| | Kommentieren

Musikalisch-literarischer Abend am 14. März in der Büchergilde

„Wo ist die Insel, welche unser Leben ändert“ – das sind Texte von Lars Gustafsson und Musik von Johann Sebastian Bach, Charlie Haden, Keith Jarrett und anderen. Verpackt in einen musikalisch-literarischen Abend in der Buchhandlung Erlesenes und Büchergilde.

„Gustafsson, ein Mann von kosmopolitischer Bildung, ist zugleich ein Hinterwäldler. In diesem Wald gedeiht die Philosophie, aber nicht auf Holzwegen. Es ist eine Philosophie, die man in Deutschland kaum angefangen hat zur Kenntnis zu nehmen (…): die analytische Philosophie. Gustafsson hat – und von wievielen Poeten kann man das schon sagen? – die formale Logik, die Philosophie der Alttagssprache, die strengen Labyrinthe der angelsächsischen Erkenntnistheorie durchaus studiert.“ (Hans Magnus Enzensberger) Und wie die diese Kenntnis dem Gedicht zur Hilfe kommt, das werden Sie an diesem Abend hören.

Musik: Wolfgang Thomas – Klavier, Detlef Erbsmehl – Altsaxophon, Sacha Teuber – Kontrabass

Rezitation: Heinrich Heftrich

Eintritt: € 15,-. Voranmeldung unter post@buechergilde-mainz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.