| | 1 Kommentar

Mahnwache „Menschenrechte #unverhandelbar. Das Sterben an den EU-Grenzen geht weiter.“ am 10.12.

Zum Tag der Menschenrechte am Dienstag, den 10.12. laden von 17 bis 19 Uhr Initiativen und Vereine aus der Flüchtlings- und Migrationsarbeit zu einer Mahnwache am Gutenbergdenkmal gegenüber dem Staatstheater ein. Mit der Botschaft: „Menschenrechte #unverhandelbar. Das Sterben an den EU-Grenzen geht weiter.“ bitten sie darum, sich mit Kerzen an der Mahnwache zu beteiligen. Mit Plakaten zum „Tatort Europa“ weisen sie auf inneren und äußeren Grenzziehungen hin, mit denen die EU und ihre Mitgliedsstaaten auf die Abwehr und Abschreckung der Flüchtlinge zielen.

Veranstalter: Ak Asyl Flüchtlingsrat RLP e.V., Armut und Gesundheit in Deutschland e.V., Flüchtlingsrat Mainz, Initiativausschuss für Migrationspolitik RLP, Medinetz Mainz e.V., Resqship Mainz, Save me Mainz.

Ein Kommentar “Mahnwache „Menschenrechte #unverhandelbar. Das Sterben an den EU-Grenzen geht weiter.“ am 10.12.

  1. Eine sehr gute Aktion. Es kann nicht oft genug auf die Situation aufmerksam gemacht werden! Bilder von den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln und anderswo machen mich fassungslos. Und das in einem Europa, das sich die Menschenrechte auf die Fahnen geschrieben hat. Grüße aus Darmstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.