| | Kommentieren

Mainz liest: Lesefestival im September

(Fotos: Mathias Bothor; mare Verlag)

Nach mehreren Verschiebungen soll nun endlich das Lesefestival „Eine Stadt liest ein Buch“ vom 18. bis 25. September stattfinden. Träger der Veranstaltungsreihe ist der Verein „Mainz liest“, ein Zusammenschluss von Menschen, die sich der Leseförderung und dem kulturellen Austausch verschrieben haben. Der Verein sucht noch Menschen, die Veranstaltungen auf den Weg bringen, durchführen oder unterstützen möchten: https://mainzliest.de/kontakt/
Eine Kick-Off-Veranstaltung findet am Mittwoch, den 11. Mai von 19-21 Uhr statt (Einlass: ab 18 Uhr) im Haus der Jugend (Mitternachtsgasse 8).

Dieses Jahr soll sich nun alles um ›Neringa‹ von Stefan Moster drehen, ein in Mainz geborenen Schriftsteller. Der vielschichtige Roman setzt sich mit Themen wie Krieg- und Nachkriegszeit, mit der Unschärfe tradierter Familienerinnerungen, Arbeitsmigration in Europa und vielem mehr auseinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.