| | Kommentieren

Schlachthof Wiesbaden: In vorsichtigen Schritten Richtung Sommer

Der Schlachter will den Sommer nutzen. Geplant sind Open-Air-Formate auf dem großen Gelände und im „Hinterhof“. Bei den Picknick-Konzerten könnten etwa 1.000 Personen Auftritte etwa der Band „Bosse“ oder „Deine Freunde“ genießen.
In Planung ist außerdem die Reihe Schlachthof Backyard – kleine open airs und sonstige Events!
Etwa ein Dutzend Veranstaltungen sind zwischen Ende Juli und Ende August im Gespräch. Zum bisherigen Programm:

07.08. / GIANT ROOKS
15.08. / DEINE FREUNDE
18.08. / BUKAHARA
21.08. / BOSSE
26.08. / PROVINZ

Vor den Konzerten gibt es einen Check-in mit Platzvergabe. Empfohlen wird bei der Ticketbuchung direkt die Anzahl der Picknick-Gäste anzugeben. In den kommenden Wochen sollen weitere Shows um den August herum veröffentlichet werden. Die Picknick-Konzerte gab es auch im Jahr 2020 in verschiedenen Städten. Es sei ein in der Pandemie erprobtes Format, das sich nach den lokalen Gegebenheiten und Auflagen richte, so der Veranstalter. Auch deshalb sei derzeit noch keine Platzbuchung möglich. Getränke und Snacks werden selbst mitgebracht.

Schlachthof-Backyard
Der Outdoor Aufbau des Areals „Schlachthof Backyard“ ist direkt an der Hallenrückwand, die asphaltierte Fläche umfassend (kleine Bühne am Ende des Geländes an der Bahngleise in Richtung Mainzer Straße). Dort plant der Schlachthof ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm vom Spartenabend bis zu einfachen Live-Konzerten. Ebenso ist es als Ort für Kooperationsveranstaltungen gedacht: So soll zum Beispiel der CSD dort stattfinden. Grünes Licht für den „Backyard“ gibt es, sobald eine Öffnung möglich ist. Dabei wird es sowohl eintrittsfreie Abende als auch solche mit Vorverkauf geben.

Ticketrückgabe
Sollten Veranstaltungen abgesagt werden müssen, können die Tickets zurückgegeben und vollständig erstattet werden. Bei einer Verschiebung behalten die Tickets ihre Gültigkeit.

Weitere Infos unter: www.schlachthof-wiesbaden.de

(Foto: Stefan Mückner)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.