| | Kommentare deaktiviert für Beginn für Halle45 (Ex-Phönixhalle) verzögert sich – Geplantes Techno Fest “Phoenix001” (25.12) nach Frankfurt verlegt

Beginn für Halle45 (Ex-Phönixhalle) verzögert sich – Geplantes Techno Fest “Phoenix001” (25.12) nach Frankfurt verlegt

phoenix
Mit dem IndoorFestival Phoenix001 wollte die „Halle 45“ (ehem. Phönixhalle) eigentlich am 25. Dezember in den Spielbetrieb starten. Für die Premiere hatte der private Veranstalter Alexander Schäfer ein feines Line-Up der elektronischen Szene zusammengekarrt: Sven Väth, Dana Ruh, Christian Burkhardt, Einzelkind, Gary Beck, Alex Bau, Hans Bouffmyhre, Amir, u.v.m.
Nun jedoch wurde die Veranstaltung auf Grund von “unvorhersehbaren Gegebenheiten” nach Frankfurt verlegt auf das Uniongelände in der Hanauer Landstraße. Die “unvorhersehbaren Gegebenheiten” sind nach unseren Information immer noch fehlende Baugenehmigungen für ein Massenevent und auch Fragen nach der Park- und Verkehrssituation, Lärmproblematik oder Störfall-Regelungen mit dem benachbarten Chemieunternehmen Ineos Paraform. Daher kommt zu weiteren Verzögerugen für die Halle45, wie lange ist noch nicht klar. In Frankfurt dagegen steigt die Party auf drei Floors. Beginn um 20 Uhr. Tickets gibt es für 36,95 Euro.

Im August hatte die neue „Halle 6345 Betreibergesellschaft“ von Immobilieneigner Beos AG den Zuschlag für die Umwandlung der 17 Jahre von Matthias Becker geführten Konzert- und Kulturstätte in eine multifunktionale Eventarena erhalten. Zuletzt waren die Modernisierungsarbeiten wegen noch fehlender Genehmigungen ins Stocken geraten.

Mit einem Investitionsvolumen von 2,5 Millionen Euro wollen die neuen Betreiber das 5.000 Quadratmeter große ehemalige Fabrikgebäude mit Industriecharme in die zweitgrößte Veranstaltungsmanege im Rhein-Main-Gebiet verwandeln.