| | Kommentare deaktiviert für Neustadtfest am 2. und 3. August (Gartenfeldplatz)

Neustadtfest am 2. und 3. August (Gartenfeldplatz)

gartenfeldDer Gartenfeldplatz steht in der Blüte: Auf und um ihn herum wimmelt es nur so von Kindern, Studenten, jungen Erwachsenen und echten Meenzern. Und auch über den Gartenfeldplatz hinaus sprießen immer mehr Läden aus dem Boden, die die Neustadt lebenswerter machen. Nach dem erfolgreichen ersten Neustadtfest im vergangenen Jahr findet das kulturelle Stadtteilfest am 2. und 3. August auf und um den Gartenfeldplatz herum statt (Samstag von 12 – 22 Uhr und Sonntag von 12 – 20 Uhr). Das Fest soll dabei als Plattform für den Austausch zwischen Bürgern und der kreativen Szene dienen und den Gemeinsinn stärken. Begleitet wird auch dieses Jahr das Fest von einem bunten Rahmenprogramm aus Musik, Kunst, Workshops, Politik, DIY, Wein, Burger, Zauberei, Jonglage, Theater, Kubb, Trommeln, Bier, Kinderschminken und vieles mehr. Hier das ganze Programm:


____________________________________
SAMSTAG, 02.08.2014

Gartenfeld-Bühne:
12.00 Begrüßung durch Ortsvorsteher Johannes Klomann
12.15 DJ Il Piccolino
15.00 Politikdebatte “Alt vs. Neu”
17.30 Ghost of a Chance
19.30 Electric Elbow
20.30 Hanne Kah
22.00 Ende

Kleinkunst-Manege:
16.30 “Vas Legas” von John Pathic + Christoph Demian
18.30 Kasperkommando

Auf dem Platz:
Kneipenhorstspiele vom Kneipenhorst
Vorrunde: Kubb-Turnier (1. Inoffizielle Mainzer Meisterschaft 2014)
Kinder-Trommelworkshop
Kinderschminken
____________________________________
SONNTAG, 03.08.2014

Gartenfeld-Bühne:
11.00 Esquinaz de Nuez
13.00 DJ Il Piccolino
16.00 Emilys Giant
18.00 Die Thrillerpfeifen
19.30 Eat the Bar
20.30 after-show: Alex + Diet
21.00 Ende

Kleinkunst-Manege:
15.00 Akrobatik und Jonglage von pYr-art
17.00 Poetry Slam (Eva Stepkes & Berenike Bär)

Auf dem Platz:
Kneipenhorstspiele vom Kneipenhorst
Finale: Kubb-Turnier
Kinder-Trommelworkshop
Kinderschminken
____________________________________

präsentiert von:
Wildes Leben
Musikmaschine
Nirgendwo

Links zu den Künstlern:
Ghost of a Chance
Electric Elbow
Hanne Kah
Esquinas de Nuez
Emily’s Giant
DIE THRILLER PFEIFEN
eat the bar
Alex & Diet
Christoph Demian
John-Pathic
pYr-art
www.kasperkommando.de
www.youtube.com/watch?v=rCv_Ngz0Y-Y (Eva Stepkes)
http://www.youtube.com/watch?v=NbESPcOfVGU (Berenike Bär)

Mit am Start ist die Künstlertruppe „pYr-art“ – das faszinierende Spiel mit dem Feuer, John Pathic & Christoph Demian präsentieren „Vas Legas“, eine Show aus Artistik, Jonglage und Magie. Außerdem findet die “1. inoffizielle Mainzer Kubb-Meisterschaft” statt – ein Geschicklichkeitsspiel mit strategischen Elementen, auch Wikingerschach genannt.

Außerdem wieder Spiel und Spaß mit den Betreibern von Luups und Kneipenhorst und für die Politikinteressierten eine Podiumsdiskussion zum Thema „Alt vs. Neu“ mit lokalen Vertretern aus der Politik.

Für die Kleinen ist bestens gesorgt: in einem Trommel-Workshop mit Clinton Heneke werden Trommeln gebastelt und gemeinsam musiziert, Carina Liebler sorgt mit ihrem Kinderschminken für fröhliche Gesichter und ein Puppentheater für Kinder und Erwachsene kommt vom “Kasperkommando”. Auch die gemeinnützigen Vereine „Masifunde Bildungsförderung e.V.“ (Förderverein für Bildungsprojekte in Südafrika) und „Medinetz e.V.“ (die Medizinische Vermittlungsstelle für Flüchtlinge, Migrant/inn/en und Menschen ohne Papiere) stellen ihre Arbeit auf spielerische Weise vor und klären auf. Bei „Aworldness“ dreht sich alles um die Biene. Mit kreativen Umweltbildungsprogrammen und Workshops werden kleine Beiträge zu einem besseren Verhältnis zwischen Mensch und Natur auf spielerische Art geleistet. Hierzu sind Jung und Alt herzlich eingeladen. Die „Bike Kitchen“ bietet außerdem wieder das kostenfreie Reparieren von Fahrrädern an.

Das Team um Moritz Eisenach (Künstleragentur „Musikmaschine“) und Willi Zimmermann (Kneipe „Nirgendwo“) hat ein Programm auf die Beine gestellt, das es in sich hat: „Das Programm bietet nicht nur Musik, aber sehr viel Musik und von den Künstlern kommen nicht alle aus Mainz, aber sehr viele aus Mainz“, sagt Eisenach.

Mit Headliner „Hanne Kah“ kommt handgemachter Folk-Rock auf die Bühne. Das Duo aus Gesang und Gitarre verzaubert das Publikum mit einem Wechselspiel aus berührenden ruhigen Tönen und mitreißenden rockigen Sounds. Bei „Die Thrillerpfeifen“ darf gerockt werden. Die Band um Sänger Toto Dietrich herum findet sich im Rock-Punk-Genre wider und überzeugt mit deutschen Texten, harten Gitarrenklängen und einer kräftigen, sanften Stimme, die zum Mitsingen einlädt. Das erst kürzlich gegründete Duo „Alex&Diet“ geht andere Wege: Zwei auf lyrischen Abwegen – Gelesene Geschichten vom unverblümten Leben und Bluesmusik von eben jenen. Mit „Eat The Bar“ wird es nachdenklich, treibend, funky! Das Mainzer Quartett überzeugt mit einer Gratwanderung zwischen Rock, Funk und melodiös-melancholischen Klängen. Die Band “Electric Elbow“ lässt sich nur ungern in eine Stilart einordnen. So bewegen sich die Mainzer zwischen den Genres alternative Rock und Grunge und beschreiben ihre Musik selbst so: „Emotionale Musikalität versus virtuoses Musikantentum“! Singer-Songwriter Tobias Heiland a.k.a „Ghost Of A Chance” ist mit seinen Indie- und Blues-durchtränkten Songs dem Indie-Folk / Americana zuzuordnen und überrascht mit seiner gefühlvollen, authentischen Art. Bei „Emily’s Giant“ handelt es sich um Leipziger Folk-Sänger, die einen kontrastreichen Sound auf die Bühne bringen: Uneben und rau, aber auch leise und zerbrechlich.

Das Ganze natürlich garniert mit Leckereien von jungen Neustadt- Gastronomen: “geile Weine“ von der „Weinraumwohung“, non- und alkoholisches vom „Nirgendwo“ und „Wildes Leben“, Tortillas von „Patagonia“, Kumpir vom neuen „Schrebergarten“, Kaffeespezialitäten von der mobilen Espressobar „Café Prego“, Eis von „N’Eis“ und vieles mehr.