| | Kommentieren

Theatertage Rheinland-Pfalz vom 12. bis 19. März im Staatstheater

Foto: Staatstheater Mainz

Zur Eröffnung des Festivals wird der Else-Lasker-Schüler-Preis an die Autorin Kathrin Röggla vergeben. Passend dazu steht das erste Wochenende unter dem Motto „neue Dramatik“. Im weiteren Verlauf sind außerdem Tanzgastspiele aus allen vier rheinland-pfälzischen Häusern zu erleben und am zweiten Wochenende wird das Kinder- und Jugendtheater in den Fokus genommen: https://www.staatstheater-mainz.com/web/veranstaltungen/schauspiel-21-22/theatertage-rheinland-pfalz

Gezeigt werden vor allem Neukreationen, Uraufführungen oder Erstaufführungen. Ein umfangreiches Begleitprogramm aus Vorträgen, Gesprächen, Konzerten und Feiern soll viele Begegnungen zwischen Publikum und Theaterschaffenden ermöglichen. Am 12. März feiert auch die Oper „Al gran sole carico d’amore“ Premiere: Szenen gescheiterter Revolutionen und Aufstände des 19. und 20. Jahrhunderts – von der Pariser Kommune, der Russischen Revolution über den Streik Turiner Fiat-Arbeiter bis zu den Ereignissen in Kuba und Vietnam.
Das gesamte Programm der Theatertage findet sich auf der Website des Staatstheaters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.