| | Kommentare deaktiviert für Mainzer Museumsnacht am 30. Mai

Mainzer Museumsnacht am 30. Mai

Plakat_Mainzer_Museumsnacht_2015
Nachts sind alle Eulen grau. Und gelb. Zumindest in der Mainzer Museumsnacht: Denn das beliebte Kulturspektakel kehrt nach einjähriger Pause nicht nur mit einem verändertem Konzept und einem runden Geburtstag zurück – sondern auch mit einem neuen Erscheinungsbild. Ihren nächtlichen Entdeckungsflug begleitet von diesem Jahr an eine gelbe Eule als Wappentier. Bis tief in die Nacht können Besucher bekannte Sammlungen und Objekte in 40 teilnehmenden Museen, Galerien und Kulturinitiativen entdecken. Im Begleitprogramm: Musik, Literatur, Tanz, Theater sowie dazu passende kulinarische Angebote, und all das bis in die frühen Morgenstunden hinein. Eine vielversprechende Nacht! Die Eintrittsbändchen kosten 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Zum Begleitprogramm: 

Neben Ausstellungen, die alle teilnehmenden Institutionen der Mainzer Museumsnacht 2015 zeigen, gibt es in einigen Häusern auch ein besonderes Musikprogramm. Die vielfältige Auswahl bietet Musikgenuss für jeden Geschmack. In der Handwerkskammer Rheinhessen gibt es verteilt über den Abend Konzerte der Hornisten Gerd und Frank Radke, des Cellisten Raphael Mias und des Gitarristen Martin Duwe im architektonisch eindrucksvollen Foyer des Gebäudes zu hören. Ebenfalls in der südlichen Altstadt ertönt erdiger Saxophonsound aus der Werkstattgalerie Anne Böschen: Die Band Seltsam! spielt von 22.15 Uhr an und unterhält mit akustischen Klängen.

Aber nicht nur Musik begleitet das Angebot der Mainzer Museumsnacht: Im Atelier Hermann Recknagel liest der Autor Matthias Boosch um 20 Uhr aus seinen „Lettlandgeschichten“. Am Schillerplatz erwartet das CinéMayence alle Filminteressierten zum Kurzfilmprogramm „Kurz & Gut“, das von 19 bis 0 Uhr im Stundentakt gezeigt wird. Ein persönliches Erinnerungsstück an die Mainzer Museumsnacht gibt es im CRB Haus Burgund: Dort zeichnet der Karikaturist und Illustrator Patrick Grillot aus Dijon die Besucher. Im Römisch-Germanischen Zentralmuseum bespielt die Improvisationstheater-Gruppe „Musenkuss nach Ladenschluss“ von 18 bis 23 Uhr die Bühne. Einen Blick hinter die Kulissen und über die Schulter eines Restaurators bei der Arbeit bekommen die Besucher in der taberna archaeologica in der Römerpassage.

10. Mainzer Museumsnacht
30. Mai 2015
18-1 Uhr
www.museumsnacht.mainz.de
Eintritt: 10 Euro/ ermäßigt 5 Euro

Vorverkauf in allen beteiligten Einrichtungen, dem Tourist Service Center und dem Verkehrs Center Mainz am Hauptbahnhof