| | 1 Kommentar

Mainzer Fahrradstaffel nimmt ihren Dienst auf

Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Grüne) stellt die neuen Bike-Cops vor

Die Stadt installiert eine neue eigene Radstaffel. Diese soll: den Verkehr kontrollieren, Falschparker ahnden, aber auch Radfahrende, die sich nicht an die Verkehrsregeln halten. Zu den bereits 4 eingesetzten konventionellen Rädern hat die Verwaltung 8 E-Bikes gekauft. Der Standort der Garagen ist gegenüber dem Bonifaziusturm im Innenhof des Stadthauses Lauterenflügel. Ein Konzept dafür wird gerade erstellt. Für die Radstreife haben sich 15 Verkehrsüberwachungskräfte angemeldet und 10 weitere wollen nach abgeschlossener Ausbildung teilnehmen. Der Einsatz erfolgt an neuralgischen Orten oder temporären Schwerpunkten der Innenstadt hauptsächlich. Witterungsbedingt will man die Streife in den kommenden Wochen Stück für Stück hochfahren.

Ein Kommentar “Mainzer Fahrradstaffel nimmt ihren Dienst auf

  1. ich wohne in der Kaiserstraße, vielleicht kontrolliert die Fahrradstaffel auch die Radfahrer, die hier in der Kaiserstraße über den Bürgersteig fahrern. In der Dunkelheit natürlich ohne Licht. Eim neues Übel sind auch die Elektrobiker die auch über den Bürgersteig fahren und anschließend die Biker einfach auf dem Bürgersteig stehen lassen, so das
    Mütter mit Kinderwagen Probleme bekommen.
    Bin ja mal gespannt, wie sich die neue Fahrradstaffel entwickelt.?

Comments are closed.