| | 1 Kommentar

BI Ludwigsstraße: Diskussion „Klima & Nachverdichtung auf der Lu“ am 3. Dezember (Haus am Dom)

Am Dienstag den 3. Dezember lädt die Bürgerinitiative Ludwigsstraße alle Bürger ins Haus am Dom (Liebfrauenplatz) zu einem Vortrag von Ingrid Pannhorst ein. Sie berichtet unter dem Thema: „Ludwigsstraße: dichter – höher – heißer?“ über aktuelle Entwicklungen in der Lu, die absehbaren Folgen des Klimawandels für die Innenstadt und  Ideen, mögliche negative Folgen zu vermeiden oder abzumildern.

Nachtrag des Investors: Das Thema Nachhaltigkeit sei integraler Bestandteil des Konzepts für die Umgestaltung an der Mainzer Ludwigsstraße. Mehr dazu auf der Projektwebseite www.lu-erleben.de

Die BI trifft sich zu den anstehenden Wahlen von Koordinierungskreis, Sprechern, Aussprache etc. bereits um 18 Uhr. Jeder ist eingeladen, schon da zu kommen und sich zu beteiligen. Vortrag und Diskussion starten ab 9 Uhr.

Die Architekturbüros, die mit der Ausschreibung des Wettbewerbs durch die ‚Boulevard LU GmbH & Co. KG‘ angefragt worden sind, wurden auch zur Veranstaltung eingeladen.

Ein Kommentar “BI Ludwigsstraße: Diskussion „Klima & Nachverdichtung auf der Lu“ am 3. Dezember (Haus am Dom)

  1. Die simple Ankündigung einer Veranstaltung, die sich mit der aktuellen Untersuchung des Deutschen Wetterdienstes für die Innenstadt von Mainz (und damit der Ludwigsstraße!) zu den Auswirkungen des Klimawandels befasst und bereits auf einer großen Veranstaltung der Stadt thematisiert wurde.
    Mittendrin ein Werbeblock als „Nachtrag des Investors“ (Nachtrag auf was? Und wer ist dieser Investor?). Man soll auf die Werbeseite der Firma ‚Boulevard LU GmbH & Co KG‘ wechseln und sich dort die PR-Bildchen und Videos anschauen, damit man gute Laune bekommt, statt sich mit so einem Mist wie dem Klimanotstand zu befassen und am Ende noch auf die doofe (gefährliche?) Veranstaltung der BI zu gehen.

    Liebe VRM-Redakteure, das ist arm. Und es zeigt Einiges zum Thema ‚Freie Presse‘ in Mainz. Aber da wird sich der Leser schon selbst einen Reim drauf machen. Vorauseilender Gehorsam? Kostenlose Werbung gibts eigentlich nicht. Auch nicht für Gemünden. Alles hat seinen Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.