| | Kommentieren

Tanzmainz Festival vom 23. März bis 1. April im Staatstheater

10 Tage lang werden wieder berühmte Compagnien und aufregende Newcomer aus aller Welt auf den Bühnen des Staatstheaters zu erleben sein. Am Eröffnungsabend gibt´s gleich drei sehenswerte Stücke: Antitesi von Andonis Foniadakis. Für den griechischen Choreografen dienen die Gegensätze als Abbild unserer Gegenwart: lokal und global, langsam und schnell, alt und neu, abstrakt und konkret. In #hybrid lässt der junge Choreograf Philippe Kratz sein großes Talent aufblitzen. Höhepunkt der Festivaleröffnung ist dann die Deutsche Erstaufführung von BLISS. Das komplette Programm gibt es HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.