| | Kommentieren

Unbekannter Geruch in Hechtsheim – Feuerwehreinsatz und Evakuierung am Montagabend

Ein unbekannter Geruch löste am Montagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr in Hechtsheim aus. Bewohner der Alten Mainzer Straße klagten über Reizungen der Atemwege und vermuteten eine Gasstörung. Die konnte jedoch schnell von einem Mitarbeiter der Mainzer Netze ausgeschlossen werden.

Um kurz vor 18 Uhr rückte die Feuerwehr aus und räumte das Gebäude. Da zunächst unklar war, wie viele Personen betroffen waren, wurde die Abschnittsleitung Gesundheit mit Leitendem Notarzt und Organisatorischem Leiter angefordert. Unter Atemschutz führte die Feuerwehr diverse Messungen im Gebäude sowie anschließende Belüftungsmaßnahmen durch. Während der Einsatzmaßnahmen wurde die Alte Mainzer Straße, durch die auf Grund des Großaufgebotes von Feuerwehr und Rettungsdienst ohnehin kein Durchkommen mehr war, von der Polizei weiträumig abgesperrt. Um den ausgetretenen Stoff genauer bestimmen zu können, wurden Luftproben genommen und zur Auswertung in ein Labor in Ludwigshafen gebracht. Bis zur genaueren Ermittlung des Stoffs und seiner Gefährlichkeit bleibt das Gebäude zunächst gesperrt. Die insgesamt sieben evakuierten Bewohner wurden in eine alternative Unterkunft gebracht. Der Ursprung des Geruchs ist weiter unbekannt.

Ob die Feuerwehr heute noch einmal ausrückt, wird im Laufe des Vormittags entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.