Direkt zum Inhalt wechseln
|

Sechs Mainzer Schulen probieren „Schule der Zukunft“

Vor zwei Jahren startete die Landesinitiative „Schule der Zukunft“ und 45 Schulen in Rheinland-Pfalz – darunter 6 aus Mainz – machten sich auf den Weg, Schule neu zu denken und die Ideen für das Lernen von Morgen zu entwickeln. Denn es gibt heute neue Anforderungen an das Lernen in Schulen als vor zehn, 20 oder 100 Jahren. Mit der landeseigenen Initiative „Schule der Zukunft“ begegnet das Land resp. das Bildungsministerium dieser Entwicklung und unterstützt und begleitet Schulen dabei, die neuen Herausforderungen zu meistern und dabei ein Vorbild für andere Schulen in Rheinland-Pfalz zu sein: https://schule-der-zukunft.rlp.de/die-initiative

„Umso mehr freue ich mich, heute weitere 52 Schulen in der Familie der ‚Schulen der Zukunft‘ begrüßen zu dürfen – das sind übrigens weit mehr, als wir geplant hatten, und zeigt, wie engagiert und motiviert unsere Schulen sind“, erklärte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig in Ingelheim beim Kick-off des zweiten Jahrgangs der „Schule der Zukunft“.

Im Mittelpunkt der bottom-up Initiative steht ein auf mehrere Jahre angelegter Schulentwicklungsprozess, der von den einzelnen Schulgemeinschaften entwickelt und gestaltet wird. Die Schulen werden bei ihrem Transformationsprozess durch das Ministerium für Bildung, das Pädagogische Landesinstitut sowie die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) begleitet.

„Auch im zweiten Jahrgang unserer Initiative ‚Schule der Zukunft‘ gab es wieder kreative, spannende und zukunftsweisende Bewerbungen von allen Schularten. Und nicht nur die Schularten sind vielfältig, auch die Schulentwicklungsideen sind so verschieden wie unsere rheinland-pfälzischen Schülerinnen und Schüler. Die Schwerpunkte der Entwicklungsprozesse betreffen dabei Themen wie Inklusion, Nachhaltigkeit, jahrgangsübergreifendes Lernen, aber auch Partizipation von Schülerinnen und Schülern sowie Demokratiebildung“, freute sich die Ministerin.

Während des Prozesses erwartet die Schulen ein breites Angebot an Unterstützung und Impulsen: Von gemeinsamen Townhalls zu verschiedenen Schwerpunktthemen, Input aus der Wissenschaft, Fortbildungen für Lehrkräfte und Schulleitungen bis zu gemeinsamen Planungstischen mit dem Ministerium, der ADD und dem Pädagogischen Landesinstitut ist alles dabei.

Mehr als 50 Schulen haben sich in dieser Runde beworben. Zu den Teilnahmekriterien zählt neben dem Aspekt der Nachhaltigkeit die Einbindung der gesamten Schulgemeinschaft sowie die Zustimmung der Gesamtkonferenz, die Bereitschaft und Möglichkeit eigene Erfahrungen zu teilen und den Transformationsprozess unter den beteiligten Schulen aktiv mitzugestalten.

„Die kontinuierliche, gemeinsame Weiterentwicklung und Anpassung der Initiative wird immer deutlicher sichtbar: Die Schulen der ersten und zweiten Bewerberrunde schließen sich mit thematisch ähnlichen Entwicklungsvorhaben zu sogenannten professionellen Lerngemeinschaften zusammen. Dafür treffen sie sich in regelmäßigen Abständen, um neben dem Austausch ihre Konzepte fachlich fundiert weiterzuentwickeln, mit dem Ziel die Inhalte in die Breite tragen zu können. Das kooperative Format von professionellen Lerngemeinschaften führt so die an der Initiative teilnehmenden Schulen gewinnbringend zusammen, nutzt den Ideenreichtum und die kreativen Synergien der Zusammenarbeit“, erklärte die Ministerin einer der Neuerungen.

„Auf ihrem Weg wünsche ich den neuen Schulen viele spannenden Einsichten, tolle Erfahrungen und vor allem einen guten Austausch. Machen Sie die großartige Arbeit, die Sie tagtäglich im Rahmen ihres Entwicklungsvorhabens umsetzen sichtbar – auch für die vielen anderen Schulen im Land“, gab die Bildungsministerin den neu in die Initiative hinzugekommenen Schulen mit auf den Weg.

Die 52 neu in die Initiative aufgenommenen Schulen

Schulname Schulart Ort Kreis/ Stadt
Are-Gymnasium

Bad Neuenahr

Gymnasium Grafschaft Kreis Ahrweiler
August-Sander-Schule Realschule plus und Fachoberschule Altenkirchen Kreis Altenkirchen
Bertha-von-Suttner Realschule plus Betzdorf Kreis Altenkirchen
Hermann-Gmeiner Realschule plus Daaden Kreis Altenkirchen
Westerwaldschule Realschule plus Gebhardshain Kreis Altenkirchen
Glück auf!-Schule Grundschule Horhausen Kreis Altenkirchen
Marion-Dönhoff Realschule plus Wissen Kreis Altenkirchen
Berufsbildende Schule für Technik-Gewerbe-Hauswirtschaft-Sozialwesen Berufsbildende Schule Bad Kreuznach Kreis Bad Kreuznach
Trollbachschule Grundschule Rümmelsheim Kreis Bad Kreuznach
Geschwister-Scholl-Schule Realschule plus Wallhausen/Waldböckelheim Kreis Bad Kreuznach
Geschwister-Scholl Realschule plus Andernach Kreis Mayen-Koblenz
Rheingoldschule Grundschule Brey Kreis Mayen-Koblenz
Konrad-Adenauer-Schule Realschule plus und Fachoberschule Asbach Kreis Neuwied
Römerwall-Schule Realschule plus Rheinbrohl Kreis Neuwied
Stefan-Andres Realschule plus Unkel Kreis Neuwied
Puricelli-Schule Realschule plus Rheinböllen Rhein-Hunsrück-Kreis
Im Einrich Realschule plus und Fachoberschule Katzenelnbogen Rhein-Lahn-Kreis
Peter-Altmeier Gymnasium Montabaur Westerwaldkreis
Stöffelmaus Schule Grundschule Stockum-Püschen Westerwaldkreis
Berufsbildende Schule für Gestaltung und Technik Berufsbildende Schule Trier Kreisfreie Stadt Trier
Friedrich-Spee-Schule Gymnasium Trier Kreisfreie Stadt Trier
Burg-Landshut-Schule Förderschule Bernkastel-Kues Kreis Bernkastel-Wittlich
Friedrichstraße Grundschule Wittlich Kreis Bernkastel-Wittlich
Kurfürst-Balduin Realschule plus Wittlich Kreis Bernkastel-Wittlich
St.-Willibrord Gymnasium Bitburg Eifelkreis Bitburg-Prüm
Bleialf Realschule plus Bleialf Eifelkreis Bitburg-Prüm
St.-Matthias Gymnasium Gerolstein Kreis Vulkaneifel
Graf-Salentin-Schule Grund- und Realschule plus Jünkerath Kreis Vulkaneifel
Ruwertalschule Grund- und Realschule plus Waldrach Kreis Trier-Saarburg
Cochem Realschule plus Cochem Kreis Cochem-Zell
Albert-Einstein Gymnasium Frankenthal Kreisfreie Stadt Frankenthal
Schillerschule Grundschule Kaiserslautern Kreisfreie Stadt Kaiserslautern
Lina-Pfaff Realschule plus Kaiserslautern Kreisfreie Stadt Kaiserslautern
Jakob-Reeb-Schule Förderschule Landau Kreisfreie Stadt Landau in der Pfalz
Süd Grundschule Landau Kreisfreie Stadt Landau in der Pfalz
Goetheschule Grundschule Mainz Kreisfreie Stadt Mainz
Maria-Ward-Schule Gymnasium Mainz Kreisfreie Stadt Mainz
Anna Seghers Integrierte Gesamtschule Mainz Kreisfreie Stadt Mainz
Ketteler-Kolleg und -Abendgymnasium Kolleg/Abendgymnasium Mainz Kreisfreie Stadt Mainz
Auguste Cornelius Integrierte Gesamtschule Mainz-Hechtsheim Kreisfreie Stadt Mainz
Mainz-Mombach Gymnasium Mainz-Mombach Kreisfreie Stadt Mainz
Hans-Geiger-Schule Grundschule Neustadt Kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße
Schule im Erlich Förderschule Speyer Kreisfreie Stadt Speyer
Freie Reformschule Grundschule Speyer Kreisfreie Stadt Speyer
Pfrimmtal Realschule plus Worms Kreisfreie Stadt Worms
Grundschule am Sonnenberg Grundschule Alsheim Kreis Alzey-Worms
Georg-Forster-Gesamtschule Integrierte Gesamtschule Wörrstadt Kreis Alzey-Worms
Am Reichswald Realschule plus Ramstein-Miesenbach Kreis Kaiserslautern
PAMINA-Schulzentrum Realschule plus Herxheim Kreis Südliche Weinstraße
Carl-Zuckmayer-Schule Realschule plus und Fachoberschule Nierstein Kreis Mainz-Bingen
Gerhard Ertl Integrierte Gesamtschule Sprendlingen Kreis Mainz-Bingen
Goethe-Schule

 

Integrierte Gesamtschule Contwig Kreis Südwestpfalz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert