| | Kommentieren

No Strings Attached-Figurentheaterfestival vom 22. bis 28. Oktober

Seit 20 Jahren hat das „andere Theater“ mit Figuren, Puppen, Masken und Objekten einen festen Platz in der Mainzer Szene. Zum Jubiläum präsentiert die No Strings Attached-Sonderausgabe in den Kammerspielen viele Künstlerinnen und Künstler, die das Festival begleitet und geprägt haben. Auf dem Programm stehen „Babylon“ vom Stuffed Puppet Theater, „Das Orakel von Delphi“ von Suse Wächter und Manuel Muerte und vieles mehr.

1998 fand im Herbst das erste Figurentheaterfestival des Kultursommers statt, bei dem der 2011 verstorbene Meister des Marionettenspiels, Prof. Albrecht Roser, und Frankreichs zu der Zeit bekannteste Schattentheatergruppe Amoros & Augustin auf der Bühne standen. Bei der NSA-Sonderausgabe sind daher extra viele Künstlerinnen und Künstler dabei, die das Festival begleitet und geprägt haben: Neville Tranter, seit 1999 regelmäßig mit seinen Klappmaulpuppen als Stuffed Puppet Theatre zu Gast, Ilka Schönbein, diesmal als Regisseurin und – nach langer Bühnenpause – auch als Spielerin mit einem Theater-Meschugge-Doublefeature dabei und Suse Wächter, die gemeinsam mit dem Magier Manuel Muerte in der raumgreifenden Inszenierung „Das Orakel von Delphi“ Puppenspiel und Illusionskunst aufeinander treffen lässt.

Detailinfos zum Programm gibt es unter www.no-strings-attached.de.

Karten sind bei den Mainzer Kammerspielen (T: 06131/225002, www.mainzer-kammerspiele.de) und allen an ztix angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.