| | 1 Kommentar

Soziale Stadt Neustadt: Forum Barrierefreiheit


Am Dienstag, 30. August  um 19 Uhr findet in der Pauluskirchengemeinde (Moltkestraße 1) das Forum: „Barrierefreiheit – Wohnungen barrierefrei umbauen, aber wie?!“ statt. Es ist eine Veranstaltung des Quartiermanagement ‚Soziale Stadt in der Neustadt’ und der AG Barrierefreiheit der Mainzer Neustadt. Ziel der Veranstaltung ist es, interessierte Bürger der Neustadt zu informieren, wie sie bei Bedarf ihre Wohnung barrierefrei gestalten können und von welchen Stellen sie dabei Unterstützung bekommen können. Dabei richten die Veranstalter das Augenmerk auf alle Alterstufen, angefangen bei den Senioren, ebenso wie auf beeinträchtigte erwachsene Menschen oder Familien mit einem beeinträchtigten Kind.

Eingeladen sind neben dem Bereich ‚Soziale Wohnraumförderung’ der Stadt Mainz die Landesberatungsstelle „Barrierefrei Bauen und Wohnen“, die Landestreuhandbank, die über die finanziellen Möglichkeiten informiert, sowie die Wohnbau Mainz GmbH als Vermieterin vieler Wohnungen im Stadtteil.

Ablauf:
• Begrüßung: Gerlinde Busch (AG Barrierefreiheit) / Quartiermanagerin Silke Maurer
• Grußworte Ortsvorsteher Nico Klomann
• Einleitung in das Themenfeld: Gerlinde Busch
• Vorstellung der Institutionen:
Landesberatungstelle „Barrierefrei Bauen und Wohnen“
Landestreuhandbank
Soziale Wohnraumförderung, Stadt Mainz
Wohnbau Mainz
• Fragerunde mit den anwesenden Experten: Silke Maurer

Ein Kommentar “Soziale Stadt Neustadt: Forum Barrierefreiheit

  1. der “vorteil” der wirtschaftskrise ist, dass immer mehr leute in das “betongold” investieren. und wer jetzt schlau ist, denktb an die, die in 20 jahren altengerechte wohnungen brauchen. oder?!

Comments are closed.