| | Kommentieren

Oper: Sommernachtstraum ab 12. Mai im Staatstheater

Mitten hinein in den Zauberwald lässt Benjamin Britten seine vier jungen Liebenden stolpern. Sein Sommernachtstraum, der Shakespeares Dramaturgie mit dessen eigenen Worten folgt, spielt augenzwinkernd mit Traditionen. Mittendrin Helena, Hermia, Lysander und Demetrius – mit Sopran, Mezzosopran, Tenor und Bariton quasi Prototypen „liebender“ Stimmen. Regie: Niklaus Helbling. Weitere Termine 15.05., 23.05., 27.05., 2.06.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.