| | Kommentare deaktiviert für Lera Auerbach – 5. Komponistenportrait des Staatsorchesters vom 26. bis 28. April

Lera Auerbach – 5. Komponistenportrait des Staatsorchesters vom 26. bis 28. April

Für die fünfte Ausgabe des „Komponistenporträts“ sollte die Russin Lera Auerbach nach Mainz kommen – musste aber nun krankheitsbedingt absagen.

Das ein Wochenende dauernde Festival wird vom philharmonischen Staatsorchester, dem SWR und der Akademie der Wissenschaften organisiert und – mit einem etwas modifizierten Programm – trotzdem stattfinden:

Fr 26. April und Sa 27. April 2019 • 20 Uhr
8. Sinfoniekonzert
AUFTAKT Einführung • 19 Uhr
Großes Haus Staatstheater Mainz

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie (Nr. 4) D-Dur KV 19
Lera Auerbach Dialogue with time op. 39b (1997)
Sofia Gubaidulina Fachwerk für Bajan, Schlagzeug und Streicher
Lera Auerbach Post Silentium (2012)
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550

Maciej Frąckiewicz • Bajan (Akkordeon)
Hermann Bäumer • Dirigent
Philharmonisches Staatsorchester Mainz

Sa 27. April 2019 • 11.30 Uhr
Werkstattkonzert
Großes Haus Staatstheater Mainz • Eintritt frei (Einlasskarten)

Lera Auerbach Post Silentium (2012)

Hermann Bäumer • Dirigent
Sabine Fallenstein • Moderation
Philharmonisches Staatsorchester Mainz

So 28. April 2019 • 11 Uhr
Kammerkonzert und Gesprächsrunde
Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Eintritt frei (Einlasskarten)

Lera Auerbach Monolog für Viola
Drei Tänze im alten Stil
Klaviertrio Nr. 2
Sergej Prokofjew Ouvertüre über hebräische Themen op. 34

Erika le Roux • Klavier
Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz
Sabine Fallenstein, Prof. Dr. Rainer Goldt, Hermann Bäumer