| | Kommentare deaktiviert für Sonderfahrplan ÖPNV vom 22. Dezember bis 2. Januar

Sonderfahrplan ÖPNV vom 22. Dezember bis 2. Januar

Rund um Weihnachten und zum Jahreswechsel passt die Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) die Fahrtzeiten der Busse und Straßenbahnen in Mainz an. An allen Haltestellen hängen gelbe Sonderfahrpläne mit den Fahrtzeiten im Detail für den Zeitraum 22.12.2014 bis 2.01.2015.Die Linie 69 fährt nicht vom 22. Dezember 2014 bis einschließlich 4. Januar 2015.

Montag, 22. und 29., Dienstag, 23. und 30. sowie Montag, 29., Dienstag, 30. Dezember 2014 und Freitag, 02. Januar 2015

Bei den Linien 6, 50, 51 und 52 gilt grundlegend der Ferienfahrplan, wobei die Ferienfahrpläne der Linien 50, 51 und 52 ausgedünnt werden. Die Fahrpläne der Linien 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 70, 71, 75, 76 und 99 werden angepasst bzw. ausgedünnt. Bei den Linien 9, 28, 33, 45 und 47 entfallen lediglich die mit “nur an Schultagen” gekennzeichneten Fahrten. Während die Linien 90, 91 und 92 unverändert sind, fährt die Linie 69 gar nicht.

Dienstag, 24. Dezember 2014

Die Buslinien verkehren bis circa 14.30 Uhr ähnlich wie samstags, die Straßenbahnlinien 50, 51 und 52 verkehren nur alle 30 Minuten nach besonderen Fahrzeiten. Ab ca. 14.30 Uhr wird auf den Linien 55, 57, 63, 65 und 76 der Betrieb eingestellt, die übrigen Linien verkehren in der Regel nach den Zeiten des täglichen Abendverkehrs. Ab circa 17 Uhr verkehren dann nur noch die Linien des Nachtnetzes, also die Linien 6, 50, 66, 90, 91, 92 im Stundentakt. Bis circa 20.00 Uhr werden auf einzelnen Hauptachsen noch einzelne verdichtende Fahrten angeboten. Die Linien 9, 28, 33, 45 und 47 werden bis gegen 18 Uhr gemäß normalem Samstagsfahrplan betrieben. Zwischen Kostheim und Wiesbaden wird ab 18 Uhr die Linie N7 in beiden Fahrtrichtungen im 90-Minuten-Takt eingesetzt.

Mittwoch, 25. Dezember 2014

Es gilt der reguläre Sonntagsfahrplan, jedoch mit teilweise reduziertem Angebot: • Der Nachtverkehr im 60-Minuten-Takt wird um eine Stunde bis circa 9.00 Uhr verlängert. • Der Tagesverkehr beginnt dementsprechend auf den meisten Linien erst gegen 9.00 Uhr. • Die Linien 51, 60 und 61 fahren ganztägig nur im Stundentakt. • Die Linie 63 wird nur zur Anbindung der Krankenhäuser im Frühverkehr eingesetzt. • In der Nacht auf den 26. Dezember sind die Linien 6, 50, 66, 90, 91 und 92 rund um die Uhr unterwegs. Aus diesem Grund entfallen die Fahrten der Linie 90E (Ersatz durch Linien 6 und 90).

Donnerstag, 26. Dezember 2014

Es gilt der reguläre Sonntagsfahrplan, die Nachtlinien 6, 50, 66, 90, 91 und 92 sind in der Nacht auf den 27. Dezember rund um die Uhr unterwegs. Aus diesem Grund entfallen die Fahrten der Linie 90E (Ersatz durch Linien 6 und 90).

Samstag, 27. Dezember 2014 und 3. Januar 2015

Mit Ausnahme der Linien 69 und 79 gilt an diesen beiden Tagen der reguläre Samstag-Fahrplan. Die Linie 79 fährt nach einem leicht angepassten Fahrplan. Die Linie 69 verkehrt nicht. Der Fahrplan für die Linie 79 steht leider noch nicht endgültig fest. Sobald dies der Fall ist, wird der Fahrplan veröffentlicht.

Sonntag, 28. Dezember 2014 und 4. Januar 2015

Es gilt der reguläre Sonntagsfahrplan. Die Linie 69 verkehrt nicht.

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Grundsätzlich gilt bis gegen 23 Uhr der Samstagsfahrplan. Die Straßenbahnlinien 50, 51 und 52 fahren ab 19 Uhr nach einem veränderten Fahrplan, um der starken Nachfrage gerecht zu werden. Auf der Linie 75 wird der Betrieb bereits um 18 Uhr eingestellt. Zwischen ca. 23.30 und 0.30 Uhr wird in der Silvesternacht der Betrieb auf allen Linien eingestellt. Ab ca. 0.30 Uhr bis in die Morgenstunden sind die meisten Linien wieder im 30-Minuten-Takt im Einsatz.

Donnerstag, 1. Januar 2015

In den Morgenstunden kein Einsatz der Linien 90, 91 und 92, sondern durchgehender Betrieb des Tagesnetzes. Zwischen 6 und 8 Uhr werden die meisten Linien dabei auf einen Stundentakt ausgedünnt. Ab ca. 8.30 Uhr entsprechen die Fahrzeiten dem normalen Sonntagsfahrplan. In den Vormittagsstunden kann es gegen 11 Uhr wegen einer Karnevalsveranstaltung zu kurzzeitigen Umleitungen in der Innenstadt kommen. Bitte achten Sie in diesem Zeitraum auf die Durchsagen des Fahrpersonals und die dynamischen Fahrgastinformationsanzeiger. In der Nacht auf den 2. Januar fahren die Linien 6 und 90 (nur Abschnitt Hauptbahnhof – Lerchenberg) im 60-Minuten-Takt durch. Die Linie N7 fährt in dieser Nacht auch um 2:00 und 3:30 Uhr ab Wiesbaden/Platz der Deutschen Einheit.

Freitag, 2. Januar 2015

Bei den Linien 6, 50, 51 und 52 gilt grundlegend der Ferienfahrplan, wobei die Ferienfahrpläne der Linien 50, 51 und 52 ausgedünnt werden. Die Fahrpläne der Linien 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 70, 71, 75, 76 und 99 werden angepasst bzw. ausgedünnt. Bei den Linien 9, 28, 33, 45 und 47 entfallen lediglich die mit “nur an Schultagen” gekennzeichneten Fahrten. Während die Linien 90, 91 und 92 unverändert sind, fährt die Linie 69 gar nicht.

Montag, 5. bis Mittwoch, 7. Januar 2015

Auf der Linie 6 gilt bereits ab dem 5. Januar wieder der an Schultagen gültige Fahrplan mit dem tagsüber geltenden 7,5-Minuten-Takt. Auch die Linie 69 wird ab diesem Tag wieder eingesetzt. Auf den Straßenbahnlinien gilt weiterhin der Ferienfahrplan und bei den restlichen Buslinien entfallen die mit “nur an Schultagen” gekennzeichneten Fahrten.

Donnerstag, 8. und Freitag, 9. Januar 2015

Es gelten auf allen Linien die an Schultagen gültigen Fahrpläne. Es entfallen jedoch Schulfahrten von/nach bzw. innerhalb Wiesbadens. Auch Fahrten von/zur IGS Mainspitze entfallen.

Samstag, 10. und Sonntag, 11. Januar 2015

An diesen Tagen gilt der reguläre Wochenendverkehr.

Montag, 12. Januar 2015

Am Montag, 12. Januar findet der Fahrplanwechsel von ESWE Verkehr in Wiesbaden statt. Hiervon betroffen sind auch die Linien 9, 28, 33 und 45. Die entsprechenden Fahrpläne sind bereits im Fahrplanbuch enthalten und entsprechend mit “Gültig ab 12. Januar 2015” gekennzeichnet. Zusätzlich wird die Linie 28 in Mainz über Schusterstraße/Galeria Kaufhof bzw. Rheingoldhalle/Rathaus hinaus verlängert und fährt künftig über Höfchen/Listmann – Schillerplatz und Münsterplatz (neue Haltebereiche C und D in der Binger Straße) direkt zur neuen Start- und Endhaltestelle Hauptbahnhof West/Taubertsbergbad. Somit existiert erstmals eine Linie, die durch die Binger Straße fährt. Außerdem entstehen Direktverbindungen vom Hauptbahnhof West aus in Richtung Boelckestraße und Domäne Mechtildshausen. Die bisherige Start- und Endhaltestelle Am Brand entfällt.

Weitere Auskunft erteilt gerne die RMV-Mobilitäts-Beratung im Verkehrs Center Mainz, Bahnhofplatz 6 A unter der Telefonnummer 12 77 77 oder im Internet unter “www.mvg-mainz.de”.