| | Kommentieren

Symphonie Fastnachtique am 23. und 24. Februar im Staatstheater

Auch in der Kampagne 2019 darf sie natürlich nicht fehlen, die Symphonie Fastnachtique im Staatstheater. Das närrisch-musikalische Flaggschiff der 5. Jahreszeit ist ein Muss für alle musikbegeisterten Närrinnen und Narrhalesen. Mitreißende Musik dargeboten vom Staatsorchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Hermann Bäumer und bissig-satirischen Moderationen von „Sitzungspräsident“ Lars Reichow. Kostümierung erwünscht!

Programm:

Joaqin Turina  Fiesta en San Juan de Aznalfarache (3. Satz aus der Sinfonia Sevillana op. 23)

Enrique Granados  Andaluza | aus: Tres danzas españolas (orch. J. Lamote de Grignon)

Edouard Lalo  Scherzo für Orchester d-Moll

Claude Debussy  Iberia | daraus: Nr. 2 Les parfums de la nuit | Nr. 3 Le matin d’un jour de fête

Emanuel Chabrier  España (Rapsodie pour orchestre)

Ernesto Lecuona  Malaguena (orch. M. Gould)

Isaac Albeniz  aus: Suite Española (orch. R. Frühbeck de Burgos): Cadiz (Saeta) | Asturias (Leyenda) | Granada (Serenata) | Castilla (Seguidillas)

 

23. Februar um 20 Uhr (Restkarten verfügbar) | 24. Februar um 16 Uhr (Ausverkauft, Warteliste verfügbar)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.