| | Kommentare deaktiviert für Anwohnerprotest: Weinstand am Rhein zieht vom Fischtor vor das Rathaus

Anwohnerprotest: Weinstand am Rhein zieht vom Fischtor vor das Rathaus

„Manchmal überrennt einen der Erfolg und ein altes Konzept muss aktualisiert werden. Wir haben nun nach den ersten Wochen der Weinstandsaison 2018 gelernt, dass der Standort Fischtor nicht länger mit den Interessen der Anwohner nach Ruhe kompatibel ist. Deshalb wird im Einvernehmen mit den Mainzer Winzern der Weinstand ab dem ersten Mai-Wochenende an das Rheinufer direkt vor dem Rathaus umziehen“. Diese Änderung  gaben heute Oberbürgermeister Michael Ebling und Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte bekannt.
Technisch sei der Umzug kein Problem, Wasser und Strom seien auch am Rathaus-Standort vorhanden und der Weg zu dem von den Winzern aufgestellten Toilettenwagen erheblich kürzer. „Wir möchten mit unseren Nachbarn rund um den Weinstand in Frieden leben. Der Ansturm der Weinfreunde hat auch uns überrascht. Deshalb sind wir sehr an einer Lösung interessiert, die für alle tragbarer ist. Schließlich wollen wir Weingenuss und nicht Weinverdruss anbieten“, betont Sigrid Lemb-Becker, Vorsitzende der Mainzer Winzer e.V. Natürlich sei ein Weinstand im Schatten der alten Bäume mit Blick auf den Dom hoch attraktiv, aber den Mainzern und den vielen passierenden Touristen werde der Wein auch im Schatten des Rathauses schmecken, sind sich OB Ebling, Dezernent Sitte und Winzerin Lemb-Becker einig.