| | Kommentare deaktiviert für NPD-Kundgebung und hitzige Gegendemonstration

NPD-Kundgebung und hitzige Gegendemonstration


Heute fand um 14 Uhr eine Kundgebung der NPD (insgesamt 11 Personen) auf dem Schillerplatz statt. Gegenüber standen etwa 300 Gegendemonstranten. Acht Gegenkundgebungen waren im Vorfeld angemeldet worden und es gab einen Aufruf über Facebook, den Schillerplatz zu blockieren. Die Teilnehmer dieser überwiegend politischen oder bürgerlichen Gruppierungen kamen nach und nach zum Schillerplatz und störten die Kundgebung der NPD mit Trillerpfeifen, Trommeln, Tröten und Rufen etc. Einzelne Gegendemonstranten versuchten auch in die Reihen der NPDler vorzudringen, so dass die Polizei gezwungen war, sich in einer Polizeikette zwischen den Parteien aufzustellen. Als aus den Reihen der Gegendemonstranten Eier und Beutel mit einer undefinierbaren Flüssigkeit geworfen wurden, verwarnte die Polizei mittels Lautsprecher die Gegendemonstranten, auf solche Aktionen zu verzichten. Letztlich wurden zwei Personen, die als Werfer direkt vor Ort identifiziert werden konnten, kontrolliert (Feststellung der Personalien.) Weitere Ermittlungen werden noch stattfinden. Nach der NDP-Kundgebung blockierten die Gegendemonstranten noch kurzfristig die Abfahrt der NPD-Fahrzeuge, konnten aber von den Beamten zurückgedrängt werden. Gegen 15:20 war der Einsatz – bei hohen Temperaturen – dann beendet. Die überwiegende Anzahl der Demonstranten war friedlich, aber laut. (Quelle: Polizeibericht, Video: A. Coerper)