| | Kommentieren

Visionär Filmfestival vom 29. Oktober bis 1. November im Capitol & Palatin

Nach vier Ausgaben in Berlin und der ersten Edition in Mainz kehrt Visionär das Festival mit einer Auswahl von Lang- und Kurzfilmen zurück nach Mainz. Mit im Mittelpunkt stehen junge Filmemacher aus Nordeuropa und der Austausch zwischen ihnen und dem Publikum. So vielfältig die unterschiedlichen Kulturen der nordeuropäischen Länder sind, so unterschiedlich sind auch die Geschichten, die die Filmemacher erzählen: lokal und universal, emphatisch und abstrakt, analytisch und mitreißend, gewagt und neu.
Die Filme wurden ausgesucht, um einen innovativen cineastischen Blick auf die Nordeuropa zu werfen. Unterstützt wurden dabei Arbeiten in Spielfilmlänge, die die Beschränkungen Genrezuordnungen überwinden und mutig genug sind, einen Blick auf die zwischen realistischen, fantastischen und politischen Realitäten oszillierende Gegenwart zu werfen. Durch ihre subjektiven Standpunkte, die sich in der Bildsprache und den erzählten Geschichten spiegeln, geben sie Einblicke in unterschiedliche Kulturen und Lebensrealitäten. Als Botschafter gewähren sie außerdem Einblick in den gegenwärtigen Alltag und bringen den Zuschauern andere Kulturen nahe, indem sie Gegensätze und Gemeinsamkeiten thematisieren.

Weitere Infos unter: www.visionaerfilmfestival.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.