| | Kommentieren

Zwei Mainzer Kino erhalten gleich drei Preise

Zum 31. Mal verleiht das Land Rheinland-Pfalz am 30. September den Kinoprogrammpreis, welcher in diesem Jahr mit 100.000 Euro dotiert ist. Mit der Auszeichnung werden besonders ambitionierte Kinos für ihr anspruchsvolles Programm geehrt, mit dem sie 2021 ihre Zuschauer begeisterten. Vergeben wird der Kinoprogrammpreis in den Sparten Allgemeines Filmprogramm, Kinder- und Jugendfilm und Kurzfilm. In Mainz gewinnt das CAPITOL & PALATIN sowie das CinéMayence Stadtkino.
Außerdem wurde am 23. September der Kinopreis des Kinematheksverbundes vergeben, der jährlich bundesweit Kommunale Kinos für herausragenden Programme und ihr kontinuierliches Engagement für eine anspruchsvolle und vielfältige Kinokultur in Deutschland würdigt. Auch hier erhielt das CinéMayence – als einziges Kino in Rheinland-Pfalz – einen zweiten Preis. Der Preis ist mit 2.000 € dotiert.

Die Macher des CinéMayence freuen sich sehr über diesen Preis und sind außerdem stolz mit ihrem vergleichsweise kleinen Kommunalen Kino mit bescheidenen Ressourcen auf bundesweit hohem Niveau kultureller Kinoinstitutionen mithalten zu können.

Die Preisvergabe fand im Rahmen des Filmerbe-Festivals Film Restored am Freitag, den 23.9. um 21 Uhr. im Veranstaltungsraum der Deutschen Kinemathek statt. Der Kinopreis wird vom Kinematheksverbund verliehen und durch Mittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) ermöglicht.

Mit dem Kinopreis des Landes RLP ausgezeichnet werden in diesem Jahr noch:

  • das Bali Kino (Alzey),
  • das Cine 5 (Asbach),
  • das KiKuBi-Programmkino (Bingen),
  • das cinema Programmkino VHS Boppard e.V. (Boppard),
  • das Apollo-Kino (Cochem),
  • das Provinz Programmkino (Enkenbach-Alsenborn),
  • das CINEXX (Hachenburg),
  • die Eifel-Film-Bühne (Hillesheim),
  • das Union Studio für Filmkunst (Kaiserslautern),
  • das atelier-Filmkunstkino im Odeon (Koblenz),
  • das Capitol Lichtspieltheater (Limburgerhof),
  • die Filmtheaterbetriebe Corso (Mayen),
  • das Wied-Scala Programmkino (Neitersen),
  • die Roxy Kinos (Neustadt),
  • die Theaterfilmbetriebe Weiler (Neuwied),
  • das Eifel-Kino (Prüm),
  • das Pro-Winzkino (Simmern),
  • das Broadway Filmtheater (Trier),
  • das KulturKino Kaimt e.V. (Zell) und
  • das Kreml Kulturhaus (Zollhaus).

 

Kulturministerin Katharina Binz überreicht die Preise am Freitag, 30. September 2022, im Bali Kino, Am Bahnberg 10, 55232 Alzey.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.