| | 1 Kommentar

Neues Beachvolleyball-Zentrum in Mainz-Hechtsheim

Ein neuer Beachvolleyballverein – der Beachraum (https://beachraum-mainz.de) – ist in Mainz-Hechtsheim entstanden. Das Zentrum wurde von ein paar Freunden gegründet, die in den vergangenen vier Monaten 600 Tonnen Sand geschaufelt haben und einen Ort haben entstehen lassen, der dem Sport in der Region die Türen öffnen soll. Von Anfängern bis zu Profispielern kann dort jeder trainieren – an der alten Tennisanlage der TSG Hechtsheim.

Der Freundeskreis suchte bereits seit etwa fünf Jahren nach einer geeigneten Fläche im Rhein-Main-Gebiet, um den drei Profiteams aus Mainz und hunderten Turnierspielern eine sportliche Heimat zu geben, in der auch Turniere für Rheinland-Pfalz und Hessen angeboten und ausgetragen werden können. Nachdem unzählige Kooperationsversuche scheiterten, unter anderem mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, stand die Entscheidung fest: der Freundeskreis gründete einfach seinen eigenen Verein. Als Keimzelle der Idee sich zusammenzuschließen bezeichnen die Vereinsgründer das erste Beachvolleyballfeld am nahegelegenen Sportraum Mainz: „Dominik Hauck und Johannes Behringer sind Gründer, Eigentümer und Gesellschafter des Sportraums Mainz und hatten vor etwa eineinhalb Jahren das erste Feld an das Gelände ihres ganzheitlichen Fitnessstudios gebaut“, erzählt André Niemann, Gründungsmitglied des Beachraums Mainz. „Hier entstand auch bei einem Abend im Sand die Idee, sich zusammenzutun und etwas für die Region zu schaffen, was es so vorher hier noch nicht gab“.

Ein befreundeter Lehrer gab den entscheidenden Tipp: mit der TSG Hechtsheim e.V. wurde ein geeigneter Partner gefunden der seine ausgedienten Tennisplätze zur Verfügung stellte und nun in Kooperation mit dem Beachraum Mainz dem Beachvolleyball in der Landeshauptstadt eine neue Heimat bietet.

600 Tonnen Sand, Muskelkraft und unzählige Arbeitsstunden
Mit viel Engagement, Motivation und Handarbeit arbeiten die sieben Beachvolleyballer unermüdlich seit April 2022 daran, die Anlage für den regelmäßigen Gebrauch fit zu machen. Bisher sind fünf Plätze entstanden, auf denen bereits regelmäßig etwa 150 Sportbegeisterte aller Level trainieren. Auch für Schulen sind die Plätze geöffnet, ebenso wie für Firmenevents und professionelles Training auf Leistungssport- und Profiniveau. So zählt der noch junge Verein bereits 50 feste Mitglieder, 150 Trainierende und hat die Profi- und Bundesligaspieler Jonas Reinhardt, Paul Becker (Bundestrainer Nachwuchs, aktuell 3. Platz bei der U21 EM), Christine Aulenbrock, Sandra Ferger sowie Bennet und David Poniewaz („The Ponies“) unter Vertrag. Die aktuell 26 professionellen Trainer des Beachraum Mainz wurden unter anderem bei Bundestrainer Paul Becker ausgebildet und bieten nun Trainingsblocks für jedes Leistungsniveau an.

Crowdfunding
Seit dem 28.7.2022 läuft das vierwöchige Crowdfunding (Ende: 28.08.2022 – https://www.fairplaid.org/beachraum) für den Verein in Zusammenarbeit mit Fairplaid, das beim Ausbau der Infrastrukturen, Sanitäranlagen und der Beschaffung von weiterem Trainingsmaterial helfen soll.

Unterstützt wird der Verein dabei von Vizeweltmeistern und Olympiasiegerinnen wie zum Beispiel Clemens Wickler oder Laura Ludwig, die für den Sport, insbesondere aber auch den Verein werben wollen.

Hessenfinale 27./28.8.2022 im Beachraum Mainz e.V.

 

Ein Kommentar “Neues Beachvolleyball-Zentrum in Mainz-Hechtsheim

  1. Hallo! Ich interessiere mich für das Kids Camp. Zu welchen Zeiten findet es statt? Wie kann ich meine Tochter (12 J.) dafür anmelden?
    Danke für eine Antwort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.