| | Kommentieren

Ludwig Holle wird neuer Fraktionsvorsitzender der Mainzer CDU

Zwei Wochen nach der Ankündigung von Hannsgeorg Schönig vom Fraktionsvorsitz zurückzutreten, hat die CDU Mainz einen Nachfolger gewählt: Ludwig Holle wird er ab August die Nachfolge von Schönig antreten, der nach 10 Jahren an der Fraktionsspitze sein Amt niederlegt. Die kommende Stadtratssitzung am 20. Juli wird seine letzte in dieser Funktion sein.

Auch wenn Schöning sich aus der ersten Reihe zurückzieht, will er sich weiterhin in die Fraktionsarbeit einbringen und seinem Nachfolger, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bis 2024 wird er im Stadtrat bleiben. Daneben wurde kürzlich bekannt, dass Schöning auch für das Amt des MCV-Vorsitzenden kandidieren will, das bisher noch Reinhard Urban innehält.

Der neue Fraktionsvorsitzende Ludwig Holle freut sich über das einstimmige Wahlergebnis. „Ich fühle mich geehrt durch das gezeigte Vertrauen der Fraktion“, so Holle. Auch im Vorfeld der Wahl habe er eine Menge Zuspruch erhalten. Nun wolle er alles daransetzen, seiner neuen Aufgabe gerecht zu werden. „Ich möchte, dass sich die CDU auch weiterhin konstruktiv in die Stadtpolitik einbringt und versucht, inhaltliche Akzente zu setzen, mein Motto ist – Mainz verdient mehr“, erklärt Holle. Wie es auch schon in jüngerer Vergangenheit bei einigen Themen der Fall gewesen sei, möchte er weiterhin auf die anderen Parteien zugehen. Durch die neue Haushaltslage könne man die Stadt endlich gestalterisch weiterentwickeln, diese Diskussion wolle die CDU führen. Er danke Schönig, dass er ihm in den vergangenen Jahren bereits die Gelegenheit gegeben habe, sich als kooptiertes Fraktionsmitglied sowie in städtischen Ausschüssen zu beteiligen, obwohl er zu diesem Zeitpunkt noch kein Stadtratsmitglied gewesen sei. „So hatte ich die Möglichkeit, schon frühzeitig Erfahrungen zu sammeln“, so Holle. Weiterhin hoffe er, dass er als Fraktionsvorsitzender vom Erfahrungsschatz seines Vorgängers profitieren könne.

Auch der CDU Kreisvorsitzende Thomas Gerster gratuliert: „Mit Ludwig Holle hat die Fraktion erneut einen kompetenten und lösungsorientierten Vorsitzenden gewählt“. Für die kommenden Aufgaben wünsche er Holle alles Gute und er werde ihn mit ganzer Kraft unterstützen. Gleichzeitig bedankt sich Gerster bei Hannsgeorg Schönig für seinen Einsatz für die Partei. „Vor diesem jahrelangen Engagement können wir alle nur unseren Hut ziehen“, so Gerster. Schönig habe die Fraktion in den vergangenen 10 Jahren aufopferungsvoll geführt. In Mainz habe kaum jemand anders so tiefgreifende Erfahrungen in der Kommunalpolitik wie er. Gerster sei dankbar, dass Schönig der Fraktion noch bis zur nächsten Wahl erhalten bleibe.

Ludwig Holle ist bisher Chef der Oberstadt-CDU, dort auch stellvertretender Ortsvorsteher und war erst vor einem Jahr in den Stadtrat nachgerückt. Er folgte auf Gerd Schreiner, der ausgeschieden war. Holle, der im Finanzsektor tätig ist, fungiert als finanz- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion.

Foto: CDU Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.