischen der bildhaften 2-Dimensonalität der Malerei und der 3-Dimensionalität von Skulpturen ver-schwimmen und bringen den Stahl förmlich zum Schweben. Weltweit begeistern seine Arbeiten durch ihre einmalige Strahlkraft und fröhlich bunte Farbgebung die Menschen nicht nur in Galerien und Museen, sondern vor allem an öffentlichen Plätzen. Inspiriert durch die Menschen, für die er seine Kunst macht, tauchen in Gersteins Arbeiten immer wieder die gleichen Leitmotive auf – am bekanntesten: die Fahrradfahrer, die teils allein, teils in Mengen in seiner Bildwelt präsent sind und für den Künstler die einzigartige Integration von Mensch und Maschine dar-stellen, sowie der Schmetterling, der für Gerstein sowohl das Glück als auch Weichheit und Sensibilität symbolisiert.

„Wir sind begeistert, diese beiden ganz besonderen Kunstausstellungen nach Mainz gebracht zu haben. Wir möchten den Sommer in Mainz mit ansprechen-den Angeboten für Besucherinnen und Besucher attraktiv halten und glauben, dass die gezeigten Kunstwerke hierfür bestens geeignet sind. Durch die Wahl des Frankfurter Hofs als Ausstellungsort können hoffentlich auch die umliegen-den Geschäfte und Restaurants vom Besucheraufkommen profitieren“, erklärt August Moderer, Geschäftsführer der mainzplus CITYMARKETING GmbH.

Da beide Ausstellungen überwiegend in der Sommerferienzeit stattfinden, wird mainzplus CITYMARKETING wieder ein attraktives Angebot für Familien mit Kin-dern schaffen. Geplant sind terminierte Familienführungen, Kinderprogramme für Ferienbetreuungen, Kindermalwettbewerbe sowie Führungenen für Schulklassen für die ersten beiden Schulwochen im neuen Schuljahr 2019/2020.
Alle Informationen zur Kunst-Sommerausstellung in Mainz gibt es unter www.sommerausstellung-mainz.de und www.art4globalgoals.com

Informationen zur Sommeraustellung in Mainz
#Art4GlobalGoals
 Leon Löwentraut
 05.07. – 25.08.2019
 Frankfurter Hof Mainz, Augustinerstraße 55, 55116 Mainz
 Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 11 – 19 Uhr, Sonntag: 11 – 18 Uhr
 Eintrittspreis: 5,- €
„Die Kraft der Farben“
 Friedensreich Hundertwasser, James Rizzi, David Gerstein
 13.07. – 25.08.2019
 Frankfurter Hof Mainz, Augustinerstraße 55, 55116 Mainz
 Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 11 – 19 Uhr, Sonntag: 11 – 18 Uhr
Kombiticket: #Art4GobalGoals & „Die Kraft der Farben“
 14,- € (Erwachsene)
 11,- € (Erwachsene ermäßigt)
www.sommerausstellung-mainz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.