| | Kommentare deaktiviert für Der große Test: Mainzer Dönerläden

Der große Test: Mainzer Dönerläden

merkeldoener
Text & Fotos: Anne Winterhager

Er ist des Deutschen heimliches Nationalgericht und hat der guten alten Currywurst mit Pommes längst den Rang streitig gemacht. Der türkische Döner Kebab ist noch eine der gesünderen Fast-Food-Varianten im Vergleich zu Pommes, Pizza und Co. Kultstatus hat er sowieso schon, und da er sich auf „schöner“ reimt, ist er auch noch der Schlagerindustrie zum Opfer gefallen. Auch wissen wir, dass der deutsche Döner zu einer eigenen Kategorie geworden ist, der mit dem türkischen nicht mehr so viel gemein hat: Aber er schmeckt super! Und auch Mainz bietet viele Buden und Restaurants, in denen wir unseren Liebling erwerben können. Einige von ihnen haben wir getestet

Campus Döner Diwan
Preis: 4 Euro

Für Studenten ist der Diwan erste Döner-Anlaufstelle und auch sonst einer der besten Döner in Mainz. Diwan benutzt immer frische Zutaten, das Gemüse ist im Sommer aus eigenem Anbau und der Dönerspieß wird dort noch frisch aufgespießt und nicht fertig gekauft. Es gibt zwei Sorten Fleisch zur Auswahl. Die Sauce schmeckt leicht säuerlich, gewöhnungsbedürftig. Die Atmosphäre ist gemütlich studentisch, es gibt ausreichend Sitzmöglichkeiten und den orientalischen Tee gratis. Eine Top- Adresse, bei der es sich für jeden Mainzer lohnt, vorbeizuschauen.

Geschmack insgesamt: 4 von 5
Freundlichkeit: 4 von 5
Atmosphäre: 4 von 5
Preis-Leistung: 5 von 5

Berliner Gemüsedöner (Gr. Bleiche)
Preis: 4,50 Euro

Die Gemüsebeilage hier bestand früher aus frittiertem Gemüse (Kartoffeln, Möhren, etc.) zusätzlich zur Standard-Rohkost und das schmeckte fantastisch. Eine echte Alternative zum klassischen Döner. Leider hat der Gemüsedöner zuletzt stark nachgelassen. Beim Test beinhaltete er lediglich noch Gurken, Salat, Weißkraut und einige Zwiebeln, wo es früher noch Zitronen, frische Kräuter, Tomaten und Schafskäse gab. Das Fleisch kam zu früh vom Spieß und war noch nicht wirklich knusprig. Insgesamt noch ok, aber weit weg vom guten Eindruck der ersten Wochen. Das und die eher mäßige Freundlichkeit des Personals tut seiner Beliebtheit aber anscheinend keinen Abbruch, man wartet immer noch relativ lange, ehe man sich sein Essen einpacken lässt – zum Verweilen lädt die kleine Bude an der vielbefahrenen Kreuzung nicht ein.

Geschmack insgesamt: 3 von 5
Freundlichkeit: 2 von 5
Atmosphäre: 2 von 5
Preis-Leistung: 2 von 5

merkezMerkez
Preis: 3,90 Euro

Merkez an der Kaiserstraße, Ecke Zanggasse wurde neu renoviert und bietet nun ein noch freundlicheres Ambiente; eher wie ein türkisches Restaurant, als nur eine Dönerbude. Aber auch im Straßenverkauf aus dem Fenster schmeckt der Döner hier wirklich gut. Neben leckeren Saucen und Brot ist besonders das vielfältige Gemüseangebot inklusive Bauernsalat mit frischen Kräutern zu erwähnen. Das Brot wurde im Backofen gebacken, weshalb man auch mal etwas länger wartet. Gerade zum Sitzen und Verweilen ist dieses Restaurant eine schöne und gemütliche Adresse mit freundlicher Bedienung.

Geschmack insgesamt: 5 von 5
Freundlichkeit: 4 von 5
Atmosphäre: 4 von 5
Preis-Leistung: 5 von 5

City Döner (Hint. Flachsmarkt)
Preis: 4,50 Euro

City Döner hält was sein Name verspricht: Der Döner liegt zentral in der Innenstadt und ist dementsprechend groß. Es gibt viele Sitzmöglichkeiten, die immer gut besetzt sind. Die Größe wirkt sich nicht negativ auf die Dönerqualität aus. Es gibt frisches Brot aus dem Ofen, eine große Gemüseauswahl und Fleisch aus eigener Produktion. Außerdem ist der Dönerfladen riesig – mit Abstand der größte Döner im Test und das beste Preis-Kalorien-Verhältnis in Mainz. Man sollte also guten Hunger mitbringen. Die Knoblauchsauce ist allerdings nicht ohne: Partner sollten hier unbedingt gemeinsam einen Döner essen. Es gibt auch eine große Auswahl an anderen Gerichten, u.a. sehr schmackhafte, große Pizzen. Durch die Größe des Lokals ist die Atmosphäre ein wenig unpersönlich und hektisch, dafür aber auch schnell in der Bedienung. Ideal für einen Snack in der Mittagspause, wenn der Appetit mächtig, die Zeit aber gering ist.

Geschmack insgesamt: 5 von 5
Freundlichkeit: 3 von 5
Atmosphäre: 3 von 5
Preis-Leistung: 5 von 5

Dönerstag (Kaiser Wilhelm, Neustadt)
Preis: 3,90 Euro

Der Dönerstag gewinnt auf jeden Fall den Preis für den besten Namen. Und nicht nur der Name ist super: Der Döner schmeckt auch sehr gut. Es gibt hier zwei Dönersorten: Normal (Fleisch, Weißkraut, Sauce) und Döner á la Turca mit frischer Petersilie, Tomaten, Chili und Zitronensaft statt Sauce, was die original türkische Variante des Döners ist. Natürlich probierte ich á la Turca und war davon sehr begeistert. Der Zitronensaft ist eine sehr schöne Alternative zur herkömmlichen Dönersauce, schmeckt frischer und leicht – und ist natürlich auch eine Variante für Menschen, die auf ihre Linie achten. Hervorzuheben ist der gute Geschmack der frischen Petersilie und des Fleisches. Das Brot ist normal, das Personal freundlich. Die Atmosphäre ist urig und klein. Es lohnt sich, einen á la Turca zu bestellen!

Geschmack insgesamt: 5 von 5
Freundlichkeit: 4 von 5
Atmosphäre: 3 von 5
Preis-Leistung: 5 von 5

Orientdöner
Preis: 3,50 Euro

Der kleine Dönerladen in der Nähe vom Münsterplatz ist der Döner meines Herzens, da er ein unglaublich freundliches Personal hat und eine urig-sympathische Atmosphäre. Es ist aber eher ein Mitnehm-Döner, in dem man immer ein kleines Schwätzchen mit den Leuten halten kann. Trotz sehr kleiner Lokalgröße gibt es zwei Fleischsorten (Kalb und Hähnchen), (vorgefertigtes) Sesambrot und eine selbstgemachte, fruchtige Cocktail-Sauce, die zusammen mit dem Rotkraut einen sehr guten individuellen Geschmack abgibt. Außerdem ist der Döner mit 3,50 Euro günstig im Vergleich. Wer gerade am Münsterplatz ist, sollte auf jeden Fall dort vorbeigehen.

Geschmack insgesamt: 5 von 5
Freundlichkeit: 6 von 5
Atmosphäre: 4 von 5
Preis-Leistung: 5 von 5

Big Döner
Preis: 4 Euro

Der Name verspricht Kette und passt damit natürlich super für eine winzige Mitnehm-Bude am Hauptbahnhof. Allerdings gibt es hier nichts zu meckern: Die Auswahl ist groß, viele frische Gemüsesorten, darunter auch Möhren. Das Personal ist freundlich und schnell, die Portionen sind großzügig, wie es sich Reisende wünschen. Das Brot kommt aus der Tüte, ist aber absolut ok. Insgesamt ein guter, normaler Döner, ohne große Besonderheiten. Das Preisverhältnis von 4 Euro ist nicht billig, aber für einen Hauptbahnhofdöner in Ordnung, gerade im Vergleich zu den anderen Essenspreisen dort.

Geschmack insgesamt: 4 von 5
Freundlichkeit: 4 von 5
Atmosphäre: 2 von 5
Preis-Leistung: 3 von 5

Neubrunnenkebap
Preis: 3,50 Euro

Am Neubrunnenplatz finden wir den schönen Neubrunnenkebap, der auch in die Zeitungsente liefert. Das Dönerrestaurant ist frisch renoviert und bietet gemütliche Sitzmöglichkeiten drinnen und draußen. Der Döner selber bietet gute Standard-Kost mit vier Saucen (Joghurt, Knoblauch, Cocktail, scharf). Hervorzuheben ist auf jeden Fall das frische herzhafte Brot, das Beste von allen getesteten Dönern. Mit 3,50 Euro findet man hier ein gutes Preis-Leistungsverhältnis!

Geschmack insgesamt: 4 von 5
Freundlichkeit: 4 von 5
Atmosphäre: 2 von 5
Preis-Leistung: 5 von 5

Aspendos
Preis: 4 Euro

Aspendos befindet sich in der Neustadt am Frauenlobplatz, ist relativ klein und bietet das, was man von einem Döner so erwartet: Standard- Brot, frisches Standard-Gemüse, selbstgemachte Standard-Soße und Standard-Fleisch, davon aber großzügig viel. Ein guter Döner mit frischem Gemüse, aber ohne große Überraschungen. Vielleicht auch deswegen gab es den Döner hier so schnell auf die Hand, wie nirgendwo sonst im Test. Für das Extra-Fleisch und die freundliche Bedienung gibt es einen Preis-Leistungs-Bonus.

Geschmack insgesamt: 3 von 5
Freundlichkeit: 4 von 5
Atmosphäre: 2 von 5
Preis-Leistung: 3 von 5

Sofra
Preis: 4 Euro

Sofra ist einer der schönsten türkischen Restaurants in Mainz, gelegen in der Altstadt und von vielen türkischen Gästen besucht. Das Personal ist freundlich und brachte mich glatt dazu, neben dem Döner noch weitere Gerichte auszuprobieren. Sowohl der Döner als auch die türkischen Spezialitäten schmeckten hier sehr gut: Selbst gebackenes Brot, frische Zutaten und frisches Fleisch mit guter Qualität, wenngleich Döner und Soße eher konservativ waren. Wer Innovationen sucht, ist anderswo besser aufgehoben. Hier gibt es dafür umso mehr Hingabe zum Detail. Im schönen Ambiente ließ es sich auch deshalb noch lange gut sitzen und den türkischen Kaffee genießen. Hervorzuheben ist außerdem die clevere Idee eines Mini-Döners für Kinder und die günstigen Preise insgesamt. Eine runde Sache.

Geschmack insgesamt: 5 von 5
Freundlichkeit: 5 von 5
Atmosphäre: 5 von 5
Preis-Leistung: 5 von 5
Fazit

Mainz ist gesegnet mit guten Dönern – wirklich schlecht war keins der getesteten Lokale. Dafür hat jedes seine eigene Rezeptur: ob selbstgebackenes Brot, mehrere Fleischsorten, Döner mit Gemüse oder Döner á la turka – der Döner entwickelt sich weiter. Aber schlussendlich ist mein Appell an alle Gewohnheitstiere da draußen, auch mal die anderen großartigen türkischen Gerichte zu probieren, wie Pide, Cig Köfte oder Weinblätter mit Reis.