| | Kommentieren

Neue Bus-Verbindungen zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember – auch Schiersteiner Brücke wieder

Am Sonntag, 13. Dezember, findet der alljährliche Fahrplanwechsel statt. Vor allem durch die Öffnung der Autobahnauf- und -abfahrten in Mainz-Mombach, kann nach etwa fünf Jahren endlich wieder eine Buslinie über die Schiersteiner Brücke eingerichtet werden. Zum Jahreswechsel wird es zudem keine Preiserhöhung geben!

Mit dem Bus über die Schiersteiner Brücke
Die Linie 74 wird über Mombach hinaus über die Schiersteiner Brücke bis nach Wiesbaden-Biebrich zum Äppelallee-Center verlängert. In Wiesbaden-Biebrich an der Haltestelle Friedrich-Bergius-Straße besteht unter anderem eine Umsteigemöglichkeit von/zur Linie 47 zur schnellen Weiterfahrt in die Wiesbadener Innenstadt und zurück. So verringert sich die Fahrtzeit bspw. vom Lemmchen in Mombach zum Äppelallee-Center auf ca. 10 Minuten. Das bedeutet für Fahrgäste eine Fahrtzeitersparnis von etwa 40 Minuten.

Mit der Linie 28 vom Bismarckplatz in die Altstadt und nach Kastel
Die Linie 28 wird in der Neustadt über den Goetheplatz hinaus bis zum Bismarckplatz verlängert. Hierdurch entstehen zum einen mehr Fahrtverbindungen vom Bismarckplatz in den Kern der Neustadt, wodurch auch die Linie 62 entlastet wird. Zum anderen entstehen damit weitere umsteigefreie Verbindungen vom Bismarckplatz und der Goethestraße bspw. in Richtung Kastel/Bahnhof.

Mehr Direktverbindungen und neue Haltestelle im Hechtsheimer Gewerbegebiet
Auch für das südliche Gewerbegebiet in Hechtsheim (Bereich rund um die Robert-Bosch-Straße) bietet der Fahrplanwechsel mehr Fahrtmöglichkeiten: So fährt die Linie 66 künftig auch montags bis freitags tagsüber mit einigen Fahrten über die Robert-Bosch-Straße. Hierdurch entstehen u.a. Direktverbindungen morgens vom und nachmittags zum Bahnhof Römisches Theater.

Aufgrund von Kundenwünschen wird für die Linien 67 und 69 zwischen den Haltestellen Wilhelm-Maybach-Straße und Johannes-Kepler-Straße die neue Haltestelle Galileo-Galilei-Straße eingerichtet. Damit wird das Gebiet rund um die Pyramide besser erschlossen.

Mit der Linie 67 auch nachmittags in die Neustadt
Die Linie 67 ist bisher nachmittags überwiegend nur auf der Strecke Zornheim – Hauptbahnhof unterwegs. Künftig fährt die Linie auch nachmittags über den Hauptbahnhof hinaus in die Neustadt zum Goetheplatz und zurück. Damit sind auch nachmittags umsteigefreie Verbindungen von der Neustadt in Richtung Ebersheim – Zornheim möglich. Gleichzeitig wird die Anzahl der Fahrten vom Kern der Neustadt zum Hauptbahnhof über die Kaiserstraße nachmittags auf vier Fahrten pro Stunde verdoppelt.

Neue Linie und Haltestellen in Ginsheim
Die Linie 23 der LNVG Kreis Groß-Gerau fährt künftig montags bis freitags stündlich von Groß-Gerau über Trebur nach Ginsheim. In Ginsheim besteht an der Haltestelle Neckarstraße eine Umsteigemöglichkeit von/zur Linie 60 von/nach Mainz. In Ginsheim fährt die Linie 23 zudem über die Neckarstraße hinaus über Schulstraße bzw. Heimatmuseum – Friedrich-Ebert-Platz bzw. Stuttgarter Straße – MAN-Siedlung – An den Sportstätten – Gustavsburger Straße – Ballou-Platz (nur aus Richtung IGS Mainspitze) von/zur IGS Mainspitze. Damit werden schnellere Fahrtverbindungen zwischen der Mainzer Innenstadt und Astheim – Trebur sowie direkte Fahrten von Ginsheim nach Trebur und Groß-Gerau ermöglicht. Die beiden neuen Haltestellen Gustavsburger Straße und Ballou-Platz werden auch von den jeweils dort vorbeikommenden Linien der Mainzer Mobilität bedient.

Weitere Änderungen zum Fahrplanwechsel

Neben den bereits genannten Änderungen kommt es zu folgenden weiteren und kleineren Änderungen:

  • Aufgrund des eingeschränkten Betriebs an der Universität, wird der Takt der Linie 59 ab 10 Uhr vorübergehend auf einen 60-Minuten-Takt reduziert.
  • Auf der Linie 76 kommt es zu zwei Änderungen:
    • In Richtung Mombach entfällt künftig der sehr verspätungsanfällige Umweg über sowie der Halt an der Haltestelle Hauptbahnhof West. Hierdurch wird die Linie zuverlässiger. Gleichzeitig wird hierdurch die Fahrt aus Richtung Laubenheim – Oberstadt zum Hauptbahnhof beschleunigt.
    • Die Fahrten der Linie 76, die bisher in der Neustadt am Goetheplatz beginnen/enden, beginnen und enden künftig bereits an der Haltestelle Mainstraße.
  • Zur Steigerung der Zuverlässigkeit werden auf einzelnen Streckenabschnitten die Fahrtzeiten angepasst.


RMV und RNN verschieben Tarifanpassung
In den Verkehrsverbünden RMV und RNN wurde beschlossen, den ursprünglich zum 1.1.2021 geplanten Tarifwechsel zu verschieben. Das bedeutet: Zum Jahreswechsel wird es keine Preiserhöhung geben! Der nächste Tarifwechsel erfolgt im RMV zum 1. Juli und im RNN voraussichtlich zum 1. August 2021.

Veränderungen bei den Haltestellen im Überblick

Neue Namen

Stadtteil Alter Name Neuer Name
Altstadt Bauhofstraße/LBBW Bauhofstraße
Altstadt Bahnhof Römisches Theater/CineStar Bahnhof Römisches Theater
Bretzenheim Albert-Stohr-Straße Albert-Stohr-Straße/IGS
Gustavsburg Am Burgpark Am Alten Fährhaus
Hartenberg-Münchfeld Schützenhaus Ludwigsburger Straße
Hartenberg-Münchfeld Südwestrundfunk SWR – Südwestrundfunk
Hartenberg-Münchfeld Kisselberg/Coface Deutschland Kisselberg
Klein-Winternheim Bahnhofstraße Klein-Winternheim/Bahnhof
Lerchenberg ZDF ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen
Mombach Industriehafen Nord Kaufland Mainz
Neustadt Straßenbahnamt Straßenbahnamt/LBBW
Nieder-Olm Ludwig-Eckes-Halle Ludwig-Eckes-Festhalle

 

Neue Haltestellen

Stadtteil Name Linie/n
Ginsheim Ballou-Platz 23, 56 (einzelne Fahrten)
Ginsheim Gustavsburger Straße 23, 56, 91
Ginsheim MAN-Siedlung 23
Hechtsheim Galileo-Galilei-Straße 67, 69
Oberstadt Gymnasium Mainz-Oberstadt (bereits seit 10.9.2020) 64, 65, 66, 76, 93

 

Entfallende Haltestellen

Stadtteil Haltestelle Begründung
Mombach Mombacher Kreisel Durch die Verlängerung der Linie 74, nächste Haltestelle In der Dalheimer Wiese

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.