| | Kommentieren

Stadt unterstützt lokalen online-Kauf / Lieferservice

Weiterhin lokal einkaufen – das geht! #KaufVorOrt
Die Wirtschaftsförderung der Stadt listet unter www.mainz.de/einzelhandel-online alle Einzelhändler/-innen, die eine eigene Online-Bestellplattform, telefonische Bestellung und Beratung, einen Lieferservice/die Zusendung ihrer Waren oder einen Drive-In anbieten.
Sie sind Einzelhändler/-in und bieten einen solchen Service an? Dann ergänzen wir Ihr Angebot. Melden Sie es gerne an wirtschaftsfoerderung@stadt.mainz.de.

„Mainz gebracht“ – lokaler Lieferservice für den Mainzer Einzelhandel
„Mainz gebracht“ unterstützt alle Mainzer Einzelhändler/-innen als Initiative von Mainz City Management e.V. und der Werbegemeinschaft Mainz e.V. – in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Mainz. „Mainz gebracht“ bietet einen Lieferservice für alle Einzelhändler/-innen – mit und ohne Online-Shop. Sofern noch keine Online-Präsenz besteht, bietet die Initiative hier Hilfestellung. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.facebook.com/mainzgebracht und beim Mainzer Citymanager Dominique Liggins unter info@mainz-citymanagement.de.

Wir sind für Sie da.
Kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu. Sie erreichen uns unter wirtschaftsfoerderung@stadt.mainz.de.
Selbstverständlich steht auch die Wirtschaftsdezernentin der Landeshauptstadt Mainz, Frau Manuela Matz, für Ihre Fragen und Anliegen als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie erreichen das Wirtschaftsdezernat unter wirtschaftsdezernat@stadt.mainz.de. Hier finden Sie die aktuelle Pressemitteilung des Wirtschaftsdezernats.

Die Sparkasse Mainz sponsert die Lieferdienst-Initiative „Mainz gebracht“ mit 5.000,- Euro zur Unterstützung des Mainzer Einzelhandels.
Die im Zuge der Corona-Krise von Citymanager Dominique Liggins ins Leben gerufene Aktion soll als Online-Lieferservice das Angebot der Ladengeschäfte auch unter den aktuell gegebenen Umständen für Kunden verfügbar machen. Dominique Liggins sagt: „Die Aktion Mainz gebracht lebt von der spontanen und beherzten Unterstützung vieler Menschen und Unternehmer in Mainz. „Shop local“ ist in dieser Zeit wichtiger denn je und darf keine Modeerscheinung aus den hippen Stadtteilen bleiben. Dass die Sparkasse sich dieser Initiative so spontan und entschieden anschließt, ermöglicht uns einen deutlich schnelleren und breiteren Aufbau unserer Strukturen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.